LWWP Dimensionierung im Neubau

4,80 Stern(e) 10 Votes
Diese Enev-Berechnungen habe ich nie verstanden. Die nützt dir auch nichts. Du brauchst die Heizlastberechnung nach DIN 12831 oder so. Danach wählt man die Wärmepumpenleistung dann aus, nicht nach irgendwelchen Enev-Berechnungen.
Wenn du folgende Daten kennst, kann man sie auch recht genau abschätzen.
Transmissionswärmetransferkoeffizient=Ht-Wert
Hüllfläche
NAT
Wunschtemperatur im Haus
Beheiztes Bruttovolumen
Anzahl der Bewohner
Art der Luftung
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Diese Enev-Berechnungen habe ich nie verstanden. Die nützt dir auch nichts. Du brauchst die Heizlastberechnung nach DIN 12831 oder so. Danach wählt man die Wärmepumpenleistung dann aus, nicht nach irgendwelchen Enev-Berechnungen.
Wenn du folgende Daten kennst, kann man sie auch recht genau abschätzen.
Transmissionswärmetransferkoeffizient=Ht-Wert
Hüllfläche
NAT
Wunschtemperatur im Haus
Beheiztes Bruttovolumen
Anzahl der Bewohner
Art der Luftung

Gebäudehüllfläche : 559,65 m2
Gebäudevolumen : 726,44 m3
Beheiztes Luftvolumen : 552,09 m3
Gebäudenutzfläche: 232,46 m2
A/V0-Verhältnis: 0,77 1/m
Fensterfläche : 30,41 m2

Wunschtemperatur: 20-21°C
Bewohner: Aktuell: 2+1 Kind + mögliche Einliegerwohnung (gehen wir mal von max. 5-6 aus)
Lüftung: Keine

Ht-Wert und NAT weiß ich nicht woher ich die bekomme?

Ich werde mal versuchen die Heizlastberechnung anzufordern. Finde eine 10 kW LWWP für ein Neubau schon krass... daher wurde ich stutzig.

LG
 
Oben