Bauingenieur vs. Architekt

5,00 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 22.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Bauingenieur vs. Architekt
>> Zum 1. Beitrag <<

M

MIA_SAN_MIA__

Und von welchen Kosten (nur der genehmigungsfähige Plan ohne Baubegleitung) für ein Einfamilienhaus reden wir hier jeweils?
 
B

Barossi

Bedenkt bitte, dass ein guter Architekt einen schönen (und sinnvollen) Grundriss erstellen kann. Dieser kann aufgrund des möglicherweise sinnvollerem Schnittes sehr viel Geld sparen.

Das erste Gespräch mit einem Bau-Ing:
Haben sie ein Grundriss mitgebracht? Ich kann das bauen...

Gerade in der Phase 1-4 lässt sich wirklich Geld sparen und diese Phase sollte sehr gut überlegt werden....
 
L

Lumpi_LE

Ist bei einem Einfamilienhaus Verhandlungssachen, theoretisch aber abhängig von den Kosten des Objekts und der HOAI, entsprechend bei einem normalen Häuschen etwas um die 10k€.
 
11ant

11ant

Und von welchen Kosten [...] für ein Einfamilienhaus reden wir hier jeweils?
Das sagt Dir die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI), das ist abhängig vom Objekt (teureres, größeres Haus ist teurer; auch freistehend oder in Baulücke einzupassen macht einen Unterschied).

Vereinfacht gesagt: teureres Haus, teurere Planung.

Der teuerste Architekt ist, ihn "einzusparen"

(nur der genehmigungsfähige Plan ohne Baubegleitung)
Den "genehmigungsfähigen Plan" schuldet Dir m.W. nur der Architekt.

Ist bei einem Einfamilienhaus Verhandlungssachen,
Ja, die HOAI ist ein Rahmen, Verhandeln ist erlaubt.
 
M

MIA_SAN_MIA__

Gibt es für ein normales Einfamilienhaus mit ca 190 qm, freistehend mit Keller einen ungefähren Richtwert?

Ich beschäftige mich momentan sowieso erst mal mit solch grundlegenden Dingen, Bin aber schon auch interessiert was sowas kostet um irgendwann mal einen kostenplan erstellen zu können
 
Zuletzt aktualisiert 22.05.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4851 Themen mit insgesamt 97292 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben