Grundriss für Einfamilienhaus in Waldrandlage

4,80 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 14.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: Grundriss für Einfamilienhaus in Waldrandlage
>> Zum 1. Beitrag <<

11ant

11ant

Es ist leider auch so, dass viele Menschen, die so gar kein Gespür für Maße haben, dieses für ihr Haus eben nicht mit einem Programm schulen. Mit Karopapier und Einheiten, mit Bleistift und Beschäftigung, was ein Meter ist und was nicht, wäre erstmal die bessere Option.
Ganz wichtig ist dabei: erstmal einen Schnitt zeichnen, wie (un)hoch das Dachgeschoss überhaupt werden kann, d.h. wo da eine Stehhöhe gegeben ist. Und dann top down das DG zuerst - und mit allen Fallrohren ! - so herum "wird ein Schuh daraus".
 
N

nagner99

Ich habe nun genauere Planung vom Architekten bekommen, der das ganze etwas umstrukturiert hat so dass es besser passt. Was jedoch geblieben ist, ist das man vom Flur ausbis zum offenen Wohn/Esszimmer beziehungsweise der Küche durchlaufen kann ohne dass hier noch mal eine separate Abtrennung wie eine Tür vorhanden ist.

spricht außer der höheren Heizkosten etwas dagegen das so zu machen?
 
S

SoL

Essensgerüche im restlichen Haus, fehlender Schallschutz, schnellerer Tod bei Zombieapokalypse.
Alles keine NoGos für die Meisten, aber man muss es halt mal durchdenken...
 
B

Bauenaberwie

Essensgerüche im restlichen Haus, fehlender Schallschutz, schnellerer Tod bei Zombieapokalypse.
Alles keine NoGos für die Meisten, aber man muss es halt mal durchdenken...
puh, ich könnte mit allem Leben aber die größte Sorge hätte ich vor der Zombieapokalypse….
 
D

driver55

Ich habe nun genauere Planung vom Architekten bekommen, der das ganze etwas umstrukturiert hat so dass es besser passt.
Ich sehe nichts, um etwas sagen zu können…


- Außenwände?
- Möblierung?
- Garderobe dunkel
- Treppe viel zu kurz
- 2 „Warzen“ am Haus?
- Luftraum der nur sinnlos Platz verschwendet und Geld kostet
-….
- Qm und Budget sind nicht kongruen
Ich bin gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

evelinoz

auch diese 60m2 Wohnhallen sind sehr schwer zu möblieren, gemütlich sie sind ganz ganz selten. Es gibt x Anfragen in einer anderen Community, wo zB jemand auch planrechts eine sehr teure Küche stehen hat mit einer €6k Berbel skyline an der Decke, in der Mitte, soz als Verlägerung vom Hauseingang ein Tisch und planlinks eine Eckcouch, TV board und große Fensterfront. Das war's. Es gibt x solcher Beispiele. Die Hallen sind laut, werden sehr heiß im Sommer, man verbringt viel Zeit hinter Jalousien, am Abend sind die Fensterfronten, schwarze, widerspiegelnde Flächen. Es gibt keine Nischen, keine Wohlfühlecken, nichts.
 
Zuletzt aktualisiert 14.06.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2312 Themen mit insgesamt 80732 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben