Angebotsvergleich Heizung - Bitte um eure Erfahrungen

3,70 Stern(e) 6 Votes
Gas-Strom-Faktor und JAZ-Faktor neutralisieren sich quasi. Stimmst du dem denn wirklich nicht zu?
Doch im Mittel wird es sich bei den meisten neutralisieren.
Aber du hast ja geschrieben, dass eine LWWP im kalten Winter eine AZ von 2 hat bei 28 Cent und Gas 5 Cent kostet, sich ergo 14 und 5 Cent gegenüber stehen. Realistisch ist aber eine AZ von mindestens 4. Dann wären es 5 gegen 7 Cent.
Das ist ein Punkt neben Grundgebühren, Schornsteinfeger, Wartung, und natürlich Anschaffung.

Ich für meinen Teil hab bei mir die LWWP+PV wirtschaflticher gesehen.
Um auch mal ein paar grobe Zahlen zu nennen:
Anschaffung Heizung+PV ca. 25t€
Stromkosten für Heizung und Hausstrom ca. 0-100€/Jahr
Sonstiges sind auch 0€
Rücklage für defekte lass ich mal weg.
Auf 20 Jahre kostet mich die Anlage grob über den Daumen also 1350€/Jahr

Gas hatte ich auch überlegt, ich kenne leider nur noch grob die Zahlen
Anschaffung Gas+ST waren auch ca. 22t€
Anschluss sind bei uns 2500€
Strom hätte ich dann zum Vergleich auch ca. 600-700€/Jahr
Sonstiges ca. 70€/Jahr für Schorni und Wartung
Gaskosten wären bei 10000 kWH ca. 600€ (Tendenz wohl aber über 20 Jahre stark steigend)
Rücklage lass ich auch hier mal weg
Auf 20 Jahre wären das dann mindestens 2600€/Jahr

Wenn sich jemand eine LWWP mit Heizflächen für 50000 einbaut sieht die Rechnung natürlich anders aus, genauso wenn jemand die Gasheizung vlt für 10000 bekommt. Es kommt halt immer drauf an.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
H't Wert 0,25 habe ich auch. Wohnfläche auch 150m2:
3400 Watt Transmissionswärmeverlust (H't*Fläche*TempDelta)
600W Lüftungsverluste (mit KWL mit WRG)
= 4kW Heizlast

Reale Heizlast mit Warmwassererzeugung 3kW.
Bei - 12° Normaussentemperatur.

Für die Auswahl der WP reicht eine solche einfache Berechnung für das ganze Haus. Weitere Sicherheitsaufschläge nicht notwendig nach meiner Meinung.

Für die Planung der FBH bitte raumweise Heizlastberechnung machen.

Warmwasserspeicher: so klein wie möglich (Hygiene) so groß wie nötig. 200 max. 300l.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
genauso wenn jemand die Gasheizung vlt für 10000 bekommt. Es kommt halt immer drauf an.
Eine sehr gute Gasheizung bekommt man komplett für deutlich unter 10.000 Euro inkl. Einbau und Verrohrung, z.B. Viessmann Vitodens 333F oder Weishaupt ThermoCondens WTC. Mehr kann man geradezu kaum ausgeben. Natürlich ohne Fußbodenheizung.

Und genau dann wird der Vergleich eben auch realistischer: Dann sind nämlich Wärmepumpen im Komplettpaket erheblich teurer als Gasbrenntwertgeräte.
 
Oben