Aktuell Küchenplanung - Küchenkauf

4,30 Stern(e) 3 Votes
ypg

ypg

Budget waren ursprünglich 10.000 Euro, die Angebote schwanken aktuell zwischen 15.000 und 20.000 Euro.
Wir haben Glück gehabt: wir haben einen Küchenverkäufer gehabt, die das Limit erfragen. Mit der favorisierten Oberfläche hat er eine Angebotsfront von Nolte (nicht unähnlich Eurer) genommen und gesagt, dass man zur Hälfte Möbel und Elektro als Summe nehmen kann.
Insofern hat er bei einem bestimmten Schrank gleich Bedenken ausgesprochen, dass dieser im Verhältnis zu teurer wäre. Er kam mit Alternativen, sodass wir ungefähr in unserem Limit mit unserer Wunschküche waren.
Unser Limit war übrigens 10000, und haben dennoch nur Auszüge und Schübe, zusätzlich eine extradünne Arbeitsplatte.

Aus dem Mittelfeld, AEG, Siemens... Dampfgarer müsste der AEG ProCombi Plus BS1835480x sein (UVP 2.000 Euro).
Also keine hochpreisige Miele... Wir haben Dampf und Ofen von Neff mit je ca. 550 € (Jahr 2013). Da wären also noch Möglichkeiten zum Sparen

Rollandenschrank 90er Breite und komplette Tiefe, soll unsere Kaffeebar werden, kommt unten ein Vollautomat rein.
90er ist teuer... Auszüge sowie Rolladen.

Haube lag glaube um die 600 Euro.
Ist ok.

Auszüge haben wir unten komplett wegen der Linienführung. Oben dann Türen mit Einlegböden.
Nachvollziehbar - haben wir auch und ist Priorität, wenn man eine schöne Küche haben möchte

Aber es sind wie gesagt viele Schränke,
Viel zu viele

Habt ihr noch Tipps und Anregungen?
Wie schon gesagt: ich finde die Küche zwar vom Design her schön (ist ja auch ähnlich unserer ), dennoch finde ich den linken Schenkel viel zu massig.
der 90er Rolladen ist mir auf der Zeichnung zu breit und wird wohl auch in Natura von der Form her zu breit erscheinen.
Mein Tipp wäre, den weg zu lassen und statt dessen ein ganz anderes Möbel als Kaffeebar zu shoppen - eine Kommode oder Anrichte, die im Kontrast zu der Fülle an Nobilia-Glanz steht.
Viel Stauraum ist besser als zu wenig, aber eventuell kann man auch von Übertreibung reden? Der Arbeitsbereich im linken Schenkel erscheint mir auch ziemlich lang, sodass die Hochschränke durch die Insel etwas vom Arbeiten an sich zu weit entfernt sind.
Mein grundsätzlicher Tipp wäre dann also, links alles etwas zu verringern und ggf den gewonnenen Platz mit Einzelstücken oder später mit einem Weinschrank oder so zu bestücken
 
MarcWen

MarcWen

Hi,
eine lange Garantie ist so ziemlich der sicherste Indikator für Qualität (im Sinne von Langlebigkeit, nicht Optik/Haptik), den es gibt.
Auf die ganzen Garantieversprechen gebe ich nicht viel. Man ist dann meist in der Nachweispflicht und das kostet Nerven. Viel wichtiger ist für uns solide Handwerker, die die Küche vernünftig aufbauen. Das ist die halbe Miete. Unsere jetzige 0-8-15 Küche hat 14 Jahre auf dem Buckel und war damals gebraucht. Geräte mittlerweile ausgetauscht aber die eigentlichen Möbel halten. Gehe also stark von aus, dass man jede vernünftige Küche bei ordentlichen Gebrauch locker 20+ Jahre nutzen kann.
Wir sind gerne beim Schweden, auch Fans vom Pax System, aber Küche wollen wir hier nicht. Sicher könnte man sich die Mühe machen, das mal dort zu planen und vergleichen, aber ob man das wirklich so hinbekommt ohne 100 Abstriche und Kompromisse zu gehen?

Ich hatte ja auf eine Aktion, kaufe 2 Küchen, zahle 1 gehofft, aber die gibt es wohl leider nicht.
 
MarcWen

MarcWen

@MarcWen Eurer EG finde ich übrigens super!
Hatten wir das in Diskussion? Ist es mit Keller?
Ja hatten wir, ist schon ein paar Tage her:

https://www.hausbau-forum.de/threads/mfh-3-weh-Wohnkeller-Doppelgarage-Anregungen-zur-Planung.14117/

Komplett mit Wohnkeller.
War der, der eine Dachterrasse auf der Garage wollte. Hat uns aber das Bauamt einen Strich durch die Planung gemacht.


Wir haben Glück gehabt: wir haben einen Küchenverkäufer gehabt, die das Limit erfragen. Mit der favorisierten Oberfläche hat er eine Angebotsfront von Nolte (nicht unähnlich Eurer) genommen und gesagt, dass man zur Hälfte Möbel und Elektro als Summe nehmen kann.
Insofern hat er bei einem bestimmten Schrank gleich Bedenken ausgesprochen, dass dieser im Verhältnis zu teurer wäre. Er kam mit Alternativen, sodass wir ungefähr in unserem Limit mit unserer Wunschküche waren.
Unser Limit war übrigens 10000, und haben dennoch nur Auszüge und Schübe, zusätzlich eine extradünne Arbeitsplatte.
Wir haben am Samstag noh mal Termin bei Schmidt, das ist unser kleiner Favorit von der Kompetenz und Qualität.
Aber letztendlich entscheidet noch der Preis, den haben wir noch nicht.

Vorteil war, wir hatten aus jedem Gespräch was mitgenommen und übernommen. War also nie verschenkte Zeit.
Meine Frau hat auch gewisse Vorstellungen, so soll hinter das Kochfeld unbedingt ein Orangenbild (Glas), das wird dann rechts an der Wand von der Tapete mit farblich übernommen.
Das Bild haben wir aktuell bei Nolte "geklaut", vielleicht lässt sich so etwas auch woanders günstiger besorgen.

Spannend ist halt immer, welche Aktion gerade läuft. So ist wohl nächsten Monat bei Schmidt eine Aktion, wo Innenauszüge kostenlos sind, wäre bei uns auch interessant.


Also keine hochpreisige Miele... Wir haben Dampf und Ofen von Neff mit je ca. 550 € (Jahr 2013). Da wären also noch Möglichkeiten zum Sparen
Nein alles solides Mittelfeld.


90er ist teuer... Auszüge sowie Rolladen.
Hab jetzt keinen Einzelpreis. Hatten den in einem Musterhaus gesehen und wollten das so haben. Am morgen das Rollo hoch, Kaffeeautomat an, daneben noch Platz für Tassen und Tablett.
Und am Abend das Rollo runter und alles ist ordentlich.


Wie schon gesagt: ich finde die Küche zwar vom Design her schön (ist ja auch ähnlich unserer ), dennoch finde ich den linken Schenkel viel zu massig.
der 90er Rolladen ist mir auf der Zeichnung zu breit und wird wohl auch in Natura von der Form her zu breit erscheinen.
Mein Tipp wäre, den weg zu lassen und statt dessen ein ganz anderes Möbel als Kaffeebar zu shoppen - eine Kommode oder Anrichte, die im Kontrast zu der Fülle an Nobilia-Glanz steht.
Viel Stauraum ist besser als zu wenig, aber eventuell kann man auch von Übertreibung reden? Der Arbeitsbereich im linken Schenkel erscheint mir auch ziemlich lang, sodass die Hochschränke durch die Insel etwas vom Arbeiten an sich zu weit entfernt sind.
Mein grundsätzlicher Tipp wäre dann also, links alles etwas zu verringern und ggf den gewonnenen Platz mit Einzelstücken oder später mit einem Weinschrank oder so zu bestücken
Hatten auch überlegt, irgendwo was wegzulassen, aber das ist nicht unser Ding. Das sieht man immer und ich wäre damit nicht glücklich.
Dann lieber in den sauren Apfel beißen und drauflegen, wenn der Preis wirklich gerechtfertigt ist.
Aber wir wollen auch Disziplin üben und lernen, sonst fehlt es am Ende beim Fliesenleger.
 
P

Payday

wir haben uns damals auch einige Küchen angeguckt, hatten aber den küchenbauer im Hausbau eh schon mit inklusive (weil im Kaufpreis beim GU eine Küche inklusive war). wir haben trotzdem bei ikea geschaut. mein Vater als erfahrener Tischler hat im leben etliche Küchen gesehen. der korpus ist bei fast allen küchenbauern der gleiche presspappenmist. massive echtholz korpusschränke gibts nicht im Preisrahmen 15-20.000. sieht nach den Einbau ja auch keiner. den preis machen nur die fronten und natürlich die Arbeitsplatte. die Elektrogeräte sind schon wieder ein ganz anderes Thema.
Unterschiede gibt es noch bei den scharnieren, obwohl die preislich zu einkaufspreisen keinen unterschied ausmachen.

günstigste Methode eine top Küche ranzubekommen:

- korpuselemente bei ikea kaufen (soweit es denn alle Elemente gibt die man haben möchte)
- fronten beim Tischler fertigen lassen inkl. scharniere
- Arbeitsplatte beim steinhauer (Granit) bestellen
- küchengeräte im Internet bestellen
- die korpuselemente selber aufstellen

man spart sich halt auch die kosten durch fremdvergabe. wenn man beim küchenbauer eine granitplatte ordert, bestellt der küchensteller auch bei einen steinhauer die platte - und schlägt satt was darauf.

standardtipps:

- Backofen auf arbeitsplatten Höhe!
- schränke unter der Arbeitsplatte in auszugsvariante, da man so beim ausziehen alles dadrin sieht. drehtüren bedeuten, das man sich teilweise ziemlich tief bücken muss
- apothekerschränke sind teuer, passt aber auch echt viel rein. wir haben einen 40cm apo und würden nicht mehr ohne. eine tolle Sache.
- ein eiswürfelmacher in der gefriertruhe ist wirklich sehr sehr geil
- Induktion ist quasi ein muss
- die Aufpreise der günstigen construkta Geräte gegenüber neff sind sehr überschaubar (im Verhältnis was so manche front extra kostet...)
- Pyrolyse beim Backofen funktioniert und ist wirklich toll
- bei offener Küche unbedingt nen leisen Geschirrspüler kaufen / Geschirrspüler kann gerne auch auf arbeitsplattenhöhe sitzen, muss aber nicht
- silgranitspülen sind top, edelstahlspülbecken sind nicht zu empfehlen (zerkratzen fix, sehen irgendwie immer schmuddelig aus, flugrost)
- kauft ne vernünftige mülltrennung im Schrank. am besten eine, die direkt öffnet, wenn man per Schublade das fach öffnet (nicht doppelt öffnen). kauft Behälter, wo auch was reinpasst und nicht nach 2joghurtbechern ausgetauscht werden muss. überlegt ernsthaft, wie viele verschiedene fächer ihr wirklich braucht (wir haben 2, gelber Sack+Papier). Bio geht sofort raus, schwarz fällt in der Küche eher weniger an
- und das allerwichtigste: kauft eure Küche mit einer höheren arbeitsplattenhöhe! jeder Depp kauft "standardhöhe" (82-87cm), nur weil es halt Standard ist und ärgert sich übern kaputten rücken. wir haben arbeitsplattenhöhe von 100cm (Max was der küchenbauer angeboten hat) und jeder hat bislang die tolle Höhe gelobt, der damit 1x gekocht hat. küchenbauer meinte, er hätte in 5jahren keine 2küchen in der Höhe verkauft. frage mich wieso ?! auf jeden fall im Küchenstudio mal ausprobieren!!! ps: die Leute waren mit 175 nicht sonderlich groß
 

Ähnliche Themen
06.08.2018Umfrage Ikea-Möbel im neuen Haus - Kastenmöbel, Polster, usw.Beiträge: 35
13.10.2017IKEA-Küchen Erfahrungen?Beiträge: 140
19.07.2019Erfahrungen mit Nolte MöbelnBeiträge: 17
10.09.2020Taktik beim Küchenkauf/ wie richtig verhandeln?Beiträge: 135
21.11.2017Ikea-Bummel und Kauf - Diesmal mehr Frust statt LustBeiträge: 123
27.05.2016Feedback zur Ikea-KücheBeiträge: 170
20.02.2014IKEA Küchen - Qualität, Preis und Erfahrungen?Beiträge: 28
12.02.2018Aktionen Ikea Pax SchrankBeiträge: 21
31.03.2016Ikea Besta enttäuschendBeiträge: 10
28.01.2020Küchen-Preis-Vergleich-Nobilia-KücheBeiträge: 25

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben