Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
14
Gäste online
432
Besucher gesamt
446

Statistik des Forums

Themen
31.158
Beiträge
379.164
Mitglieder
46.873

Spachtelmasse zum glätten der Wände gesucht - Füllspachtel?

5,00 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo zusammen
In meinem Neubau wurden die Innenwände mit Gips verputzt. Das sieht erst einmal schon ziemlich gut aus von der Oberfläche.
Da ich nahezu kaum Tapeten verwenden möchte, sondern streichen will, muss also noch was gemacht werden.
Nun Frage ich mich allerdings ob es nötig ist nochmal 2-3 mm Spachtel aufzubringen oder ob es nicht etwas anderes gibt, da die Wand ja von vornherein schon sehr glatt ist.
Gibt es eine Art Füllspachtel zum Streichen oder so?

Gruß
Rico
 
Zum Streichen funktioniert nicht.

Wenn Deine Farbe Körper und Struktur hat wie z.B. Kalkanstriche mit Körnung, so füllen sie auch ein wenig. Aber Q2 wird trotzdem nicht reichen.

Du kannst eine Spachtelmasse aber sehr scharf abziehen mit einer Traufel. Natürlich gehen auch Spachtel oder Kellen, aber im Haus möchte man ja auch fertig werden. Edelstahl würde ich noch empfehlen. Wenn Du das das erste Mal machst, kannst Du ganz leicht die Werkzeugecken verrunden, sonst ziehst Du Dir damit leicht Kratzer in Deine Fläche. Aber ja schön entgraten und ja nicht verbiegen!

Millimeterdick braucht man Spachtel nicht. Wenn Du gut abziehst, gibts da wenig bis nichts nachzuarbeiten und das nimmst Du am Besten auch mit der Traufel ab anstatt zu schleifen.

Ich verwende gerne Spachtel von Pufas, weil er nicht einsinkt. Ist aber nicht mineralisch und daher nicht auf jeder Fläche erwünscht. Baumarktware verwende ich nicht gern. Ich kaufe auch nur noch die fertigen Eimer, kein Pulver mehr. Fertig angemacht aus dem Eimer ist einfach schneller und man hat keine Reste.

Viel Erfolg
Gabriele
 
  • Like
Reaktionen: ypg
Wir haben Q2 und nicht nachgespachtelt. Unsere Wände sind relativ glatt gewesen. Andere Strukturen, die man sieht, sind gewollt.
Insofern haben wir nur grundiert und dann gestrichen.
Nach 4 Jahren kommen die Setzrisse, die sieht man dann.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Kannst Du mit einer gewollt rauen, leicht sandig wirkenden Oberfläche leben oder die sogar schön finden? Unsere Wände Gipsputz Q2. Ich spachtel nur Lunken und Stossstellen. Tiefgrund drauf. Dann rollt einer Sto prim Putzgrund gefüllt drauf, der andere hat ne Deckenbürste in der Hand und wischt da in grooossen Halbmonden ne Struktur rein. Nach Trocknung einmal Dispersionsfarbe nach Wahl drüber , fertig.Ergebnis ist eine glatt wirkende und kaschierende Wand mit hübschem Musterffekt.
 
Wie wäre es denn einfach mit dem Gegenteil von Spachteln! Wände vernünftig schleifen und schon hast Du das gewünschte Ergebnis.
Wird aber eine staubige Angelegenheit...
 
@Nordlys Vorschlag ist die Weiterführung der Wischtechnik der 90er - die Struktur hat man in den 2000ern mit Quarzsand hinbekommen. Ich finde es als Akzentwand seine Berechtigung, für alle Wände ist das zu unruhig, gilt für alle Strukturputze.
 

Ähnliche Themen
07.03.2020Mythos?! "Atmende Wände" Was ist dran?Beiträge: 43
28.04.2020Höhe gefliester Wände in Badezimmer 1,2m oder 1,5m?Beiträge: 48
24.10.2018Feuchte Wände in Neubau im Keller - Bauausführungs-Fehler?Beiträge: 17
18.07.2018Garagenbau aus Beton! 3 Wände oder Hausanbau? Was meint ihr?Beiträge: 26
21.08.2019Liapor-Wände FCNBeiträge: 16

Oben