Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
92
Gäste online
1.205
Besucher gesamt
1.297

Statistik des Forums

Themen
29.972
Beiträge
390.338
Mitglieder
47.480

Überraschender Preisanstieg kurz vor Unterschrift

4,30 Stern(e) 4 Votes
Hallo zusammen,
ich stehe kurz vor der Unterschrift mit einem GU, alle unsere Wünsche bzgl. Zahlungsplan und Hausrecht wurden eingearbeitet und der GU betont immer wieder wie wichtig ein vertrauensvolles Verhältnis ist, usw. Der Preis stand auch schon fest und unser Ansprechpartner wollte vor dem Termin nochmal mit seinem Chef sprechen, ob und was man am Preis noch machen kann. Da wurde nicht viel versprochen, man könne den Preis halt auf den nächsten Tausender abrunden.
Vor dem Termin hat unser Ansprechpartner uns den Vertrag jetzt nochmal zugeschickt und sich auch telefonisch gemeldet.
Auf einmal sollte der Preis um knapp 12.000 Euro hochgehen, da das Grundstück (planmässig) ja erst bis Ende des Jahres erschlossen wird und sie daher mit einem Baubeginn zum 1.3. planen.
Aus Kulanz würden sie die Hälfte davon tragen, der Preis würde daher also "nur" um 6.000 Euro hochgehen.
Auch wenn ich darüber jetzt schon eine Nacht geschlafen habe, bin ich darüber immer noch stinksauer.
Dass die Erschließung zum Jahresende fertig ist, war von vorneherein bekannt. Der GU ist bestens vor Ort vernetzt und weiß über den Stand der Arbeiten besser Bescheid als wir.
Ich hab die Vermutung, dass unser Verkäufer immer einen auf "alles ist gut und hauptsache man kann über alles reden" macht, aber ihm ist es ja letztendlich egal, hauptsache wir unterschreiben.
Es stört mich sehr, dass eigentlich alles abgeklärt war und jetzt aus heiterem Himmel der Preis nach oben geht.
Für mich liegt da eben dann die Vermutung nahe, dass das während der Bauzeit auch passiert, auch wenn wir über die Firma bisher fast ausschließlich gutes gehört haben.
Wie würdet ihr das beurteilen? Kann man so einer Firma vertrauen oder ist das eher eine Überreaktion auf unserer Seite?

Danke schon mal für alle Antworten,

Morgenstern
 
Bei den meisten Firmen sind die Bücher voll. Daher können sich viele Firmen solche Abwehrangebote leisten. Die Frage ob sich der Preis während der Bauzeit ändern kann entscheidet ja der Vertrag.
Letztendlich bleibt die Frage was sind die Alternativen?
 
Wir haben noch einen zweiten GU im Rennen, der ausstattungsbereinigt preislich sehr ähnlich ist.
Da sind wir in der Verhandlung aber noch nicht ganz so weit, da wir eigentlich bei dem anderen Anbieter unterschreiben wollen, aber abgesagt haben wir dem natürlich nicht (das wollten wir erst nach der Unterschrift machen).
Wenn der natürlich dann das gleiche Spiel spielt, dann müssen wir halt in den sauren Apfel beißen.
Daher eben die Frage, wie normal sowas ist.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Oben