Kann man sich als Laie an die Fußleisten selber rantrauen?

4,90 Stern(e) 12 Votes
P

pagoni2020

Wir dachten an solche MDF-Leisten (gibt es zu Hauf im Internet), die sehen weiß aus, ist aber kein echtes Holz. Mir gefällt Hamburger oder Altberliner Profil am besten. Für Feuchträume müssten wir dann spezielle Leisten kaufen nehme ich an?
Wenn Du ein Sägewerk vor Ort hast, das Dir gewogen ist, kannst Du Dir solche Leisten auch aus MDF-Platten schneiden und eine Kante leicht bearbeiten lassen. So hatte ich es mal gemacht. Rentiert sich aber nur bei größeren Mengen.
Eine elektr. Gehrungssäge ist nicht allzu teuer und kann man ohnehin im Haus oftmals brauchen.
Damit kann man dann schön üben und bekommt schnell Routine. Und wenn man sich mal vermisst ist nicht viel passiert.
 
Pinky0301

Pinky0301

Wir bekommen MD-Leisten, die auch für Feuchträume geeignet sind. Solange man die nicht komplett unter Wasser setzt, mache ich mir keine Sorgen.
Tricky wird es, wenn die Raumecke nicht genau 90 Grad hat oder die Wände nicht so gerade sind. Hast du dir denn schon überlegt, wie du die Leisten anbringen willst? Für Nägel braucht man die passende Maschine, wie Clips sind, weiß ich nicht. Wir haben sie, wenn ich mich richtig erinnere, mal geklebt. Da gibt es dann so weißes Klebeband, mit dem man auch Unebenheiten ausgleichen kann.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
kati1337

kati1337

Ja ich dachte auch Kleben sei das einfachste. Wo wir beim Thema sind, ist das Montageband besser, oder lieber flüssig kleben?
 
B

Bookstar

Gibt nichts einfacheres. Aber bitte nicht kleben! Nimm clips und bohre diese an die Wand. Der Estrich wird sich setzen und dann kannst du einfach korrigieren.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben