200 m2 Maisonette in Bestandsbau, innen (fast) komplett anpassbar

4,80 Stern(e) 10 Votes
Zuletzt aktualisiert 22.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 6 der Diskussion zum Thema: 200 m2 Maisonette in Bestandsbau, innen (fast) komplett anpassbar
>> Zum 1. Beitrag <<

Y

ypg

Und hier mal ein Beispiel, wie man im Flur Tageslicht reinbringt
200-m2-maisonette-in-bestandsbau-innen-fast-komplett-anpassbar-477713-1.jpg
Urheberrechtlich geschützt - Meins!
 
I

icandoit

Das Treppenauge selber bringt schon einiges an Licht nach unten. Ich zeig mal morgen ein Bild wie das funktioniert.
 
M

misterNES

Zunächst einmal ein ganz herzliches Dankeschön an dich und deinen Einsatz. Du hast vollkommen Recht bzgl. "Verliebtsein" in den Grundriss. Aber zum Glück habe ich mich hier angemeldet und von so manchen Usern und vor allem dir sehr gute Inputs und Erfahrungswerte bekommen. Keine Sorge, die prallen nicht an mir ab. Ich bin offen für Veränderungen und Verbesserungen, mir selbst fehlt ja noch für so einiges die Erfahrung.

Dein letzter Grundriss gefällt meiner Frau und mir wirklich ausgesprochen gut. Ja, die schicke freistehende Treppe ist weg, aber so wäre viel mehr besser nutzbare Fläche vorhanden, vor allem im OG. Die Laufwege wären auch deutlich besser. Im Süden hätten meine Frau und ich immer noch unser "eigenes Reich", evtl. würde ich die Wand in der Mitte ein kleines bisschen nach oben verschieben, dann kann man vom Eltern-Schlafzimmer nachts auf die Toilette, ohne über den Flur zu müssen (quasi ein Eingang zum Elternbereich). Die Kinderzimmer haben mehr Licht, der Fitness-Bereich gewinnt deutlich an Größe und Stauraum wäre in dem Raum auch gut vorhanden falls notwendig (man könnte auch noch Waschmaschine und Trockner wo unterbringen dort). Ich muss sagen, alles in allem echt tolle Verbesserungen, werde das kommende Woche mit dem Architekten besprechen! :)

Doch tragende Bestandswand? Ich habe mich nur gewundert, dass die bei Euch geplante Treppe sie ja auch durchstößt und die Schiebetür in einer massiven Wand ist mir auch suspekt ;) Durchgang müsste dann abgefangen werden oder ist der schon existent?
Der Durchgang im UG zwischen Diele und Kochbereich existiert schon. Die bis jetzt geplante Treppe könnte laut Architekt die Decke bzw. an dieser Stelle auch die Wand ohne statische Probleme durchstoßen. Ob die Treppe an der von dir gezeigten Stelle durch kann, ist auch eine Frage an den Architekten. Und dann müsste man schauen, welche der von dir vorgeschlagenen Platzierungen besser ist fürs OG, unten nimmt es sich jetzt nicht so viel.

In der schattigen Ausbuchtung!
Meinst du mit schattiger Ausbuchtung den Erker ganz links unten im Plan? Zum Verständnis, im OG ist dieser fensterlos, im UG ist er so ziemlich die hellste Stelle in der ganzen Wohnung, da von fast allen Seiten Licht einfallen kann. Ich hänge ein Foto an zur Verdeutlichung (bitte das momentane Chaos ignorieren).

Nochmals danke für die tollen Inputs!
200-m2-maisonette-in-bestandsbau-innen-fast-komplett-anpassbar-477781-1.JPG

200-m2-maisonette-in-bestandsbau-innen-fast-komplett-anpassbar-477781-2.JPG
 
Y

ypg

evtl. würde ich die Wand in der Mitte ein kleines bisschen nach oben verschieben, dann kann man vom Eltern-Schlafzimmer nachts auf die Toilette, ohne über den Flur zu müssen (quasi ein Eingang zum Elternbereich).
Das war ganz bewusst, genau so wie es jetzt ist, geplant! Das Bad sollte allen Familienmitgliedern gehören... ich denke, es wird kein Übel sein, 2 Meter für den Weltfrieden auf Toi zu gehen :)
 
Zuletzt aktualisiert 22.05.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2307 Themen mit insgesamt 80489 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben