Statistik des Forums

Themen
29.996
Beiträge
345.788
Mitglieder
45.520
Neuestes Mitglied
Nathalie Buchb

Zentrale Staubsaugeranlage Kompatibilität unter den Herstellern

4,70 Stern(e) 3 Votes
Moin zusammen,
wir haben zuhause eine zentrale Staubsaugeranlage von Allaway, soweit so gut von der Sache an sich bin ich Top zufrieden, nur mit dem Hersteller an sich nicht was die Saugrohre und Saugdüsen angeht und suche nun eine Alternative die ich auf den vorhandenen Saugschlauch montieren kann.
Weiß da jemand von euch so ganz rein zufällig Bescheid? Bei Allaway brauche ich ja nicht anrufen und fragen ;)
Nachdem sich nämlich das Saugrohr vom Handgriff beim saugen gelöst hat und einfach auf den Fliesenfußboden fiel brach etwas von dem Plastik ab und überhaupt sitzt das Saugrohr am Handgriff nicht mehr fest so dass es ständig rausrutscht. Die Bodensaugdüse ist schon nach einem halben Jahr so verschlissen, dass selbst bei ausgefahrenen Bodenborsten das Metall der Saugdüse auf dem Fußboden schleift was sehr unangenehm im Ohr ist und Spuren auf dem Fußboden hinterlässt.
Bloß bevor ich nun los renne und mir irgendwas kaufe wollte ich mal hören ob da jemand Ahnung von hat. Die Saugschläuche sind ja nur reine Meterware, auf die Enden wird dann entsprechend einfach nur der Handgriff aufgeschoben bzw. im Falle des Anschlussstücks für die Saugdose aufgedreht.
Schönen Gruß
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Hallo,
der Schlauch ist ein Standard 32 mm Schlauch (außen gewellt, innen glatt).

Am Ende des Schlauchs wird einfach das Handstück (auf dem das Saugrohr dann befestigt wird) auf die Spiralwellung gedreht und verankert.

An sich braucht es eine Bodendüse mit Saugrohr und Handstück, welches auf das Wellrohr geschoben/gedreht wird.

Ich finde bloß meistens nur universelle Bodendüsen, aber ohne Saugrohr/Handgriff um auf den Schlauch zu kommen...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
1. Kein Feinstaub und Geruch: Die Abluft wird nach draußen geblasen, somit kein Feinstaub mehr im Haus (da meine Frau damit Probleme hat, was wir mit unserem Vorwerk und Dyson Staubsaugern nicht in den Griff bekommen haben), genauso Gerüche, wenn du z. B. Dinge aufsaugst die intensiv riechen (Beispiel ausgekippter Pfeffer) dann hast du da noch sehr lange gut von, ok wenn es Duftperlen sind, dann duftet es gut =)
2.
Handling und ewige Power: Kein nerviger Staubsauger mehr den man mühevoll hinter sich herziehen muss, der gegen die Türzargen und Ecken knallt, der sich ggf. auf die Seite legt, bei dem das Kabel ggf. zu kurz ist und man umstecken muss, kein lästiges zurückschieben des Geräts wenn er nach Erreichen der Raumecke wieder im Weg ist, keine Sorge haben zu müssen, dass der Akku (wenn wir von einem Akkugerät ausgehen) schlapp macht bei einem 180 qm Haushalt (da kann das intensive Saugen schonmal länger dauern, gerade bei den Kinderzimmern) oder dass man Sorge haben muss, das der jenige der das Gerät vorher benutzt hat nicht angestöpselt hat
3.
Auffangbehälter Beutellos: Großer 12 Liter Auffangbehälter, braucht man nicht ständig entleeren wie einen normalen Staubsauger, man muss keine Beutel kaufen, man braucht nur den Behälter entriegeln, in die schwarze Tonne kippen und fertig. Patronenfilter einmal abschrauben und draußen mit Luftdruck reinigen.
4.
Power: Starke Saugleistung und flexibler Einsatzbereich, draußen in der Garage den Schlauch in die Dose stecken und das Auto aussaugen ohne ein zusätzlichen Staubsauger in der Garage stehen zu haben oder den Staubsauger von drinnen mit nach draußen nehmen zu müssen. Gerade beim PKW finde ich, kann man Leistung nie genug haben.
5.
Gerät hängt platzsparend an der Wand, kein Staubsauger der irgendwo in die Ecke auf dem Boden gestellt werden muss, der ggf. zugestellt wird und wieder freigeräumt werden muss.


Zu dem, selbst unser 1000 Euro teurer Vorwerk Staubsauger war qualitativ auch nicht so Bombe was das Saugrohr angeht. Saugroboter funktioniert im EFH nicht (der kommt die Treppen nicht hoch) und so ein Schlauch lässt sich leichter die Treppe hochtragen als ein normaler Staubsauger.


Das sind so meine positiven Erfahrungen, im Vergleich zu den 20 Jahren davor mit normalen Staubsaugern ;)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Die Teile sind ein Relikt aus der Jahrtausendwende heutzutage so gut wie nicht mehr vorfindbar und in meinen Augen auch überflüssig wie ein Kropf.

Hatten wir vor zehn Jahren auch einmal in unserem Haus fanden es nur schrecklich mit diesem langen Schlauch rumzulaufen.

Dann hat man überall diese Dosen in der Wand und muss ständig den Schlauch um stecken umstecken
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben