Warum _darf_ niemand meine Waschtische installieren?

4,80 Stern(e) 4 Votes
TZTZ ich habe keine Probleme mit einer Mischung und bin nicht radikal. Im Gegenteil ich tue mir mit Männern oft leichter als mit Frauen.
Trotzallem finde ich es gut das es die Möglichkeit gibt.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Dann am besten auch von Frauen - mit kaum etwas kann man Laiinnen noch besser verschrecken als mit Mansplaining ;-)
...dann aber keine Tussi-Veranstaltung mit pinkfarbenem Werkzeug und Prosecco... da sind mir Männer mit gscheidem Werkzeug und nem Bier bedeutend lieber. Und es soll ja kein Do-it-yourself-Bastelkurs sein, in dem Frau nur lernt, wie sie aus Büchern und Beton ein "tolles" Regal baut und von vornherein Angst gemacht wird vor Bohrhammer&Co.

Ich bin heilfroh, dass mir mein Vater von Kleinauf handwerkliche Sachen gezeigt und zugetraut hat und jetzt mein Mann nicht nur selbst ein Handwerksgenie ist, sondern mir ganz selbstverständlich auch den Umgang mit Schlitzfräse, Abbruchhammer und Steinsäge zutraut. Auch wenn wir beide aus der IT kommen ;)

An die TE: Am besten wäre freilich eine eierlegende Wollmilchsau für euch. Habt ihr da niemanden im Bekanntenkreis? Jemand, der seit Jahren selbst Arbeiten rund ums Haus erledigt, quasi einen "väterlichen Freund" für euch beide, der euch die Hilfe zur Selbsthilfe gibt und sagt, welche Werkzeug-Grundausstattung ihr braucht und euch zeigt, wie ihr den Waschtisch selbst montieren könnt? Ein Hexenwerk ist das alles nicht, ihr braucht nur jemanden, der es euch zeigt.
 
Und wenns nieman im Bekanntenkreis gibts, noch eine Alternative:
Meines Erachtens das Werkzeug verleihen und Schulung durchführen, dass dürfte der Handwerker auch machen ohne in die Gewähreistungsfalle zu tappen
Die Abrechnung auf Stundenbasis macht das auch für Handwerker wieder interessant. Je länger es dauert, desto mehr verdient er.
 
Holla,
das ist hier aber eskaliert als ich weg war. :D Für mich war das Thema auch erst mal okay, ich hatte ja einige brauchbare Vorschläge bekommen. Ich hatte bloß auf Seite 6 oder so nochmal der Person geantwortet die mir da geschrieben hat, da ich nicht unhöflich sein wollte. ;)

Wir werden uns definitiv im Bereich der Handwerkskunst weiterbilden, jetzt wo wir das Eigenheim bald haben. Wir möchten bloß nicht mit den Waschtischen als Versuchsobjekte anfangen. Die müssen nun mal recht früh an die Wand, und die wiegen zum Teil nicht wenig mit den Waschbecken obendrauf. Da muss man schon bisschen Ahnung haben welche Löcher man bohrt für welche Wandbeschaffenheit und welches Gewicht. Ganz so trivial wie es teilweise dargestellt wird finde ich die Aufgabe für Laien nicht. Ich möchte nicht, dass mir das Teil irgendwann auf die Füße kracht.

Andere Aufgaben wie das Anbringen der Garderobenhaken, Wandregale und Bilder, vielleicht sogar Lampen, möchten wir selbst versuchen. Die Waschtische finde ich zum Üben einfach ungeeignet.

Ich habe heute mit unserem (voraussichtlichen) Umzugsunternehmen gesprochen und eine Besichtigung gehabt, und dem Mann unser Leid geklagt. Der hatte ein Herz für uns und unser Problem und meinte er kennt da wen, und falls der keine Zeit hat, dann macht er es. :) Freu freu!
 
Oben