Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
116
Gäste online
999
Besucher gesamt
1.115

Statistik des Forums

Themen
30.299
Beiträge
397.845
Mitglieder
47.689

Telekom FTTH - Was wird benötigt?

4,80 Stern(e) 6 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Musst mal ftth Router googeln, hatte vor etwa einem Jahr eine Liste gefunden welche funktionieren. Ich glaube es waren 5 oder so. Oder zahlst die 5€ Miete für den von der Telekom, der soll auch ganz gut sein
 
Bei der Telekom gibt es bei FTTH eine Glasfaser Modem. Daran wird ein Router angeschlossen. Vorteil ist, dass der Router kein Modem braucht. Was hast du den jetzt für einen zu Hause? Evtl. geht der ohne Probleme.

Wenn du dir einen kaufen musst, dann werde dir vorher klar was er können muss. TAE Anschlüsse? S0 Anschluss? DECT Funktion? Tolles WLAN oder egal weil alles über Access Points läuft? VPN? Sonstige benötigte Funktionen?
 
Ich sehe eigentlich nicht ein der Telekom monatlich Miete zu bezahlen. Darum wollte ich mich im Voraus um einen eigenen Router kümmern.
Können muss der Router nichts. Nur als DHCP Server dienen.
Verteilt wird das WLAN über 2 Accespoints.

Was ich bisher rausfinden konnte ist, das mein Router wohl von der deutschen Glasfaser stammt. Wie Rick schon schrieb.
Also muss er doch wohl Glasfaser können, oder nicht? :-D
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Nur für mein Verständnis. Redest du vom Modem oder Router?
Router sollte eigentlich völlig egal sein welcher, da gehen alle. Gut sollte ein Gbit-Router sein.
Der Knackpunkt ist doch eher das Modem, das entweder Bestandteil eines routers ist oder dem Router vorgeschaltet ist.
Lass dir das Modem von der Telekom stellen (wenn’s ebenfalls ein Router ist, stell routerfunktion ab) und schnall einen beliebigen Router, der deinen Ansprüchen genügt dahinter.
Miete klingt erst mal doof. Aber ganz ehrlich ein paar Euronen für die Sicherheit, dass der Anschluss (ohne routing) funktioniert und du bei einem defekt kostenlosen Austausch bekommst, wäre mir das wert.
 
Wenn die Telekom das entsprechende Modem kostenlos mitliefert ist ja alles gut. Muss ich wohl noch mal nachfragen...
 
Wir haben letztes Jahr im Rahmen unseres Neubaus FTTH von der Telekom gelegt bekommen, die Zugangsdaten werden im Router hinterlegt (das Modem ist von der Telekom)
Auf den Telekom-eigenen Router haben wir verzichtet und uns für ein Produkt von Ubiquiti
(USG-Pro-4) entschieden. Das ist allerdings kein Kombigerät, d.h. das Gerät stellt z.B. kein WLAN bereit.
 

Ähnliche Themen
07.09.2019Anzahl Netzwerkdosen; wie WLAN im Neubau planen?Beiträge: 134
04.07.2016WLAN Repeater oder Access Point?Beiträge: 25
25.02.2019Neubau: Anschluss & Verkabelung Internet + TVBeiträge: 103
06.02.2014Standort WLAN-RouterBeiträge: 19
16.07.2016Telekom Anschluss - Leitung bereits gelegt, trotzdem 600€ zahlen?Beiträge: 29

Oben