Bebauung Grundstück - Keller ja oder nein?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Bebauung Grundstück - Keller ja oder nein?
>> Zum 1. Beitrag <<

G

Gartenfreund

Ich würde alles daransetzen eine Vollunterkellerung umzusetzen.

Einige Vorteile hast du schon genannt wie Waschmaschine dort platzieren könnte durchaus von Vorteil sein falls sie mal der Meinung sein sollte undicht zu werden.

Werkraum u.a. um Werkzeug für kleine und größere Reparaturen zu lagern aber natürlich auch um eine Werkbank dort aufzubauen damit man dort auch einen Schraubstock platzieren kann.

Platz um z.B. Weihnachtsschmuck zu lagern.

Zudem haben wir einen Kellerraum ca. 10 m² welcher als Vorratsraum dient. Dort findet neben Regalen für Lebensmittel sowohl gekaufte (Margarine, Hülsenfrüchte usw.) als auch für selbst Eingemachtes auch die Kühltruhe Platz aber auch Kartoffel kann man dort lagern. Mit anderen Worten wenn mal etwas günstig ist was sowieso benötigt wird dann wird schon mal etwas größer zugeschlagen.Weiterer Vorteil ist das der Keller hier das ganze Jahr über eine Temperatur von ca. 12 Grad hat.

Was sicherlich sowohl für die Kühltruhe als auch für die Lebensmittel nicht unbedingt schlecht ist.

Da du einen Nutzgarten haben möchtest wird auch Lagerfläche für das was du Erntest benötigt, es sei den es ist so wenig das man es auch im Küchenschrank lagern kann.

Um die Mehrkosten des Kellers stemmen zu können sollte man vielleicht schon jetzt man überlegen, falls nicht schon geschehen, was man in Eigenleistung machen kann. Da fallen mir immer gerne teile wie Tapezieren und alles was mit dem Garten zu tun hat ein.

Auf so was wie Smarthome kann ich verzichten. Klar ich habe es nicht somit vermisse ich dieses auch nicht.

Zum TV Empfang da würde ich jederzeit auf Satellit setzen. Da gibt es nur einmal Kosten und nicht jeden Monat wie bei Kabel. Übrigen so eine Schüssel kann man auch selber errichten.
 
J

Joedreck

An erster Stelle sollte wahrscheinlich die Frage stehen, ob der Keller finanzierbar ist und ihr das auch zahlen wollt. Wenn beides mit "ja" beantwortet werden kann, macht euch eine pro und contra Liste und handelt danach. Nicht alles was beim Hausbau geschieht, ist wirtschaftlich. Wenn man es genau betrachtet, ist am Hausbau gar nichts wirtschaftlich.
Ich persönlich möchte den Keller nicht missen. Es ist angenehmer die paar Stufen nach unten zu gehen, als die doofe Treppe in den Spitzboden auszuklappen. Ebenso lagern im Keller Lebensmittel und Dinge die nicht zu viele Temperaturschwankungen erleben sollten. Allerdings war der Keller beim Kauf des Hauses auch schon dran.
Für den Neubau eines Kellers wäre ich aktuell wahrscheinlich zu geizig.
 
S

SandyBlack

@11ant Vielen Dank für den Hinweis. Ich glaube ich bin fündig geworden.
Ich habe je ein Bild mit Höhenlinien (alle Höhenlinien aktiviert außer Wohnflächen), Höhenschichten und Höhenverlauf gemacht.
Wenn ich diese richtig interpretiere ist das Grundstück plan.
Oder schaue ich falsch? :)

@Gartenfreund Nutzgarten haben wir nicht geplant. Vielleicht ein Hochbeet mit etwas Kräutern. Das wars dann aber auch schon. So üppig wird unsere Gartenfläche nicht sein. Vor einer undichten Waschmaschine warnt und schützt dich ein Smarthome ;). Aber klar, da hat jeder seine Präferenzen. Wir haben uns auch schon mit einigen unterhalten, die ohne Keller gebaut haben und auch da war der grundsätzliche Tenor immer "Wir würden es wieder so machen". Oft genannt wurde da auch als Vorteil - gerade von Leuten die zuvor Keller hatten -, dass sich nicht so viel unnötige Dinge ansammeln weil man mit dem vorhandenen Stauraum sensibler umgeht.
Wir werden uns auf jeden Fall, sobald das Bodengutachten da ist, Angebote bei einem Kellerbauer einholen. Uns wurde auch schon der Tipp gegeben, wenn den Keller nicht über die Fertighausfirma zu beziehen.
GrundstückHöhenlinien.jpg

GrundstückHöhenschichten.jpg

GrundstückHöhenverlauf.jpg
 
D

driver55

Vor einer undichten Waschmaschine warnt und schützt dich ein Smarthome
Jetzt wird’s mysteriös. :)

Bzgl. Keller. Frag doch mal die Maus, äh den Architekten, was ihr für das Budget bekommt. (Das Forum weiß es schon…)
„Einfach“ mal von 600 k€ rückwärts rechnen, dann siehst du, wieviele qm rauskommen…
 
Zuletzt aktualisiert 15.06.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2312 Themen mit insgesamt 80737 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben