DRINGEND: Plausi-Check BNK - 2 Tage vor Frist

4,70 Stern(e) 9 Votes
Hallo zusammen,

unser Bauvorhaben findet Ihrhier unter diesem Link und wir werden morgen, max. übermorgen die Finanzierung beantragen, so weit so gut.

Die Baunebenkosten haben wir zwar grundsätzlich mit der Architektin, die uns in der Planungsphase begleitet hat, besprochen/erhoben und ein wenig auch per WWW-Recherche, soweit möglich, gegengeprüft, jedoch wäre ich Euch sehr dankbar, wenn Ihr nochmals kritisch auf folgende Aufstellung schaut.

Ich bin mir bewusst, dass nach oben auch hier keine Kostengrenzen sind und es sehr auf unsere Wünsche und die gewünschten Qualitäten der Ausführung ankommt - wir wollen einen vernünftigen Standard, keinen Luxus. Allerdings suche ich nach Statements wie "dieser eine Wert ist viel zu niedrig, um etwas Vernünftiges dafür bekommen" oder "so viel Kohle braucht man nicht für nen guten Standard in dem Thema". Je nach Feedback würde ich ggf. in der Finanzierung noch ein wenig Puffer nachlegen.

Vielen Dank für Euer Feedback - "Feuer frei"!

VG Mertha

dringend-plausi-check-bnk-2-tage-vor-frist-463188-1.png
 
auf die schnelle was bei uns zusätzlich war:

- Baustrom zu wenig! Unser Baustromkasten hat 4 EUR/Tag Miete gekostet! Nur Strom-Verbrauch waren so ca. 1500EUR. Anchlusskosten Baustromkasten (Elektriker): 1000EUR pauschale. Anchluss Baustrom STadtwerke: 300EUR.
- Bauwasser war ca. 150 EUR (Wasser frei; Standrohr jedoch "Miete"). Anschlusskosten: 300EUR
- Behördenkosten: Baugenehmigung oder Kenntnisgabeverfahren ? Bei uns ca. 300EUR wegen vereinfachtem Verfahren. (grüner Punkt)
- Vermessung? Also man muss ja öfters vermessen lassen. Bei uns war er beim Einschneiden vom Schnürgerüst, Absteckung anwesend : ca. 1.000EUR
- Habe aktuell noch einen "Puffer" von 3000EUR für Behördenkosten, Vermessung. Mal sehen was kommt
- Mehrspartenhauseinführung: 900EUR

was noch fehlt: Anschlusskosten Medien. Strom: 1500EUR; 800EUR Telekom; Hausanschlussgräben: ??? EUR;

Erdarbeiten, Entwässerung bei uns "wenig" <10.000EUR, da wir selber den Tiefbau gemacht haben. Wir konnten auch Frostschutz RC Material eingebauen und haben das super günstig für 1EUR/to bekommen.

Habe noch einige Punkte mehr. Aber das ist alles individuell.

Ich würde die Nebenkosten noch splitten:
1. Nebenkosten Aussenanlage
2. Nebenkosten Bau
3. Nebenkosten Kauf
4. Möbel
5. Nebenkosten Innenausbau (z.B. Böden, Maler, Tapezierer)


Gartenhaus in Finanzierung?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie kann man BNK ohne Anschlusskosten (und das so kurz vor der Finanzierung) kalkulieren. Das sind die einzigen Baunebenkosten die man auf ein paar 100€ richtig gut kalkulieren kann und dann sind die nicht bei Dir drin?

Da stellt sich die Frage was hast du noch vergessen und was ist im Hausangebot nicht drin was du benötigst aber noch nicht weißt.

Ich an deiner Stelle würde nochmal eine Rechercherunde drehen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hausanschluss an TV/Internet/Telefon, Strom, Wasser, Abwasser- Kanal, Versickerung?
Versicherungen für die Baustelle
Baustellensicherung (wenn nötig - z.B. Fahrbahnsicherung / Sperrung für die Errichtung des Hauses)
alles was beim "all-in" Angebot mit "bauseits" beschrieben ist kalkulieren
 
Wie kann man BNK ohne Anschlusskosten (und das so kurz vor der Finanzierung) kalkulieren. Das sind die einzigen Baunebenkosten die man auf ein paar 100€ richtig gut kalkulieren kann und dann sind die nicht bei Dir drin?

Da stellt sich die Frage was hast du noch vergessen und was ist im Hausangebot nicht drin was du benötigst aber noch nicht weißt.

Ich an deiner Stelle würde nochmal eine Rechercherunde drehen.
Hi Zaba12, vielen Dank! Mein Fehler. Anschlusskosten machen wir aus EK und hab das nicht in der Aufstellung drin, haben wir mit 8.000-10.000 kalkuliert. Ist noch etwas auffällig?
 
auf die schnelle was bei uns zusätzlich war:

- Baustrom zu wenig! Unser Baustromkasten hat 4 EUR/Tag Miete gekostet! Nur Strom-Verbrauch waren so ca. 1500EUR. Anchlusskosten Baustromkasten (Elektriker): 1000EUR pauschale. Anchluss Baustrom STadtwerke: 300EUR.
- Bauwasser war ca. 150 EUR (Wasser frei; Standrohr jedoch "Miete"). Anschlusskosten: 300EUR
- Behördenkosten: Baugenehmigung oder Kenntnisgabeverfahren ? Bei uns ca. 300EUR wegen vereinfachtem Verfahren. (grüner Punkt)
- Vermessung? Also man muss ja öfters vermessen lassen. Bei uns war er beim Einschneiden vom Schnürgerüst, Absteckung anwesend : ca. 1.000EUR
- Habe aktuell noch einen "Puffer" von 3000EUR für Behördenkosten, Vermessung. Mal sehen was kommt
- Mehrspartenhauseinführung: 900EUR

was noch fehlt: Anschlusskosten Medien. Strom: 1500EUR; 800EUR Telekom; Hausanschlussgräben: ??? EUR;

Erdarbeiten, Entwässerung bei uns "wenig" <10.000EUR, da wir selber den Tiefbau gemacht haben. Wir konnten auch Frostschutz RC Material eingebauen und haben das super günstig für 1EUR/to bekommen.

Habe noch einige Punkte mehr. Aber das ist alles individuell.

Ich würde die Nebenkosten noch splitten:
1. Nebenkosten Aussenanlage
2. Nebenkosten Bau
3. Nebenkosten Kauf
4. Möbel
5. Nebenkosten Innenausbau (z.B. Böden, Maler, Tapezierer)


Gartenhaus in Finanzierung?
Merci, bauenmk2020!

Medien/Strom/Telekom-Anschlusskosten haben wir separat geplant aus EK, siehe letzter Post. Vermessung / Behördenkosten nehm ich noch mit hinein - danke. Mehrspartenhauseinführung ist im Grundpreis drin. Erdarbeiten haben wir im Angebot des GU mit EUR 10k reingenommen als Puffer.

Danke für den Baustrom-Hinweis.


Noch etwas?
 
Oben