Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
86
Gäste online
985
Besucher gesamt
1.071

Statistik des Forums

Themen
29.598
Beiträge
381.536
Mitglieder
47.237

Zinsbindung über volle Laufzeit oder nur 10 Jahre

4,40 Stern(e) 7 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Genau das ist doch nicht gemeint. Du sollst nicht 250.000 auf 30 Jahre rechnen und den Rest irgendwie anders sondern nur ein großes Annuitätendarlehen über die ganze Summe. Das ist ganz oft die beste Variante
 
Ja das hab ich vorhin vorgerechnet. Wenn ich ein Annuitätendarlehen mit 250.000€ und 1,8% bei 30 Jahren rechne komme ich auf Zinsen von 73.700€. Also ist es teurer wie die 44.400€ vom Bausparer
Ich rechne aber ein Annuitätendarlehen von T€ 480. Genau das, was ich auch gesagt habe ==> Zinssicherheit für 30 Jahre, die günstiger ist als Deine Variante mit Tilgungsersatz BSV.

Wenn Du rechnest, rechne immer die Gesamtsumme (also alle Bausteine) über die gesamte Laufzeit. Nur dann kannst Du vergleichen. Ein Baustein allein hilft nicht.
 
Also insgesamt bin ich bei dieser Anfrage auch immer noch sehr "verwirrt".

Jemand will eine halbe Millionen aufnehmen.
Schreibt, er hat dafür drei Angebote, präsentiert aber nur zwei und selbst die nur bruchstückartig.
Die dann sehr kompliziert sind, dazu mit kompletten unterschiedlichen Zinsbindungen und obendrein auch noch mit unterschiedlichen Finanzierungsbeträgen.
Was damit gerechtfertig wird, dass ja vielleicht Baukindergeld kommt, was aber natürlich entweder bei allen Varianten oder bei keiner mit rein zu rechnen ist.

Bitte, mal etwas logischer und zielgerichteter an so ein Projekt herangehen.
Also, wie viel Geld brauche ich (inklusive Puffer, denn den braucht man nicht abhängig von der Art der Finanzierung, sondern abhängig vom Bau).
Und dann wie viel Zinssicherheit brauche und will ich um ruhig zu schlafen.
Vielleicht auch noch, welche sonstigen Eigenschaften sind mir bei einer Finanzierung wichtig, wie Tilgungsfreie Zeit, Flexibilität, etc.
Und dann suche ich mir Angebote, die zu meinen Vorstellungen passen.

Und wenn man bestimmte Produkte nich versteht, entweder Informieren wie sie funktionieren oder einfach weglassen.
Jemand, der mir Produkte verkauft, die ich nicht verstehe, will mich doch wahrscheinlich übervorteilen und nicht etwas schenken.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Also insgesamt bin ich bei dieser Anfrage auch immer noch sehr "verwirrt".

Jemand will eine halbe Millionen aufnehmen.
Schreibt, er hat dafür drei Angebote, präsentiert aber nur zwei und selbst die nur bruchstückartig.
Die dann sehr kompliziert sind, dazu mit kompletten unterschiedlichen Zinsbindungen und obendrein auch noch mit unterschiedlichen Finanzierungsbeträgen.
Was damit gerechtfertig wird, dass ja vielleicht Baukindergeld kommt, was aber natürlich entweder bei allen Varianten oder bei keiner mit rein zu rechnen ist.

Bitte, mal etwas logischer und zielgerichteter an so ein Projekt herangehen.
Also, wie viel Geld brauche ich (inklusive Puffer, denn den braucht man nicht abhängig von der Art der Finanzierung, sondern abhängig vom Bau).
Und dann wie viel Zinssicherheit brauche und will ich um ruhig zu schlafen.
Vielleicht auch noch, welche sonstigen Eigenschaften sind mir bei einer Finanzierung wichtig, wie Tilgungsfreie Zeit, Flexibilität, etc.
Und dann suche ich mir Angebote, die zu meinen Vorstellungen passen.

Und wenn man bestimmte Produkte nich versteht, entweder Informieren wie sie funktionieren oder einfach weglassen.
Jemand, der mir Produkte verkauft, die ich nicht verstehe, will mich doch wahrscheinlich übervorteilen und nicht etwas schenken.
Das dritte Angebot ist genau gleich wie Angebot 1 aber mit schlechteren Konditionen, deshalb hab ich euch das erspart. Ich schreibe nur so wenig weil ich nur die beiden Möglichkeiten vergleichen möchte. Ich möchte den Fokus auf das legen was mir wichtig ist. Ich will wissen ob 10 Jahre Zinsbindung zu riskant sind. Ich habe mal die 160.000€ Restschuld genommen so getan als ob der Zins auf 3% gestiegen wäre. Das sind dann monatlich auch nur 150-200€ mehr. Das ist ja dann auch kein Problem.

Eins macht mich noch stutzig. Reicht der Betrag von 450€ aus um die 160.000€ auf 20 Jahre zu tilgen. Da sehe ich das Problem.
 
Ich will wissen ob 10 Jahre Zinsbindung zu riskant sind.
Das hängt von der Zinsentwicklung ab, die niemand korrekt vorhersagen kann.
Und eurer persönlich Situation, die du uns nicht mitgeteilt hast.
Daher kannst du hier keine sinnvollen Antworten erwarten.

Eins macht mich noch stutzig. Reicht der Betrag von 450€ aus um die 160.000€ auf 20 Jahre zu tilgen. Da sehe ich das Problem.
Bin mir nicht sicher, ob ich die Frage verstehe.
Mit 450€ im Monat kann man 160k€ nur über 20Jahre tilgen, wenn der Zinssatz ca. -3,7% beträgt.
Da das aktuell unrealistisch ist, ist die Antwort wohl: nein, geht nicht
 

Ähnliche Themen
13.03.2016Welche Finanzierung beim Neubau?Beiträge: 12
17.02.2016Kredit mit Annuitätendarlehen und 2x gekoppelte BausparverträgeBeiträge: 47
12.08.2013Finanzierung über Bausparer? Finde den Haken nicht.Beiträge: 34
02.07.2013Wohnriester für Hauskauf-Finanzierung - Wer hat Erfahrungen?Beiträge: 16
22.04.2020EFH Finanzierung durch AktienBeiträge: 39

Oben