Planung des Technikraumes (Abstand der Geräte zueinander)

4,80 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 21.03.2023
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Planung des Technikraumes (Abstand der Geräte zueinander)
>> Zum 1. Beitrag <<

Mahri23

Mahri23

also wir haben auch alles auf 9,2 m² gut verstaut bekommen. Sogar noch links,nicht im Bild zusehen,einen 2,20 Meter hohen und ein Meter breiten Schrank.Daneben steht noch das Photovoltaik Hauskraftwerk. Vor dem Zählerschrank hinten rechts verdeckt,parkt noch die Wasserenthärtungsanlage.
Es ist sogar noch Platz für den Wäscheständer. Also mit kluger Planung bekommt man einiges unter.
planung-des-technikraumes-abstand-der-geraete-zueinander-555293-1.jpg
 
H

Harakiri

Denk aber daran, deine Versorger rechtzeitig anzufragen, wie frei du mit deine Mehrsparteneinführung sein darfst - es gibt welche die sagen: "Hauptsache da", aber auch solche die sagen "rechtwinklig und auf dem kürzesten Weg von dem Ortsnetz zum Gebäude oder nichts". Und auch wenn die Versorger keine spezielle Wünsche haben, solltest du trotzdem dich fragen, ob du die Leitungen länger als strikt notwendig unter deine Bodenplatte haben möchtest.
 
N

netuser

Hier verwechselt man glaube ich einiges zwischen "wünschen und müssen".
Nicht die Techniker wünschen sich die entsprechenden Abstände, sondern die normativen Anforderungen schreiben diese vor. Da hat sich eben der Architekt und die Ausführenden da dran zu halten, sonst gibts Probleme.
So z.B. wird der Arbeitsbereich vor der Heizung vorgeschrieben.... vor dem Hausanschlusskasten auf jeden Fall auch usw.
Es sind dann auch sicherheitsrelevante Aspekte zu berücksichtigen, dass ein Techniker vor dem Hausanschlusskasten genügend Freiraum hat, wenn er z.B. einen Stromschlag bekommt ....

Es geht also nicht um die Abstände der Waschmaschinen nebeneinander, sondern den der Festinstallationen ... meist nur "davor" und nicht daneben. Daher passt es dann auch mit der Planung beim Ypsi oder Borxx, da hier genügend Raum vor den jeweiligen Gerätschaften verfügbar ist.

Nebenbei eine Empfehlung: Hausanschlusskasten und Sicherungskasten möglichst nah beieinander einplanen :)
 
Tarnari

Tarnari

Was man auch berücksichtigen sollte, die Elektroinstallation kann klein oder riesig ausfallen, je nach Umfang. Bei uns belegen alleine Elektroschränke (Verteilung, KNX,Heizung, Photovoltaik, etc) plus 19Zoll Schrank alleine schon eine komplette 2,50m Wand.
 
E

evelinoz

Was man auch berücksichtigen sollte, die Elektroinstallation kann klein oder riesig ausfallen, je nach Umfang. Bei uns belegen alleine Elektroschränke (Verteilung, KNX,Heizung, Photovoltaik, etc) plus 19Zoll Schrank alleine schon eine komplette 2,50m Wand.
hast du davon mal ein Bild zur Hand?
 
Zuletzt aktualisiert 21.03.2023
Im Forum Haustechnik / Ökologisches Bauen gibt es 902 Themen mit insgesamt 11854 Beiträgen

Ähnliche Themen
06.02.2018Solar für Warmwasser/Heizung oder besser Photovoltaik für Strom? - Seite 2Beiträge: 21
27.01.2020Endspurt - Heizung, Photovoltaik, KNX; alles unter einen Hut bringen Beiträge: 57
07.02.2022Planung eines EFH (KG + EG +OG) auf 480m² Grundstück Beiträge: 76
12.08.2019Die Qual der Wahl bei der Heizung Beiträge: 16
19.12.2019Bauprojekt - Lüftungsanlage, Heizung - Eure Erfahrungen? - Seite 2Beiträge: 53
08.01.2020Photovoltaik Anlage mit Nachspeicheröfen Beiträge: 12
07.05.2020Zusammenarbeit von Luft-Wasser-Wärmepumpe, Photovoltaik-Anlage und Speicher Beiträge: 38
21.06.2016Wärmepumpe mit Photovoltaik vs Gas und Solarthermie - Seite 6Beiträge: 52
05.12.2020Gas mit Solarthermie? oder Wärmepumpe mit Photovoltaik? Beratung - Seite 22Beiträge: 149
10.10.2017Neue Photovoltaik-Anlage mit Speicher im EFH Erfahrungen - Seite 4Beiträge: 39

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben