Hohlblocksteine (Garage) nach Verdichten locker

4,60 Stern(e) 5 Votes
Hallo liebe Gemeinde,

da es mein erster Post ist, will ich mich auch kurz vorstellen.
Ich bin der Stefan, 35 Jahre, aus Freiberg und habe vor zwei Jahren ein Massivhaus bauen lassen.
Kleinere Sachen im Innenbereich waren meine Baustelle. Darunter zählten Parkett verlegen, Wände streichen und Dachbodenausbau.
Letztes Jahr habe ich eine Natursteinmauer gesetzt und eine Terrasse auf selbiger errichtet.
Dieses Jahr waren die Außenanlagen dran.
Ich habe 70 Meter Borde ums Haus gesetzt, Stellplatzeinfassung mit angrenzender Garage, jeweils ca. 6x6 Meter gesetzt und heute auch den Stellplatz gepflastert.
Auf dem Ringfundament der Garage habe ich die erste Reihe der Hohlblock-Betonsteine aufgesetzt, damit ich den Frostschutz bis auf das passende Niveau des Stellplatzes bringen kann, um anschließend von Stellplatz in die Garage pflastern zu können.
Jetzt mein Problem.
Heute wurde gepflastert. Zunächst nur der Stellplatz.
Ich habe die ganze Fläche, also Stellplatz und Garage mit einer kleinen Rüttelplatte verdichtet.
Dabei hat es mit vier Hohlblock-Betonsteine der Garage locker gerüttelt.
Durch die Nut und Feder der Nachbarsteine stehen sie zwar an Ort und Stelle, ich könnte Sie allerdings, wenn ich wöllte, nach oben heraus ziehen.

Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen?

Sollte ich es ignorieren, da noch acht weitere Reihen draufkommen? (1 Stein ist 33cm lang, 25 cm breit und 25 cm hoch, hat 2 Kammern und einen flächtigen Boden), ... oder

Sollte ich die Steine heraus heben, das Mörtelbett vom Ringfundament weghämmern und neu einkleben?

Oder sollte ich die erste Reihe als Ringanker umarbeiten, indem ich diese mit Mörtel vollfülle und Bewährungsstahl einsetze.

Vielen Dank für eure Hilfe.
Anbei ein Foto. Die gekennzeichneten Steine sind locker.

Viele Grüße
Stefan
 

Anhänge

Hallo,
Nein nein, die sind schon im Mörtelbett.
Auch schon mehr als einem Monat. Dennoch hat es beim verdichten heute 4 Steine locker gerüttelt.
Bin drauf und dran morgen die Steine nochmal raus zu nehmen, den Mörtel, der nun irgendwie irgendwo dran klebt abzuschlagen und die vier lockeren Steine erneut einzumörteln.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ehrlich gesagt läßt mich das auch ein bißchen an der seinerzeitig fachgerechten Ausführung zweifeln, wenn die Steine allein davon, daß noch keine weiteren Lagen darüber sind, wegen des Rüttelns vom Mörtelbett lösen.
 
Oben