Förderfähige Kosten bei Wärmepumpe

4,30 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Bei der Heizung bleibt es ja bei einer Luft-Wärme. Wir haben also keine teuren Bohrungen.
Elektro wird alles in Eigenleistung gemacht. Kann also nur mit meinem Einkaufspreis vom Großhändler rechnen. Programmierung und alles kann ich gar nicht ansetzten, da auch in EL. Von daher sind das "nur" 8.000 Euro. Mit einer Firma wäre ich da auch locker beim Doppelten.

Aber besser wie nichts
Ah, klar so wird ein Schuh draus
 
bezügl. Förderung im Neubau steht auf der BAFA Webseite folgendes:

Als förderfähige Investitionskosten gelten grundsätzlich die Anschaffungskosten des geförderten Wärmeerzeugers, die Kosten für Installation und Inbetriebnahme sowie die Kosten der erforderlichen Umfeldmaßnahmen. Hier gilt es jedoch die Unterschiede zwischen Neubau und Gebäudebestand zu berücksichtigen.

Im Neubau können Kosten, die in direktem Zusammenhang mit der förderfähigen Heizung stehen, bis zum Anschluss an die Wärmeverteilung (Heizkreisverteilung) berücksichtigt werden. Alle darüber hinausgehenden Kosten wie z.B. der Einbau von Fußbodenheizungen oder Heizkörpern können nicht angerechnet werden.


Ganz verstehe ich also nicht wie ihr auf die eingereichten kosten jenseits der 30.000,- Euro kommt
 
bezügl. Förderung im Neubau steht auf der BAFA Webseite folgendes:

Als förderfähige Investitionskosten gelten grundsätzlich die Anschaffungskosten des geförderten Wärmeerzeugers, die Kosten für Installation und Inbetriebnahme sowie die Kosten der erforderlichen Umfeldmaßnahmen. Hier gilt es jedoch die Unterschiede zwischen Neubau und Gebäudebestand zu berücksichtigen.

Im Neubau können Kosten, die in direktem Zusammenhang mit der förderfähigen Heizung stehen, bis zum Anschluss an die Wärmeverteilung (Heizkreisverteilung) berücksichtigt werden. Alle darüber hinausgehenden Kosten wie z.B. der Einbau von Fußbodenheizungen oder Heizkörpern können nicht angerechnet werden.


Ganz verstehe ich also nicht wie ihr auf die eingereichten kosten jenseits der 30.000,- Euro kommt
PV Anlage Beispielsweise.
Dann die Smart Home Geschichte. Wenn schon allein ein Taster (MDT Glastaster) 140€ kostet und du schnell 12-14 Stück hast. Die Aktoren. ETS Software und und und.

Also es läppert sich gut.

Was wichtig für jeden der es einreicht ist, nicht den Überblick verlieren.
Am besten einen Ordner erstellen und alles reinpacken was eingereicht wurde.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Oben