Statistik des Forums

Themen
29.860
Beiträge
342.512
Mitglieder
45.422
Neuestes Mitglied
wernerb

Architektenwechsel möglich - Vertragsauflösung?

4,20 Stern(e) 11 Votes
Fehlender Heizungsraum, Dunstabzug etc. sind möglicherweise Kleinigkeitkeiten, die erst später kommen, da ihr gefühlt noch in einer Phase seid, wo die generelle Richtung überhaupt nicht passt. Da muss man aktuell noch nicht unbedingt dem Architekten einen Vorwurf machen, dass das letzte Detail in der Zeichnung fehlt. Fragt ihr einen anderen Architekten, wie er einen groben Entwurf findet, dann ist doch klar das der meckert ;)

Wieso schreibst du nicht einfach eine Email mit all deinen Wünschen, die zu berücksichtigen sind? Das wären sowas wie die Fenster, Bäder nach außen, die Sache mit der Wand am Hang. Ich würde sowas sogar noch freundlich versuchen, denn bei dir hat sich der Ärger zwar aufgestaut, aber mit einem anderen Architekten wird das möglicherweise nicht besser. Wenn diese schriftlichen Listen nicht berücksichtigt werden hast du auch ganz andere Argumente auszusteigen. Bevor ihr euch zu einem mündlichen Termin trefft, schicke eine Wunschliste, Themenliste oder allgemein eine Agenda vorab zur Vorbereitung für den Architekten.

Keine Sorge, das wird schon noch ganz gut werden.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Muss Mann da wirklich hard sein?
Damit lässt man doch den Architekten kein Raum für die Kreativität? Oder?
Klarheit ist wichtig. Du setzt als Auftraggeber einen Rahmen und führst das Projekt auf diese Weise. Innerhalb des Rahmens gibt es genug Raum für Kreativität. Als Bauherr bist Du Führungskraft. Das ist nicht jedem gegeben - nicht schlimm. Dan lässt Du Dir halt helfen.. Mit "Härte" oder "auf den Tisch hauen" hat das nichts zu tun.
Auch für die Architekten ist ein klarer Auftragsrahmen wertvoll, es ist schwierig jemandes Geschmack zu treffen, wenn dieser nicht klar kommuniziert ist. Wenn Phase 2 und 3 recht einvernehmlich abgeschlossen wurden, ist es nachvollziehbar, wenn die Architekten nun etwas verwundert reagieren.

Mich stören vor allem die jetzt schon sichtbaren technischen Fehler in der Planung wie zum Beispiel kein Heizungsraum eingeplant. Wo gibt es denn sowas?
Du schreibst von Fehlern, da jemand Dir den Entwurf "zerrissen" hat und bist nun unsicher. Dabei ist offen, ob das überhaupt Fehler sind.

Das Fehlen eines Heizungsraums ist erst einmal kein Fehler - es ist ja unklar, ob dieser überhaupt gebraucht wird.
Stelle die richtigen Fragen: Welchen Platzbedarf hat die Heizungstechnik? Wo ist diese untergebracht?

Auch beim Dunstabzug ist unklar, ob ein Fehler vorliegt, denn es gibt auch gute Umluft-Systeme (und gründe dafür wie z.B. eine Feuerstelle im selben Raum). Frage nach: Welches System für den Dunstabzug haben Sie vorgesehen, worin sehen Sie die Vorteile für uns? Wie wird der Dunst abgeführt?

Schall in großem Raum - da gibt es exzellente Deckenlösungen und andere Kniffe. Frage nach wie sie es schaffen, dass die Räume eine angenehme Raumakustik haben.

Die entwurfsseitigen Wünsche von Dir müssen respektiert werden. Gerade Wand ist eine Vorgabe - Punkt. Willst Du keine schmalen Fenster, gibt es breitere - Punkt. Natürlich kannst Du Dir die Argumente anhören - am Ende ist es Deine Entscheidung. Wenn die Architekten ihren Entwurf dadurch "entstellt" sehen ist das schade aber nicht Dein Problem. Nimm keine Leistung ab, die Du nicht willst. Welches Gesetz soll Dich denn davor schützen (Du fragtest im Eingangsthread), wenn Du zu viel "ja" sagst?

Nimm Dir einen sachlich ruhigen und freundschaftlichen Beistand und die Tipps von @Tassimat an. Verschriftlichen, Agenda für nächsten Termin. Bereite Deine Fragen vor, formuliere klare Grenzen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
@hampshire ,@nordanney , @Tassimat .........ich finde es richtig klasse, dass ihr euch die Zeit nimmt und mir so lang antwortet, es bedeutet mir viel.

Danke, Ich werde mir viele Ratschläge zum Herzen nehmen und an mir arbeiten, so, dass ich meine Wünsche klarer zum Ausdruck bringe. Und vor allem die Listen werde ich mir vorbereiten bevor ich zum Termin gehe.

Bei der Ordnungsgröße ist es auch wirklich wichtig, dass ich mich da durchsetze, denn wenn nicht werde ich meines Lebens nicht mehr Glücklich.

Wenn euch irgendetwas einfällt was ich unbedingt wissen sollte auch eure Erfahrungen, schreibt es mir bitte.

@Rick, es sind 3 Baukörper.
1) 140m2
2) 160m2
3) 800m2

Pläne stelle ich nicht rein, vielleicht bald ein Bild, wenn es endlich mit dem Bau los gehen sollte.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben