Lage Stadtvilla oder Einfamilienhaus auf 500 m2 Grundstück-Rechteck

4,90 Stern(e) 36 Votes
Zuletzt aktualisiert 24.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 78 der Diskussion zum Thema: Lage Stadtvilla oder Einfamilienhaus auf 500 m2 Grundstück-Rechteck
>> Zum 1. Beitrag <<

Tolentino

Tolentino

So langsam glaube ich, ich hab's mit Schlitzohren zu tun. Der ein oder andere wird mitbekommen haben, dass ich unter anderem auch die Treppe aus dem Bauvertrag genommen und selbst vergeben habe.
Daraus folgte auf Nachfrage dann auch, dass ich die Bautreppe stellen muss, da diese angeblich normalerweise vom Treppenbauer kommen sollte. Erschien mir plausibel.
Jetzt hat der Nachbar seine Bautreppe bekommen (übrigens nicht normgerecht) und zwar vom Dachdecker. Eins der wenigen Gewerke, die ich drin ließ... :rolleyes:
Ich habe jetzt mal nachgehakt und meine Irritation zum Ausdruck gebracht.
Bin gespannt, wie die sich da rausreden.
 
A

AllThumbs

So langsam glaube ich, ich hab's mit Schlitzohren zu tun. Der ein oder andere wird mitbekommen haben, dass ich unter anderem auch die Treppe aus dem Bauvertrag genommen und selbst vergeben habe.
Daraus folgte auf Nachfrage dann auch, dass ich die Bautreppe stellen muss, da diese angeblich normalerweise vom Treppenbauer kommen sollte. Erschien mir plausibel.
Jetzt hat der Nachbar seine Bautreppe bekommen (übrigens nicht normgerecht) und zwar vom Dachdecker. Eins der wenigen Gewerke, die ich drin ließ... :rolleyes:
Ich habe jetzt mal nachgehakt und meine Irritation zum Ausdruck gebracht.
Bin gespannt, wie die sich da rausreden.
Also bei uns kommt die Bautreppe tatsächlich auch von dem Treppenbauer der später die richtige Treppe einbaut. Aber keine Ahnung ob das die Regel ist.
 
tomtom79

tomtom79

Bautreppe sehe ich als eigenes Gewerk, wer sie aber aufbaut ist doch egal, dass kann auch der Heizungsbauer sein nur wird es schwer mit den Rohren :-)
 
OWLer

OWLer

Hey die gleiche Diskussion hatte ich letztens auch mit meinem GU. Er hat behauptet, dass er das beim Bauleitergespräch ganz sicher angemerkt hätte, dass da Kosten auf einen zukommen. Die Stahlwangentreppe, die wir uns ausgesucht haben, kann erst nach dem Putz installiert werden im Gegensatz zu Betontreppe oder diesen Profiltreppen.

Wollte 600€ von uns haben dafür, vom Keller ins OG. Er wollte uns 50% entgegenkommen und letztendlich haben wir uns im Sinne der Kundenbindung geeinigt.

Kam mir auch sehr seltsam vor und ich frage mich, ob das Thema auch in normalen Zeiten bezüglich Materialkosten und -verfügbarkeit so gehandhabt wird? Könnte auch eine Maßnahme zur Optimierung des Cashflows sein.
 
Zuletzt aktualisiert 24.04.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2298 Themen mit insgesamt 80201 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben