LAN / WLAN / Telefon - passende Hardewarekomponenten gesucht

4,00 Stern(e) 3 Votes
H

HERR_bau

Bei mir ist es ähnlich. Habe einen älteren Samsung TV, der auch nicht wirklich solche Connection unterstützt.

Ich benutze z. B. einen i7 Nuc von Intel. Ist im Grunde wie früher der "Media-PC". Habe ihn über einen HDMI Switch an Fernseher und PC-Monitor angeschlossen, so dass ich ihn als normalen PC als auch als Media-Absprielgerät verwenden kann. USB Switch und Bluethooth-Tastatur und schon hast Du einen vollwertigen PC im Wohnzimmer. Kann sogar langsame PC Spiele auf dem TV Zocken :p
 
Kaspatoo

Kaspatoo

Ein ähnliche Gegebenheit haben wir auch vom Haus her.
Hausanschlüsse sind im Keller. Ein Router dort würde die Schlafzimmer im DG nicht mehr erreichen.

Repeater sind eher eine Mogellösung weil Sie nur das (ggf. sie erreichende schlechte) Signal verstärken und es als "sehr gut" verkaufen.

Ich möchte aber eigentlich auch nicht einen WLAN-AP auf jeder Etage vorhalten.
LAN Verkabelung in alle Räume (Patchpanel) wird gemacht.

Überlege derzeit, im Hausanschlussraum den WLAN-Router zu platzieren und noch einen zweiten WLAN-AP im DG.
Das EG würde dann von einem der beiden anderen sein Signal erhalten, wobei das im besten Fall "gut" sein wird.
Alternativ ginge noch ein WLAN-AP in der Küche, das wäre in alle 720° der ziemlich zentralste Punkt.
Ich weiß nur nicht, ob es für die Etagen darüber und darunter noch ausreichen wird oder wir unglücklich werden.
Ich hoffe es gibt entsprechend starke WLAN-AP's am Markt, die auch durch Stahlbeton gehen.
Wenn unglücklich könnte ich mit doch zusätzlichen WLAN-AP's nachhelfen.

Ich hoffe nur, mir nicht durch schlechte Vorplanung später eine gute Option zu verbauen.
Falls mit der Verlegung von LAN-Kabeln in alle nötigen Räume baulich alles notwendige geleistet ist, würde ich später im Betrieb einfach per Try'n'Error probieren was gut läuft und mich so an notwendige teurere Maßnahmen herantasten.

Wie seht ihr das mit den baulichen Notwendigkeiten?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Kaspatoo

Kaspatoo

Ok, dass werde ich ausprobieren. Danke.

Wie schließt man ein Telefon an?
WLAN fähiges DECT?
LAN fähiges DECT?
Telefonkabel von Hausanschlussraum/ Router zum Aufstellort?
Für die DECT Basis neben den Router wird das Signal für die Mobilteile wohl nicht durchs ganze Haus reichen denke ich.


In dem anderen Beitrag hast du eben geschrieben:

Zitat von Kaspatoo:
Gibt es jetzt Telefone, die über WLAN angebunden werden können oder brauche ich dann trotzdem ein Telefonkabel vom Router zum Aufstellort des Telefons?

-> Es gibt seit Jahrzehnten Telefone mit DECT und diese funktionieren sehr gut im Haus und um das Haus. Neben deinem WLAN.


Also die Basis per LAN zentral im Haus platzieren und über DECT im ganzen Haus (auch Etagenübergreifend) Empfang haben.

Nur damit ich das sicher verstanden habe:

Vom Router aus verteile ich das LAN im ganzen Haus. Das Telefon muss IP fähig sein? und kann dann über LAN an den Router angeschlossen und funktioniert?
Brauche ich dafür einen besonderen Tarif beim DSL Anbieter? Oder einen anderen als den mitgesendeten Router des jeweiligen Anbieters? Oder sind Standard DSL Verträge und mitgelieferte Router nur für analoge Telefone ausreichend?
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Wie schließt man ein Telefon an?
Hier geht es zwar um ISDN aber ist dasselbe Prinzip...denk dir einfach auf dem Bild statt "ISDN Telefonanlage" Telefon. Die UAE Dosen wären dann einmal ein Port auf deinem Patchpanel und Einmal eine Rj-45 Dose (LAN) irgendwo im Haus.

lan-wlan-telefon-passende-hardewarekomponenten-gesucht-203150-1.png

WLAN fähiges DECT?
LAN fähiges DECT?
DECT ist DECT das hat absolut nichts mit WLAN oder LAN zu tun...funkt auf anderen Frequenzen und ist ein ganz anderes Thema.

Für die DECT Basis neben den Router wird das Signal für die Mobilteile wohl nicht durchs ganze Haus reichen denke ich.
Wenn du mehr als 50m dazwischen hast dann womöglich nicht...Wie groß soll das Haus denn werden?

Wie ich mit dem Bild dir gezeigt habe ist man aber nicht unbedingt gezwungen das DECT-Telefon neben dem Router aufzustellen. Wenn du die Basis im EG aufstellst und deine Decken besonders dick sind dann sollte ein gutes Telefon trotzdem immer noch mind. die Hälfte an der üblichen Reichweite sprich etwa 25m erreichen...somit wäre damit ein "übliches" Haus damit abgedeckt.

Vom Router aus verteile ich das LAN im ganzen Haus.
Nein vom Switch...der Router ist in der Regel ein Extragerät außer du hast nur 3-4 Dosen im Haus dann ist es meist alles in einem.

Das Telefon muss IP fähig sein?
Nein wozu denn?

und kann dann über LAN an den Router angeschlossen und funktioniert?
Man nutzt nur die vorhandenen CAT-Leitungen für das Telefon, diese sind dann jedoch aber nicht in das LAN eingebunden. Das würde nicht funktionieren, das sind einfach zwei verschiedene Systeme.

Brauche ich dafür einen besonderen Tarif beim DSL Anbieter?
Nein,was hinter dem APL passiert interessiert den Anbieter in der regel nicht die Bohne...

Oder einen anderen als den mitgesendeten Router des jeweiligen Anbieters?
Das ist Geschmacksache...der eine mag die bereitgestellte Hardware der andere nicht...dem Dritten ist es egal der nutzt was da ist.

Oder sind Standard DSL Verträge und mitgelieferte Router nur für analoge Telefone ausreichend?
In der Regel kann die mitgelieferte Hardware sowohl Analog, wie auch ISDN / IP-Telefonie / DECT...WLAN und Routen ist meistens auch an Bord.

Einfach mal lesen was da so angeboten wird...es steht ja alles da...
 

Anhänge

Kaspatoo

Kaspatoo

Ich habe es nun so verstanden:

Hausanschluss ist im KG, dort wird die TAE sein.
An diese schließe ich einen Router an.
An den Router schließe ich ein Patchpanel an.
An das Patchpanel schließe ich alle LAN Leitungen an, die in alle Räume im Haus laufen.
In einem beliebigen Raum mit LAN Anschluss stecke ich mein Analoges Telefon ein, ggf. mit RJ11 auf RJ45 Adapter.

Normalerweise kenne ich es so, dass ich das Telefon per F-Stecker in den Router stecke.
Nun kommt das Signal des Telefon über das interne Netzwerk im Router an.
Das geht trotzdem oder muss ich das LAN Kabel, an das nun das analoge Telefon angeschlossen ist aus dem Patchpanel wieder herausziehen und es separat per F-Stecker-Adapter in den F-Stecker des Routers stecken?
 
11ant

11ant

Ich habe es nun so verstanden:
Hausanschluss ist im KG, dort wird die TAE sein.
An diese schließe ich einen Router an.
An den Router schließe ich ein Patchpanel an.
An das Patchpanel schließe ich alle LAN Leitungen an, die in alle Räume im Haus laufen.
In einem beliebigen Raum mit LAN Anschluss stecke ich mein Analoges Telefon ein, ggf. mit RJ11 auf RJ45 Adapter.
Fast ja. Im wesentlichen hast du es wohl verstanden. Nur die Begrifflichkeiten verwendest Du ein bißchen falsch.

In die "erste TAE" (die vom Anschlußanbieter kommt) steckst Du das, was Du Router nennst (wohl, weil unter anderem so einer da drin ist). Nennen wir es zum Beispiel Fritzbox. Daraus gehst Du aus jedem Anschluß zu dem Patchpanel, mit dem Du (wie zu Kaisers Zeiten das Fräulein vom Amt) z.B. den Telefonanschluß dahinstöpselst, wo die Dose für das Telefon sein soll. Das hausinterne Kabelnetz in dem das geschieht, ist im Prinzip schon ein LAN, da hast Du Recht. Nur der Begriff LAN wird der Nutzung im EDV-Bereich zugeordnet und schafft in der Diskussion ein bißchen Verwirrung.

Jede Dose ist zum Patchfeld verkabelt. Jeder Anschluß auch. Im Patchfeld wird das miteinander zusammengestöpselt. Eigentlich bist Du dabei ein menschlicher Router, wenn Du die Kabel einsteckst.
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2022
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 567 Themen mit insgesamt 9872 Beiträgen

Ähnliche Themen
08.01.2021LAN Dosen setzen noch zeitgemäß? WLAN/drahtlos ist die Zukunft! - Seite 7Beiträge: 262
04.12.2017Fiber to Home FTTH - WLAN Router, Festnetzphone, PC Beiträge: 53
06.02.2014Standort WLAN-Router auf Dachboden? - Seite 2Beiträge: 19
23.03.2022Technikraum / Router / Access-Points / Switches - Seite 3Beiträge: 78
19.02.2020WLAN Access Points - nur welche? - Seite 4Beiträge: 59
09.06.2017EDV Kabel und W-lan Router Beiträge: 43
06.12.2020Anzahl Netzwerkdosen; wie WLAN im Neubau planen? - Seite 16Beiträge: 145
07.09.2021WLAN Neubau - Netzwerkdosen/Kabel Beiträge: 53
23.11.2020Schlechtes Wlan im Neubau trotz Galsfaser - Seite 2Beiträge: 78
11.05.2017WLAN Reichweite/Ausleuchtung verbessern Beiträge: 14

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben