Elektroinstallation ordnungsgemäß durchgeführt? Erfahrungen?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 30.01.2023
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Elektroinstallation ordnungsgemäß durchgeführt? Erfahrungen?
>> Zum 1. Beitrag <<

P

Payday

sieht doch so erstmal richtig aus. wenns im leerrohr läuft, ist es doch um so besser.
wenns ein mangel wäre, was möchtest du denn machen? abgesehen davon, hast du überhaupt eine (noch) gewährleistung?
 
V

vaplja3ag0

Die Frage ist, ob es ein verdeckter Mangel ist, wenn man erst beim Versuch, die Kabel zu ersetzen feststellt, dass diese nicht gescheit verlegt wurden.
Aber die Sache hat sich erledigt, weil das 12-adrige Telefonkabel tatsächlich als Gigabit Netzwerkkabel taugt :). Ich musste es also nicht austauschen.
 
D

Domski

Die Frage ist, ob es ein verdeckter Mangel ist, wenn man erst beim Versuch, die Kabel zu ersetzen feststellt, dass diese nicht gescheit verlegt wurden.
Aber die Sache hat sich erledigt, weil das 12-adrige Telefonkabel tatsächlich als Gigabit Netzwerkkabel taugt :). Ich musste es also nicht austauschen.

Ganz, ganz sicher? Und wenn ja, Glück gehabt...und über welche Entfernung eigentlich?
 
V

vaplja3ag0

Ganz, ganz sicher? Und wenn ja, Glück gehabt...und über welche Entfernung eigentlich?
Bisher habe ich 3 Räume vernetzt. Wohnzimmer (EG), Gästezimmer (1. OG; Kabelrouter steht hier - FritzBox 6490) und Galerie (2. OG). Die Kabel laufen in den Keller zusammen und hängen dort an einem Cat6 Patchpanel. Die Netzwerkdosen und alle verwendeten Kabel sind ebenfalls mind. CAT6.
Im ersten Schritt wollte ich nur das Wohnzimmer an den Router im 1.OG bekommen und habe deswegen nur beide Dosen im Keller am Panel Verbunden. Der Media PC im Wohnzimmer hatte daraufhin 100mbit, die er im Speedtest auch ausgereizt hat. Um die Galerie ebenfalls reinzubekommen und die NAS später in den Keller umzuziehen, habe ich danach einen Gigabit Switch im Keller verbaut und mit den 3 Dosen des Patchpanels verbunden. Daraufhin haben der Media PC im Wohnzimmer und Arbeitsrechner in der Galerie jeweils Gigabit angezeigt.
Der Speedtest von PC/Galerie mit NAS/1.OG ist mit konstanten 111 MB/s gelaufen.
Kabellängen: Galerie PC -> Dose: 15m CAT7, dann schätze ich gute 15m Telefonkabel bis Switch. Ab Switch ca. 10m Telefonkabel bis 1.OG und dann 5m CAT6 bis Fritzbox, Fritzbox bis NAS ca. 1m CAT6.
Ich war selber ziemlich überrascht, hatte allerdings vorher schon gelesen, dass Telefonkabel in der Praxis oft besser klappen, als man in der Theorie meinen möchte.
 
Zuletzt aktualisiert 30.01.2023
Im Forum Maurer / Maler / Gipser gibt es 1310 Themen mit insgesamt 12016 Beiträgen

Ähnliche Themen
01.09.2020Welches Leerrohr für LAN Kabel? - Seite 6Beiträge: 32
08.01.2021LAN Dosen setzen noch zeitgemäß? WLAN/drahtlos ist die Zukunft! - Seite 4Beiträge: 262
01.12.2017Anzahl an RJ-45-Dosen "Netzwerkdosen" - Was macht Sinn? - Seite 2Beiträge: 62
27.08.2018LAN, WLAN, Bandbreiten und Inhalte? - Seite 9Beiträge: 92
03.10.2015Planung Netzwerk fürs Einfamilienhaus 140m2 - Seite 2Beiträge: 15
13.09.2020Erfahrungen mit Cisco SG250X-24P-K9-EU Switch vorhanden? - Seite 3Beiträge: 57
06.12.2020Anzahl Netzwerkdosen; wie WLAN im Neubau planen? - Seite 22Beiträge: 145
02.07.2018Treppe im Wohnzimmer als Hype - Pro & Contra? - Seite 4Beiträge: 26
13.10.2015Wohnzimmer Heimkino separat ? Beiträge: 21
07.05.201812x9,6m 2 Vollgeschosse, Keller, DG, 4 Kinderzimmer - Seite 4Beiträge: 153

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben