Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
37
Gäste online
772
Besucher gesamt
809

Statistik des Forums

Themen
29.870
Beiträge
387.619
Mitglieder
47.415

Vlies in Drainage in Schotter 0/32mm

4,30 Stern(e) 4 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo zusammen,
neben meiner bereits durch das Bauunternehmen hergestellten Drainage um das Haus möchte ich auch um meine Terrasse und hinter einer Gartenmauer eine Drainage erstellen. Diese ist zwar aus der Erfahrung der letzten regenreichen Tage nicht unbedingt notwendig, aber lieber mache ich mir jetzt im Rahmen der Außenanlage etwas mehr Arbeit und habe dafür später keine Probleme.

Aufbau:
Ich plane derzeit entsprechende Gräben auszuheben und darin zuerst ca. 10 cm Schotter zu platzieren. Dann mit entsprechendem Gefälle das Drainagerohr und daneben und darauf noch mal Schotter. Die obersten 10 cm sollen dann mit Mutterboden aufgefüllt werden auf dem dann später Rasen Wachsen soll.
Die Empfehlung des Tiefbauers war es, Schotter 0/32 (also kleinstes Korn 0mm, größtes Korn 32mm) zu nehmen da dieser kapilarbrechend sei. Dadurch wäre auch kein Drainagevlies um das Rohr und auch nicht um das "Schotterpaket" notwendig.
Die meisten "Bauanleitungen" für Drainagen beschreiben jedoch, dass das komplette "Drainagepaket" in entsprechendes Vlies eingepackt wird. Vom Einpacken des Drainagerohrs direkt (z. B. mit einem speziellen Schlauch) wird meist abgeraten.

Frage:
Was ist nun richtig?
Schotter 0/32 ist bereits bestellt. Sollte ich das "Drainagepaket" sicherheitshalber in ein Vlies einpacken oder ist das unnötig?

Vielen Dank für eure Hilfe.
 
Auf jeden Fall einpacken.
Denk bitte auch daran, dass 10 cm Mutterboden sehr wenig sind. Dann wächst der Rasen ja schon in den Schotter rein.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ob der Rasen in den Schotter wächst oder nicht wäre abzuwarten. Ich könnte mir eher vorstellen das er dort nicht so gut Wachsen wird da ihm zu wenig Feuchtigkeit zur Verfügung steht.
 
Danke auch für diesen Hinweis.

Dann muss ich mir wohl etwas überlegen, da ich nur eine begrenzte Aufbauhöhe zur Verfügung habe.
Unterhalb meines "Drainagepaketes" kommt eine Felsschicht. Sollte ich dann vielleicht besser auf die untere Schotterschicht verzichten um damit nach oben noch mindestens 15cm Schotter und 15cm Mutterboden auffüllen zu können?

Vielen Dank für eure Hilfe!
 
0/32 ist eigentlich "Frostschutz" und läßt sich gut verdichten. Daher als Drainage m.E. nur bedingt die erste Wahl. Habe bei mir 16/32 Split als Drainage eingesetzt. Bei feinerem Korn wird sich dein Drainagerohr zusetzen. Also auf jeden Fall einpacken. Unter die Drainage, auf den ursprünglichen Boden kommt in der Regel Vlies um das Aufschwemmen von Bodenpartikeln zu verhindern und ggf. Unkraut zu vermeiden. Muß allerdings dazu sagen, daß ich keinen Rasen auf dem Schotter habe, sondern diesen nur noch mit einer feineren Ziersplit-Schicht abdecken werde. Nie wieder Rasen mähen, gut befahrbar und sieht auch nicht schlecht aus. Wasser hat keine Chance. (ca 30-40 cm Dicke der Schicht)
 

Ähnliche Themen
30.03.2015Gartenfräse für Mutterboden Elektro / BenzinBeiträge: 15
26.09.2019Darf man KG-Rohre in Kies verlegen?Beiträge: 11

Oben