Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
108
Gäste online
921
Besucher gesamt
1.029

Statistik des Forums

Themen
29.572
Beiträge
381.009
Mitglieder
47.207

Welches Smarthome ins Haus integrieren?

5,00 Stern(e) 4 Votes
Guten Tag,

wir sind gerade im Umbau bei unserem Haus derzeit existiert alles im Rohbau. Ich möchte meinen Haus etwas intelligenter machen was Steuerung und Überwachung angeht. Das System sollte Kabellos sein.

Da es so viele Systeme gibt weiß ich gar nicht was das richtige für mich wäre. Ich hoffe ihr könnt mir helfen und mich in die richtige Richtung leiten.

Was ich möchte :

Lichtsteuerung, Dimmung bzw Bewegungsmelder Einsatz in den Gängen, Abstellraum, Treppen. Zeit-, Helligkeit gesteuerte Steuerung der ausgewählten Lampen.

Zum Beispiel.

Lichtsteuerung über den Helligkeit Sensor wenn es im Raum zu dunkel ist und Bewegung registriert wird geht das Licht an, sonst auch manuelles einschalten möglich. Auch draußen auf dem Grundstück.

Ab 22 Uhr bis 7 Uhr generell gedimmtes Licht in ausgewählten Räumen

Lichtsteuerung über Smartphone
Heizungssteuerung
Rollläden Steuerung über Smartphone
Garagentor Steuerung über Smartphone
Kamera Überwachung über Smartphone
Schaltsteckdosen über Smartphone

Bei den Lampen Fine ich das Philips Hue System gut allerdings benötige ich einbauspot die zigbee kompatibel sind. Bei der heizungssteuerung etc finde ich die Bosch Lösung gut. Worüber die elektrischen Rollläden? Worüber sind die Systeme dann steuerbar ohne 12Apps benutzen zu müssen

was muss ich dabei alles beachten?

Viele Grüße und danke im Voraus
 
Ich nutze und empfehle iobroker. Hier kannst Du alle deine Anforderungen in einer Lösung umsetzen. Man muss allerdings etwas Zeit dafür einplanen und sollte Javascript für die Regeln können/lernen, ist aber nicht zwingend nötig, es gibt dort auch 'Blocky'. Alle deine Anforderungen steuere ich sehr komfortabel mit iobroker über Telegramm (ist wie WhatsApp). Einfach mal über iobroker einlesen.
Ansonsten gibt es auch andere all-in-one Anbieter wie Innogy, Homee. Beliebt ist auch FHEM, aber ich kann zu den Lösungen nichts sagen.
 
Was genau spricht den gegen eine verkabelte Lösung? Alles drahtlos halte ich für kritisch, sowohl von der Robustheit im realen Betrieb als auch bzgl. der Sicherheitsprobleme, die man Sicht damit ins Haus holt.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich benutze das Zeug von Homematic.
Da scheint das iobroker ja nur ien Aufsatz zu sein?

Steuer damit aber auch nur meine Raffstores und 3 Steckdosen. Hab noch ein paar Hues und Xiaomi-Produkte.

Für meine Ansprüche völlig ausreichend, geht aber auch weit professioneller.
 
Gegen die verkabelte Lösung spricht ein enormer Mehraufwand. Außerdem kenne ic h leider nicht den genauen verlegunsplan der bisherigen Elektrik, da das Haus bereits seit 20 Jahren steht.
 
Ich habe mich etwas weiter eingelesen und glaube zur Zeit ist das beste all-in-Oke System welches auch nicht Abo oder Anbietergebunden ist homee in Verbindung mit Dem zigbeecube und dem braincube.

Gibt es andere Vorschläge bzw Einwände welche dagegen sprechen könnten?
 

Ähnliche Themen
03.01.2018Haus-Steuerung: Smart Home System Empfehlung für NeueinsteigerBeiträge: 33

Oben