Netzbetreiber verweigert Gas-Hausanschluss - Ist das legitim?

4,70 Stern(e) 3 Votes
P

Paul H

Hallo,

ich möchte in Niedersachsen in einem Neubaugebiet wohnen. Um keinen direkten Rückschluss auf den Netzbetreiber zu ermöglichen würde ich gerne erst einmal den Bauort weglassen. Evtl. liest ja hier jemand mit..

Ich habe ein Grundstück in einem Neubaugebiet (ca. 50 Parzellen) erworben und möchte da jetzt ein Haus bauen. Dort gibt es aktuell nur plattes Land also muss das Gebiet noch vollständig erschlossen werden.

Ich habe einen Antrag auf einen Gas-Hausanschluss beim zuständigen Netzbetreiber gestellt. Als Antwort habe ich erhalten, dass aus Kostengründen keine Gas-Hausanschlüsse mehr angeboten werden. Heißt, das gesamte Gebiet soll nicht angeschlossen werden. Ich solle mir eine alternative Energieform suchen.

Meine Frage: Hat der Netzbetreiber das Recht dazu? Gibt es nicht irgendeine Pflicht zum Anschluss an das Gasnetz? Strom geht. Gas eben nicht. Ich wollte keine Wärmepumpe oder Ähnliches und bin aktuell echt perplex, weil ich einfach einen Gasanschluss haben möchte.

Vielen Dank.
Paul
 
kaho674

kaho674

Nö, nicht das ich wüßte. Gas ist Luxus. Dort wo es anliegt ist Glück, der Rest hat Pech. Man kann auch ohne gut leben.
 
N

nordanney

Jep, da musst Du durch und Dir einen Gastank in den Garten stellen oder eine alternative Heizung einbauen (Pellets, Wärmepumpe etc.).
Keine Pflicht des Versorgers!
 
M

Mottenhausen

Hintergrund ist, dass die Versorger mit großem Aufwand die Wohngebiete erschließen, dann aber viele der Bauherren gar keinen Gasanschluss mehr nutzen wollen. In den Energieberechnungen der Neubauten werden Gasheizungen eher benachteiligt, dazu die allgemeine Hexenjagt auf fossile Brennstoffe.
 
kaho674

kaho674

Wir haben in der Stadt sogar das Problem, dass Gas anliegt, der Lieferant aber nicht liefern will, weil er lieber seine 4x so teure Fernwärme verkaufen will. Ist leider auch erlaubt.
 
Zuletzt aktualisiert 17.06.2024
Im Forum Bauland / Baurecht / Baugenehmigung / Verträge gibt es 3144 Themen mit insgesamt 42446 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Netzbetreiber verweigert Gas-Hausanschluss - Ist das legitim?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Pufferspeicher bei Wärmepumpe sinnvoll? Beiträge: 72
2Nibe F750 oder Luft-Wasser-Wärmepumpe Erfahrungen? Beiträge: 10
3Erfahrung mit Fujitsu - Zewotherm Duo - Luft-Wasser-Wärmepumpe Beiträge: 14
4BAFA Förderung Luft-Wasser-Wärmepumpe bei Neubau - Wie läuft das ab? Beiträge: 30
5Wärmepumpe besser im Haus oder im Garten? Beiträge: 38
6Gas gegen Wärmepumpe tauschen Beiträge: 27
7Luft-Wasser-Wärmepumpe sehr laut Beiträge: 36
8Vorbereitung für Photovoltaik oder Solarthermie bei Luft-Wasser-Wärmepumpe Beiträge: 18
9Nibe F750 Wärmepumpe mit Kamin zur Entlastung? Beiträge: 16
10Badheizung und Wärmepumpe Beiträge: 22
11Sole-Wärmepumpe/worauf beim Angebot achten ( Einfamilienhaus, Neubau , KFW70) Beiträge: 24
12Neubau ohne Solar und ohne Wärmepumpe möglich? Beiträge: 20
13Brauchwassererwärmung vs Effizienz Luft-Wasser-Wärmepumpe Beiträge: 11
14Wasserführender Kaminofen Fußbodenheizung, Wärmepumpe Photovoltaik Neubau? Beiträge: 28
15Buderus Wärmepumpe Logaplus WLW 196 iAR-6S Beiträge: 13
16Wärmepumpe Nibe 735G Viebrockhaus Stromverbrauch zu Hoch Beiträge: 11
17Hausbau, KFW70, ca. 150m², welche Heizung? Gas/Luft-Wasser-Wärmepumpe? Beiträge: 36
18Nahwärme vs Luft-Wasser-Wärmepumpe bei KfW 40 plus Beiträge: 15
19Gas, Wärmepumpe und Solar für ein Einfamilienhaus? Beiträge: 36
20Bafa Innovationsförderung für Wärmepumpe mglw. zu spät - was nun? Beiträge: 16

Oben