Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
71
Gäste online
610
Besucher gesamt
681

Statistik des Forums

Themen
31.261
Beiträge
374.988
Mitglieder
46.351

Baufinanzierung - was können wir uns leisten?

4,50 Stern(e) 4 Votes
Jochen ! Das ist es , über 2k die IMMER geleistet werden müssen ! Bei meinen angenommenen 4 % davon 2,5 % Tilgung von mir aus 15 Jahre fest hat man eine Restschuld nach 15 Jahren von 400k ! Und dann ?

Oder man leistet fröhlich Sondertilgung. Sorry die Gesamtbelastung ist mir zu hoch.
 
Die von Saarschwaab genannten 7.000 € netto entstehen durch durch zusätzliches Kindergeld und die Kinderzuschläge für Beamte. Ohne PKV Abzug.

Aber Achtung:
In den Berechnungstabellen sind die zusätzlichen PKV Kosten für die Kinder nicht berücksichtigt!

Eigentlich ein schönes Beispiel dafür wie gefährlich es ist Prognosen für die Zukunft aufzustellen. Ich kann nur empfehlen immer mit dem heutigen netto zu rechnen. Also hier 5.500€. Wenn in der Zukunft trotz zwei geplanter Kinder auf einmal mehr Einkommen bzw. Geld übrig bleibt als vorher stimmt was nicht.
 
Das hatten wir neulich doch schon mal, wo sich die Zahlen auf einmal wieder ändern...

Ich verstehe nicht, wieso hier Leute Themen eröffnen, nur weil sie bestätigt bekommen wollen, wie toll doch ihre Finanzierung ist?

Im Eröffnungspost schreibst Du selber

'Unser Bauchgefühl sagt allerdings trotzdem, dass wir uns mit einer solchen Finanzierungssumme zu überheben drohen.'

Jetzt werden euch die Bedenken benannt und Du

'Gemessen an den Reaktionen hab ich allerdings offensichtlich einen groben Denkfehler in meiner Planung. Nochmal.. ich will mich nicht auf Teufel komm raus gegen überzeugende Argumentationen verschließen, aber im Moment verstehe ich die teils massiven Bedenken nicht.'
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Hallo nochmal,

nochmal danke für eure Beiträge. Ich finde die nach wie vor wichtig für unsere Planung und will sie wirklich nicht "ausräumen", sondern diskutieren. Ich will auch keine Finanzierung bestätigt á la abgenickt bekommen, aber eben auch nicht vorschnell verworfen haben.

Unser Einkommen ist transparent und für ausnahmslos jeden im Internet frei einsehbar. Ein Realschullehrer verdient in BW A13 und steigt in der Grundgehaltsstufe 5 ein. Diese steigt nach festgelegten Intervallen mit den Dienstjahren. Meine bessere Hälfte und ich sind derzeit im zweiten Dienstjahr, somit also von der Eingangsbesoldungskürzung von 8% (insgesamt 16%(!)) betroffen, die für die ersten drei Dienstjahre gilt. Fällt diese also nun nächstes Jahr im Oktober 2017 weg, berücksichtigt dann die steigende Grundgehaltsstufe, die Familienzulagen sowie der Zuschlag für Verheiratete und rechnet (in der Theorie) zwei Kindergelder hinzu, kommt man bei ziemlich genau 7000€ heraus.
Diese Zahl liegt, je nachdem von welchem Jahr man ausgeht, aufgrund von den Ergebnissen der Besoldungsrunden (i. d. Regel ca. 2% im Jahr) und der entsprechend nächst höheren Grundgehaltsstufe natürlich höher, ist aber jährlich um wenigstens 100€ steigend. Diese Besoldungsrunden habe ich aber nicht einmal in meine Berechnung mit einfließen lassen, sondern gehe stattdessen jedes Jahr von Nullrunden aus.
Fakt ist... die Einkünfte betragen mit zwei Kindern mindestens 7000€, ob ich das will oder nicht.

Wie viel davon und vor allem warum übrig bleibt, steht in den HH-Planern. Der Beitrag für die Kinder im Hinblick auf die PKV ist tatsächlich nicht mit einberechnet. Ich werde mich schlau machen was das kosten wird. Danke für den Hinweis! Ansonsten bleibt mit den beiden Kindern aus oben beschriebenen Gründen genau wie ohne Kinder ca. 1100€ übrig (abzüglich dieses Postens der noch zu klären ist). Den Mehrkosten an Betreuung und Versorgung, stehen die Mehreinnahmen und das kaum merkliche Drehen an zwei, drei Stellschrauben gegenüber.

Im Hinblick auf das Haus hast du völlig Recht Jochen. Die finale Aufteilung der Kosten ist für uns bisher noch ein Rätsel. Wir haben 12 Meter Steigung auf 35 Meter zu überwinden. Ich habe mal zwei Bilder angehängt, die im Prinzip sowohl Grundstück, als auch unsere Vorstellung des Hauses eins zu eins abbilden. Der erste Architekt hat 600.000€ geschätzt, der zweite 700.000€. Wir versuchen jetzt noch ein drittes Vorgespräch auszumachen und werden dahingehend dann wieder etwas schlauer sein.. oder eben nicht.. Deine Ideen jedenfalls nehmen wir in dieses Gespräch auf jeden Fall so mit! :)

Die Konditionen für den Kredit sind mittlerweile auch klar.
700.000€ für 1,85% eff. Jahreszins und 2% Tilgung auf 20 Jahre fest und eine Sondertilgungsmöglichkeit von 5% der Kreditsumme pro Jahr. Macht eine monatliche Rate von 2.250€ und eine Restschuld nach 20 Jahren von 360.000€.
Berücksichtigt man nun jährliche Sonderzahlungen von 4000€ (das ist die Höhe unserer Steuerrückvergütung) landen wir bei 265.000€ Restschuld.
Gehen wir nun im Hinblick auf die beschriebene Einkommens- und Ausgabenentwicklung davon aus, dass wir (gemittelt auf 20 Jahre (!!)) jeden Monat 500€ weglegen können, stünden wir bei einer Restschuld von 120.000€.

Du hast vollkommen Recht Abzahler. Als wir begonnen haben, uns mit diesem Thema auseinander zu setzen, habe (vor allem ich) enorme Bauchschmerzen gehabt, was eine solche Summe betraf, die ja da sogar noch niedriger war. Nachdem ich nun aber den ein oder anderen Gedanken durchgespielt habe, glaube ich allerdings, dass es absolut machbar ist.
Das große ABER: Nur mit zwei Gehältern (zumindest 25 Jahre lang), nur ohne jedes Jahr nach Dubai zu fliegen und nur ohne Scheidung :D

Ich glaube ich versuche die Bedenken wirklich nicht auf sture und unverbesserliche Art und Weise zu ignorieren (ich halte Lehrer selber für das schlimmste Volk auf Erden und mag Lehrerzimmer überhaupt nicht ;)), ich versuche sie nur mit Gegenargumenten zu widerlegen... ich meine dass das ein riesiger Unterschied ist und mache mir aber natürlich trotzdem meine Gedanken, weil das eben offensichtlich nicht so verstanden wird.
 

Anhänge

Na wenn die 2 Gehälter 100% Fließen ist doch super . Wenn einer von euch beiden in Teilzeit geht nicht so super ( ich denke dann steht keine 7000). Wenn eine von beiden ungeborenen Kindern nicht gesund ist und man sogar teilweise noch mehr reduzieren soll . Beschxxxxx :( will euch keine Angst einjagen aber diese Gedanken sollte man sich bei 700k machen . Wir sind mit 5500 netto und einem gesunden Jungen nur 250k eingegangen . Bei mir nach oben offen , Frau in Teilzeit , Also auch da 50% nach oben . Der 2 junge ist auch gesund . War heute im kindeturnen, 2 Jungs behindert... Tut mir in der Seele weh. Zu sondertilgungen . Man leistet diese aus Bonis aber keinen fiktiven Steuerrückerstattungen. Viel Erfolg euch
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
?... Ich habe mal zwei Bilder angehängt, die im Prinzip sowohl Grundstück, als auch unsere Vorstellung des Hauses eins zu eins abbilden. Der erste Architekt hat 600.000€ geschätzt, der zweite 700.000€. Wir versuchen jetzt noch ein drittes Vorgespräch auszumachen und werden dahingehend dann wieder etwas schlauer sein.. oder eben nicht.. Deine Ideen jedenfalls nehmen wir in dieses Gespräch auf jeden Fall so mit! :)
...
Die Schätzungen gelten nur fürs Bauwerk, nicht für das Grundstück, das kommt extra.
Hufhaus 500-600000, Unterbau im Hang + BNK... 865000?900000???

Das ist eine Hausnummer!

Ich glaube, es ist falsch, schon die Steuerrückerstattungen der nächsten Jahre für die SoTi einzuplanen! Das funktioniert so nicht. Wer weiß, was in den nächsten Jahren ausbezahlt wird.
Und wenn es ein ähnlicher Betrag wäre, hat man genug Dinge, für die man auch mal gern diese Finanzspritze ausgeben möchte.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben