Dosen Deckenspots in Filigrandecke - Bohrung?

5,00 Stern(e) 4 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Servus!

Bei uns beginnen aktuell die Erdarbeiten und nun stehe ich gerade mitten in der Planung unserer Deckenspots.
Diese sollen dem Wohn/Ess/Koch-Bereich komplett ausleuchten können.
Wir planen, KG-Deckel auf die Filigrandecke zu befestigen und direkt mit Leerrohren die Leitungen zu Verlegen und dann den Beton aufgießen zu lassen. Die Bohrungen durch die Filigrandecke können wir dann später selber machen

Jetzt geht es darum wie die Spots aufgeteilt werden. Und da sind wir etwas Ratlos. Wir haben uns das aktuell so vorgestellt wie in der Zeichnung zu sehen! Reicht das aus? Was für Spots nehme ich da am besten, damit ich eine volle gleichmäßige Ausleuchtung erziele?
 

Anhänge

Hi,

mich würde der Aufbau mit den KG-Deckeln interessieren.
Welche Deckel, wie tief und mit welchem Durchmesser?
Bohrung von unten nach aufgezeichneten Maßen?

Danke
Alexej
 
Hi,

mich würde der Aufbau mit den KG-Deckeln interessieren.
Welche Deckel, wie tief und mit welchem Durchmesser?
Bohrung von unten nach aufgezeichneten Maßen?

Danke
Alexej
Es werden wohl 100er mit 5cm Höhe.
Anreicherung von unten und dann durchbohren. An den Stellen die Deckel darauf und später dann die Kernbohrungen von unten.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo,
dazu drei Tipps von mir:
1.) Zeichne mal die geplante Möblierung in deinen Plan ein. Es hängt nämlich viel davon ab.
2.) Lass vernünftige Dosen durch den Deckenbauer montieren. Die ca. 30 Euro Mehrpreis für eine ordentliche Dose wäre mir das auf jeden Fall wert. Zudem werden die Teile dann auch genau nach Vorgabe durch das Werk montiert. Meine Einbauleuchten hatten ein Lochmaß von 86mm. Da ist bei 100mm Deckeln mit 5cm Höhe nicht allzu viel Spielraum. Auch die Höhe würde ich im Bezug auf die Hitzeentwicklung hinterfragen.
3.) Macht euch über den Esstisch eine Hängeleuchte. Ich war am Anfang auch dagegen, aber das sieht doch deutlich besser aus.
 
Hallo,
dazu drei Tipps von mir:
1.) Zeichne mal die geplante Möblierung in deinen Plan ein. Es hängt nämlich viel davon ab.
2.) Lass vernünftige Dosen durch den Deckenbauer montieren. Die ca. 30 Euro Mehrpreis für eine ordentliche Dose wäre mir das auf jeden Fall wert. Zudem werden die Teile dann auch genau nach Vorgabe durch das Werk montiert. Meine Einbauleuchten hatten ein Lochmaß von 86mm. Da ist bei 100mm Deckeln mit 5cm Höhe nicht allzu viel Spielraum. Auch die Höhe würde ich im Bezug auf die Hitzeentwicklung hinterfragen.
3.) Macht euch über den Esstisch eine Hängeleuchte. Ich war am Anfang auch dagegen, aber das sieht doch deutlich besser aus.
Hängeleuchte ist eingezeichnet. Die Dosen 1eur pro Stück und ich kann sie setzen NACHDEM die Decke aufgelegt wurde. Fa kann ich sicher sein, dass sie auch alle in der Flucht laufen. Die Planung ist also bewusst und bewährt.
 
Ok, dann viel Erfolg damit.
Bohrst du die Positionen von oben mit einem kleinen Loch an? Reichen die 5cm Höhe für deine Leuchten?
Bei mir stimmten die Positionen durch das Betonwerk übrigens auf den mm genau

Aber noch mal der Tipp: Zeichne deine Möbel mal in den Plan mit ein. Und überleg dir, wann du gern welche Beleuchtung (Ambiente) hättest.
 

Ähnliche Themen
16.08.2017Neubau Beleuchtung Spots Elektrovorbereitung Deckenbrennstellen?Beiträge: 25

Oben