Förderung E-Mobilität für Neubau

4,70 Stern(e) 9 Votes
Nicht diese arg teuren von den Wallbox Herstellern sondern eher etwas in Marke Eigenbau. Etwas was man vom Metallbauer bekommen kann. Nichts aufregendes, ne “Säule“ mit einer Platte wo die WB dran befestigt wird. Die dann irgendwie im Boden zu befestigen. (Wie?) Hat jemand eine Ahnung was sowas kostet (also die Säule“.
Entweder zum Metallbauer gehen oder online direkt bestellen (siehe Beispiel) und auf Betonfundament befestigen. Günstiger wird es beim Metallbauer garantiert nicht, eher teurer.
foerderung-e-mobilitaet-fuer-neubau-451270-1.png
 
Habe mich gerade mit nem Kollegen unterhalten, der sich jetzt an seine Bestandsimmobilie ne Wallbox installieren lassen möchte. Was er vor hat:

2x e go homefix für je ca. 650 Euro.
Summe: 1300 Euro.
Für jede beantragt er die 900 Euro Förderung.
Summe: 1800 Euro.
Das bedeutet, er muss jetzt nur nen Elektriker finden, der ihm beide für insgesamt 500 Euro installiert.
Da die Kosten nicht linear steigen mit jeder weiteren Wallbox stehen die Chancen wesentlich besser bei Null rauszukommen also zu versuchen ne einzelne Wallbox für 250 Euro installieren zu lassen.

Ist da irgendwo ein Denkfehler?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wofür? Die meisten Geräte haben doch eichrechtskonforme Zähler an Bord.
Das steht im FAQ unseres Netzbetreibers.
Aber das kommt dann ja wohl wirklich erst zum tragen, wenn man einen zweiten, günstigeren Tarif für die E-Mobilität abschließen will.
Liebe Leut',

ich bin aktuell genau bei diesem Thema angekommen und blicke immer noch nicht ganz durch.

1. Es geht um die Beantragung der Hausanschlüsse bzw. Vorbereitung des Zählerschrankes.
Den Stromanschluss übernimmt in unserem Fall die Westnetz (NRW). Wie hier im Thread bereits erwähnt, bietet diese auch direkt die Vorbereitung auf e-Mobilität kostenlos an.
Hier wurde bereits darauf hingewiesen, dass der Haken an der Geschichte, die Abhängigkeit von Westnetz und deren Abschaltungen zu sehr ungünstigen Zeiten ist. Sprich das Laden praktisch nur nachts möglich wäre.
Gleichzeitig sagt die Westnetz: Ja, wir bereiten alles kostenlos vor und der Kunde hat im Grunde dennoch das Recht sich für jeden anderen beliebigen Anbieter zu entscheiden.
Wo ist also wiederum der Haken daran? Was hätte die Westnetz im letzteren Fall davon?

2. Gestern erst, habe ich dem GU mitgeteilt, dass wir keinen weiteren Zähler brauchen und damit keinen weiteren Platz im Zählerschrank vorzusehen brauchen.
Heute erfahre ich von der Westnetz, dass ich doch einen zweiten Zähler brauche, sofern ich e-Mobilität/Wallbox zum späteren Zeitpunkt nutzen möchte.
Heißt, ich muss doch einen größeren Zählerschrank mit zusätzlichem Zählerplatz vorsehen?
Oder hätte ich hier andere Möglichkeiten ohne auszukommen?

Kann jemand helfen beim Thema durchzusteigen, was ich aktuell zwingend vorsehen muss?

Besten Dank im Voraus!
 
...
Heute erfahre ich von der Westnetz, dass ich doch einen zweiten Zähler brauche, sofern ich e-Mobilität/Wallbox zum späteren Zeitpunkt nutzen möchte.
Heißt, ich muss doch einen größeren Zählerschrank mit zusätzlichem Zählerplatz vorsehen?
Oder hätte ich hier andere Möglichkeiten ohne auszukommen?...
Würde mindestens einen weiteren Zählerplatz vorsehen um die WB separat abrechnen zu können (kleiner elektronischer Zähler)
Stell dir mal vor du bekommst einen elektrischen Firmen PKW auch zur privaten Nutzung, dann kannst du den Strom separat berechnen / abrechnen. usw. Schrank nachträglich erwitern ist mEA deutlich teurer als direkt den eine Nummer grösser zu wählen.

... Westnetz (NRW). Wie hier im Thread bereits erwähnt, bietet diese auch direkt die Vorbereitung auf e-Mobilität kostenlos an.
Hier wurde bereits darauf hingewiesen, dass der Haken an der Geschichte, die Abhängigkeit von Westnetz und deren Abschaltungen zu sehr ungünstigen Zeiten ist. Sprich das Laden praktisch nur nachts möglich wäre.
...
Also die schalten ja nur bei Überlast ab, das sollte i.d.R nicht mehr passieren. Es sei den in 10 Jahren sind alle Anlieger bei dir und um die Ecke auch mit BEVs unterwegs.
 
Oben