Aktuell Küchenplanung - Küchenkauf

4,30 Stern(e) 3 Votes
Zuletzt aktualisiert 03.02.2023
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Aktuell Küchenplanung - Küchenkauf
>> Zum 1. Beitrag <<

M

Mo Nique

Also beim Thema Küche haben wir uns auch schwer getan. Haben insgesamt 13 m Küche + frei stehender Side by Side Kühlschrank. Davon 4m breiter Tresen mit Spüle und 80er Vario Induktion Kochfeld, 1,20m Haube und dann jeweils Siemens IQ 700 er Serie nur die Top Geräte (Dampfgarer, Ofen mit Pyrolyse, EinbauKaffeeautomat, 2x Wärmeschublade, Geschirrspüler neueste Generation) . Das komplette Gerätepaket (außer Kühlschrank)über den Siemens Shop 7000€ dazu die Ikea Möbel ( alles Auszüge, diverse 80er Schubladenschränke) für knapp 5000€. Dazu ne Echtholz Arbeitsplatte --> wir landen bei 15.000€ und haben wirklich alles an technischen Spielereien. Beim Küchenstudio hat man mich belächelt wenn ich unter 25.000 ausgeben wollte. Gerade die Geräte kosten im Netz oder Werksverkauf nur 50% vom UVP. Das lohnt sich enorm. Und ja beim Aufbau wird geflucht - ist aber eben ein Teil vom Abenteuer Hausbau
 
77.willo

77.willo

Ich habe gerade eine SystemArt Küche mit Glasfronten und Eichen APL gekauft. Alle Geräte im mittleren Segment von Miele und ein Bora Kochfeld. Insgesamt 11m inklusive Insel. Das ganze kostet genau 22k. 15 k für nobilia sehe ich daher eher im oberen Bereich.
 
N

nordanney

Hab den Thread jetzt mal einen Tag verfolgt. Viel Einsparpotenzial sehe ich nicht. Es ist keine teure Küche (passend zur Qualität und zur Ausstattung).
Aktionen von Möbelhäusern und Küchenstudios sind auch keine Option. Die gibt es doch an 52 Wochen des Jahres, man zahlt immer (mehr oder weniger) denselben Preis.
Wir haben unsere Küche mit vorgegebenen Wünschen / Grundriss / E-Geräten etc. bei verschiedenen Anbietern planen lassen. Das Ergebnis war überall identisch (Preise zwischen T€ 24 und T€ 26).

Überall Kompromisse eingehen zu müssen, finde ich persönlich auch keine gute Option. Eventuell einmal den ganzen Entwurf überdenken, um zu der Qualität zu kommen, die Ihr möchtet und gleichzeitig den Preis zu bekommen, den Ihr zu zahlen bereit seid.
 
MarcWen

MarcWen

Hab den Thread jetzt mal einen Tag verfolgt. Viel Einsparpotenzial sehe ich nicht. Es ist keine teure Küche (passend zur Qualität und zur Ausstattung).
Darum ging es uns im Wesentlichen. Mit der Zeit verliert man schnell den Blick, ähnlich wie bei Grundrissen.
Wir werden die Woche noch abwarten, nächste Woche noch mal die Runde telefonieren und Preise checken bzw. vergleichen. Denke dann haben wir einen realistischen Rahmen. Wenn der dann bei 15.000 Euro liegen wird und wir die Küche so haben wollen, müssen wir uns eben ganz tief in die Augen schauen und entscheiden.

Abstriche nimmt man in Kauf, Bauen ist ja Kompromisse eingehen, aber eben nur bis zu einem bestimmten Punkt.
 
One00

One00

Die Angebote für unsere Küche (Alno Satina mit Siemens Geräten) lagen zwischen 27k ("da geht leider gar nichts mehr, das ist unser Endpreis!") und ca 13k bei einem sehr fairen Anbieter. Bezahlt haben wir am Ende mit besserer Ausstattung als ursprünglich angeboten 11.5k.
Klar geht kein Verkäufer im Preis runter wenn er merkt, dass Interesse besteht und man nett fragt, ob denn da nicht vielleicht doch noch 500,-€ drin sind. Alles eine Frage des Verhandlunggeschickes. Aim high, get more
 
Zuletzt aktualisiert 03.02.2023
Im Forum Küchenplanung und Küchenbau gibt es 1078 Themen mit insgesamt 12576 Beiträgen

Ähnliche Themen
14.02.2022Küchenberatung Granit Platte und Siemens Geräte? - Seite 8Beiträge: 78
10.01.2019Kühlschrank Side by Side - Entscheidungshilfe - Seite 2Beiträge: 12
28.12.2022Kühlschrank welche Marke könnt ihr empfehlen? Beiträge: 30
10.05.2018Kühlschrank freistehend aufstellen oder integriert? - Seite 7Beiträge: 69
30.06.2016Küchengeräte, bitte um Rat. - Seite 9Beiträge: 86
07.01.2016Neue Küche wird eine von Ikea - Seite 2Beiträge: 14
12.01.2016Ist ein Neubau realistisch? - Seite 16Beiträge: 111

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben