Zinsbindung über volle Laufzeit oder nur 10 Jahre

4,40 Stern(e) 7 Votes
face26

face26

Mal so als kleiner Tipp. Rechne Dir zum Beispiel mal aus wie hoch Deine „neue“ Rate in Variante 1 ist wenn der Zins auf 2% steigt du aber an der Gesamtlaufzeit nichts ändern willst. (Sonst würde sich die Laufzeit und eben auch die Gesamtkosten verändern).
 
T

Tobibi

Hier sind viele Leute die sich extrem gut mit so was auskennen. Du musst die nicht schonen, du kannst ruhig die komplizierten Fakten nennen. Sonst kann man da wenig Aussage treffen.
Die Entscheidung für ein Darlehen sollte man sich schon gut überlegen, und dazu gehört vor allem, dass man es versteht. Wenn alles so kompliziert ist, dass man es nicht wiedergeben kann, ist das eher ein Zeichen, es zu lassen.
Hast du dir schon Mal ein Annuitätendarlehen über die volle Summe anbieten lassen ohne Bausparvertrag und so was? Ich würde dir auch den Gang zu einem Vermittler nahelegen. Du hast es nicht geschrieben aber für mich klingt es so als wären beide Varianten die Angebote der Hausbank.
 
J

Johanneslisa

Ich verstehe Grundsätzlich was ihr meint. Ich kann es ja mal versuchen.

1. Angebot VR-Bank
- KfW 0,85 10 Jahre Zinsbindung 100.000€ 383,97€ Tilgung Restschuld 64.866,98€ Kosten 7.197,51€
- Annuitätendarlehen 0,85 10 Jahre Zinsbindung 292€ Tilgung 150.000€ Restschuld 92.386,44€ Kosten 11.606,44€ Sondertilgung 10.000€ einmalig und 10 Jahre lang Baukindergeld 1.500€
- Tilgungsaussetzungsdarlehen 250.000€ 18Jahre 3Monate bis Zuteilung 625€ 0,6% Zins auf 15 Jahre und danach 2% bis Ende. Ab der Zuteilung zahlen wir 1.163€. Laufzeit 29,5 Jahre, Gesamtkosten 44.414,31€

Angebot 2: Allianz
- Annuitätendarlehen 480.000€ 20 Jahre Zinsbindung 1,35% 932€ Tilgung Restschuld 370.611,05€ Kosten 113.359€
- Bausparer 370.000€ zum ablösen nach 20 Jahren 672€ Sparrate, 1,25% Zins ab Zuteilung (eff. 1,85%) 1.750€ Tilgung 11Jahre 8Monate Gesamtkosten 20.372€

Ich hoffe das hilft euch weiter.
 
J

Joedreck

Zu den Konditionen an sich kann ich aufgrund fehlender Kenntnisse nichts beitragen. Zur Zinsbindung aber schon.
Grundsätzlich hängt es von deiner persönlichen Situation, deiner Risikofreude und deinem grundsätzlichem Bedürfnis nach Sicherheit ab.

Ich persönlich habe einen extrem sicheren Job, bin auch bei einer möglichen BU privat gut abgesichert und habe lediglich 200k finanziert. Zudem gehe ich auf absehbarer Zeit nicht davon aus, dass die Zinssätze wieder auf 3-4% steigen werden. Logische Folge für mich war eine Tilgung von 3% bei 2017 gutem Zinssatz und einer Rate, die vergleichbar mit der Miete einer 4-Zimmer Wohnung war. Damit können wir weiter entspannt leben und in ein paar Jahren werden die Karten eben neu gemischt.

Wäre ich aber Alleinverdiener, hätte knapp kalkuliert in einem Job, der keine Gehaltssprünge erwarten lässt, mit hoher Rate, dann hätte ich eine möglichst lange Zinsbindung gewählt. Allein um keine Angst haben zu müssen.
Diese Sicherheit lässt sich die Bank eben bezahlen.

Also Stufe du bitte deine persönliche Situation ein und entscheide selbst.
 
T

Tobibi

Was mir gerade noch einfällt: wollt ihr ein Haus kaufen oder bauen? Wenn bauen, wie weit seid ihr mit der Planung? Wenn da noch viel zu klären ist, würde ich nicht fest mit Blaukindergeld planen, das läuft irgendwann aus.
 
J

Johanneslisa

Was mir gerade noch einfällt: wollt ihr ein Haus kaufen oder bauen? Wenn bauen, wie weit seid ihr mit der Planung? Wenn da noch viel zu klären ist, würde ich nicht fest mit Blaukindergeld planen, das läuft irgendwann aus.
Wir bauen und im April 20 geht es los. Ich habe slle Angebote und alle Gewercke sind vergeben. Baukindergeld bekommen wir sicher.
 

Ähnliche Themen
11.07.2016Zinsbindung - Einschätzung FinanzierungBeiträge: 23
17.02.2016Kredit mit Annuitätendarlehen und 2x gekoppelte BausparverträgeBeiträge: 47
02.07.2020Annuitätendarlehen oder Zinszahlungsdarlehen in Verbindung mit BSVBeiträge: 14
03.09.2016Zinshöhe / Rate - Berechnung der BankBeiträge: 16
28.11.2015Bausparvertrag mit Vorausdarlehen versus AnnuitätendarlehenBeiträge: 13
04.06.2020Hausbau DHH trotz niedrigem EK mit langer Laufzeit sinnvoll?Beiträge: 79
31.07.2018Mit wievielen Jahren Zinsbindung würdet Ihr zur Zeit finanzieren?Beiträge: 57
29.07.2019Endfällige Darlehen & Annuitätendarlehen kombiniert - sinnvoll?Beiträge: 28
27.06.2016Bausparvertrag oder Annuitätendarlehen - Finale Entscheidung!Beiträge: 45

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben