Kann man sich als Laie an die Fußleisten selber rantrauen?

4,90 Stern(e) 12 Votes
F

fach1werk

Ich musste die Leiste hochkant einlegen und an der manuellen Gehrungssäge befestigen. Sonst mäanderte der lange Schnitt. Mit der Kappsäge bekam ich die krummen Dinger nicht hin. Vor der Bedienung musst Du keine Angst haben. Die ganz üblen Stücke zeichnete ich auf ganzer Schnittlänge an und sägte sie von Hand mit der Japansäge runter. Das war am Genauesten.
Viele Grüße
Gabriele
 
hampshire

hampshire

Vielleicht liegt es ja auch an einer stumpfen Säge. Sollte eigentlich nicht anstrengend sein.
Eine Kappsäge ist einfach und sicher zu bedienen. Sollte man auch in guter Qualität mit Einweisung preiswert leihen können.
 
F

fach1werk

Ist das Multitool so wie der Multimaster? Dann könntest Du es probieren, würde ich bei krummen Maßen auch auf ganzer Länge anzeichnen, mit etwas Überstand sägen und ans Maß ranschleifen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
kati1337

kati1337

Bosch PMF 190 E heißt das Multitool, das ich habe.
Ich habe gesehen mit einer Stichsäge könnte man auch auf Gehrung schneiden aber vermutlich nur die klassischen 45° . Würde nicht so genau werden wie mit der Winkelmess-Schneidlade nehme ich an. Aber die meisten Wände waren bisher eher grade.
 
F

fach1werk

Ja, das von Bosch funktioniert gleich wie unseres. Unsres oszilliert, damit könnte frau sich nicht in die Finger sägen.
 
A

annab377

Gibt nichts einfacheres. Aber bitte nicht kleben! Nimm clips und bohre diese an die Wand. Der Estrich wird sich setzen und dann kannst du einfach korrigieren.
Wir korrigiert man leicht nach 1,5 Jahren ohne, dass man die Clips neu (etwas tiefer) bohren und dübeln muss? Ist doch auch enormer Aufwand?
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben