Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
109
Gäste online
1.083
Besucher gesamt
1.192

Statistik des Forums

Themen
29.607
Beiträge
381.728
Mitglieder
47.240

Duschvorhang bei ebenerdiger Dusche - hat jemand Erfahrung?

4,50 Stern(e) 4 Votes
Hallo alle zusammen,
ich mache mir gerade Gedanken über unsere Bäder bzw. die Duschen. Hier als Beispiel der Grundriss im EG-Bad, die Dusche im OG wird die gleiche Einbausituation haben:
Bad EG.JPG

Auf jeden Fall brauchen wir eine Duschabtrennung (Dusche ist planoben, falls das nicht erkennbar ist). Am schicksten wäre natürlich eine aus Glas. Bei dem Gedanken daran, dass die geputzt werden muss, graust es mich aber schon. Meine Erfahrungen bisher: Auch wenn wir jedesmal abziehen, sammelt sich trotzdem in den Ecken und Kanten Kalk und Schmodder, der sich selbst mit Putzen und Schrubben nicht mehr komplett entfernen lässt. Wir haben zwar in Zukunft weicheres Wasser als jetzt, aber ganz verhindert wird das Problem dadurch ja nicht.
Deshalb überlege ich, einen Duschvorhang zu verwenden. Bitte keine Kommentare darüber, wie altmodisch und eklig das ist. Die Optik finde ich nicht schlimm bzw. kann ich den Duschvorhang ja nach dem Benutzen (und Trocknen) zusammenschieben und habe eine offenere Optik als bei einer Glasabtrennung. Die sieht in schmutzig ja auch nicht mehr schön aus. Eklig finde ich es auch nicht, da es Möglichkeiten gibt zu verhindern, dass der Vorhang klebt und weil ich ihn waschen kann.
Ich habe aber Angst, dass bei einer (fast) bodengleichen Dusche Wasser unterm Vorhang rausläuft und das Bad unter Wasser setzt. Deshalb meine Frage: Hat jemand einen Duschvorhang in Verbindung mit ebenerdiger Dusche?
 
Habe ich selber zwar nicht, aber im Zivildienst (Mobiler Sozialer Hilfsdienst) hatten das viele Klienten. Oft war so eine kleine Erhebung "reingefließt" oder einfach draufgeklebt, sodass, das Wasser einfach nicht weiter rausfließen konnte.

Zum Vorhang: Ich würde ja eher ein Duschrollo nehmen, das sieht dann ein bisschen "cleaner" aus. Mein Vater hat sowas, geht ganz gut.
Am ehesten würde ich aber einfach ne halbhohe Wand dahin packen, wenn ihr schon keine bis zur Decke wollt. Hält die gröbsten Spritzer und "Fließmengen" ab und mit nem Rollo oder Vorhang kombiniert, könnte das sogar ganz nett aussehen.
 
Hallo Pinky0301,
wir haben so etwas mit folgenden Erfahrungen zwei mal im Haus,
Hauptbad Duschbereich 1,5 x 1,2 m ohne Duschvorhang,
außerhalb des Duschbereichs einzelne Spritzer, keine Pfützen.
Gästebad Duschbereich 1 x 1 m, ein halbes Jahr ohne Duschvorhang Spritzer bis 0,5 m ins Bad,
danach Klemm Duschstange (super zum Festlegen der Position und der Höhe im fertigen Bad) mit Stoffvorhang, einzelne Spritzer ca 10cm.
Im Hauptbad steht ein Wischer aus der Schwimmhalle für die Optik "fleckenfrei"
Frank
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
@Tolentino Stimmt, wir hatten im letzten Haus auch so ne Schwelle bekommen, die man unter die Glastür hätte kleben können. Haben wir aber nicht gemacht und hat auch so funktioniert. Allerdings hat die Tür ja eine Dichtung unten dran… Bin deshalb auch hin- und hergerissen, ob ich eine ganz flache Duschwanne nehmen soll oder eine mit Senke. Da läuft wahrscheinlich seltener Wasser raus, aber optisch gefällt mir eine ganz flache besser.
Hab vergessen zu erwähnen, dass unser Duschbereich nicht gefliest wird. Wir nehmen eine Wanne und die wird vermutlich ein paar cm über den Boden hinausragen.
Duschrollo kannte ich bisher noch nicht. Sieht interessant aus, aber ich fürchte, dass es für unseren Fall nicht geeignet ist. Man müsste es nach dem Duschen aufrollen, um aus der Dusche zu kommen, und dann kann es wahrscheinlich nicht gut trocknen.

@Nida35a Danke für deinen Erfahrungsbericht. Läuft das Wasser also nicht so sehr unterm Vorhang raus?
 
Ergänzung
der Boden in den Duschen hat Gefälle und Mosaik Fließen Format (gegen rutschen), außerhalb des Duschbereichs die großen Boden Fließen aus der gleichen Serie ohne Gefälle
 

Ähnliche Themen
25.11.2015Duschwanne oder Fliesenablauf?Beiträge: 10

Oben