Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
95
Gäste online
1.199
Besucher gesamt
1.294

Statistik des Forums

Themen
29.972
Beiträge
390.340
Mitglieder
47.480

Homepilot defekt, welcher Ersatz bei Kosten/Nutzen

4,40 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo liebes Forum,

erster Post, daher hoffe ich mal, das alles mit den Regeln hier konform geht.

Kurz um, als wir vor 6 Jahren unser Haus kernsaniert haben, ging das (zumindest für mich) mit der Hausautomation los.
Wir haben elektrische Rolläden, die mit dem RADEMACHER DuoFern ausgestattet. Dazu als Schaltzentrale den Homepilot von Rademacher.

Soweit so gut. Dann kamen in der letzten Zeit noch ein elektrischer Garagentorantrieb (nicht smart) und ein Velux Aussenrollo dazu.

Im letzten Winter ist der Homepilot abgeraucht, nichts mehr zu machen.

Schön wäre eine Lösung, die den Bestand abdeckt, also Rolläden, Velux und auch idealerweise Garage und die noch mit ein paar Bonus Features nachrüstbar ist.
Da wären z.b. schaltbare Steckdosen, ggf. Türkontakte, vielleicht auch mal eine Kamera.

Ich habe durchaus schon versucht mich da im Netz schlau zu machen, blicke aber wenig bis gar nicht durch die Vielzahl an Herstellern, die Funkstandards und sonstige Infos.
Bedienung sollte über eine ios App möglich sein, das Interface vom Homepilot fand ich durchaus gut und auch die Funktionen waren genau passend, blöd ist halt nur,
ein Ersatz der neuen v2 Generation kostet über 200 Euro und bedient ausschließlich Rademacher Geräte. :-(

Daher meine Frage/Bitte ob mir hier jemand etwas unter die Arme greifen kann, ein geeignetes System zu finden. Bitte nicht falsch verstehen, ich bin nicht zu faul mir da etwas anzulesen, aber ich brauche zumindest eine grobe Richtung oder Empfehlung, wo die Reise grob hingeht :)

Danke und schönen Abend euch allen
Tom
 

Mycraft

Moderator
Da Rademacher ein eigenes Protokoll einsetzt wirst du nicht drumherum kommen dir einen neuen Homepilot zu holen oder die Rolllädenmotoren alle zu tauchen oder mit anderen Empfängern auszustatten.

Der neue Homepilot ist die günstigste alternative. Es lassen sich sich daran dann auch zusätzlich z-Wave Geräte anschließen(mehr als drei) wenn man etwas bastelt.
 
bedient ausschließlich Rademacher Geräte. :-(
Empfehle auch nen neuen Homepilot. Die Aussage ist nicht ganz richtig. Mittlerweile gibt es mehrere Anbieter, die entsprechend unterstützt werden. Beispielsweise Philips Hue Leuchten.
Deine ganzen anderen Sachen sind auch relativ leicht umsetzbar mit dem System.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info

Ähnliche Themen
07.01.2018elektrische Rolläden einbauen oder nur vorbereiten lassenBeiträge: 23

Oben