Tags dieser Seite in anderen Beiträgen

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
111
Gäste online
1.150
Besucher gesamt
1.261

Statistik des Forums

Themen
29.862
Beiträge
387.414
Mitglieder
47.411

Was kostet der Garten? Erstes Angebot bekommen

4,30 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Kommt eben auch immer auf die persönlichen Hintergründe an.
... und die körperliche Beschaffenheit.
Bei 1,85 und 65 kg wird es schwierig Borden von > 40 kg zu schleppen und zu setzen :(.
In der Saison tendierte dann das Gewicht auch mal gen 60 kg.
Naja - Pflastern wurde in ihrer Lehre sowieso stiefmütterlich behandelt und daher hatte sie es später kaum gemacht.

Allerdings kamen wochenlange Arbeiten durchgängig mit der Motorsense vor. Hier war allerdings damals nach 2,5 Wochen wegen Sehnenscheide-Entzündung (permanent Gasgeben machen nur Männer auf der Cartbahn ;)) Feierabend.
 
Klingt furchtbar! Ich arbeite gern im Garten, bin aber froh in einem Büro meine Brötchen zu verdienen.

Die Frau unseres Gala-Bauers legt Gärten an und hilft abends ihrem Mann und seinen Leuten. Die schweren Sachen wurden, zumindest bei uns, mit einem Radlader und Kette gesetzt.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wir waren nun noch mal im Baustoffhandel und haben uns beraten lassen.
Der Händler meinte dass man für die Terrasse über Keramikverbundplatten nachdenken könnte. Beton würde über die Zeit ausbleichen - zu kleine Formate wären pflegeintensiv.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit der Art Terrassenbelag? Wir würden sie in Split legen.
Für 40 qm(Terrassen) wären das etwa 2T € mehr.
 
So wie ich es verstehe sind das auf Beton aufgebrachtes Feinsteinezug und damit halt auch in Split zu Verlegen und frostbeständig (wobei das geeignet Feinsteinzeug ja auch ist).
 
Oben