Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
118
Gäste online
1.227
Besucher gesamt
1.345

Statistik des Forums

Themen
29.619
Beiträge
381.970
Mitglieder
47.247

kfw 115 oder nicht - was meint ihr?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Ums mal zum Abschluss zu bringen: wir werden keine KfW115 machen, sondern es bei Einzelmaßnahmen belassen. Also keine Außendämmung dran.
 
Deinen Energieberater kannste in der Pfeife rauchen. Solltest Ihn wechseln.
KFW 115 erreichst auch ohne Dämmmaßnahmen an der Fassade.
Wenn du schon sanierst würde ich auch deine Finanzierung umdenken. die KFW bietet über die 151 Kredit bis 100000 Euro zu 0,75 % Zinsen an, mit 12,5% Tilgungszuschuss.
Somit würdest du nur 50000 Euro Bankkredit benötigen. Selbst bie der Commerzbank sind die Zinsen mit 0,99 % höher. Die Zinsbindung ist die gleiche ( 10 Jahre) damit würdest du auf jeden Fall günstiger Finanzieren. Was die 115 angeht geb ich dir nen Tipp. Lass dir von einem unabhängigen Sachverständigen mal errechnen was eine Luftwärme Pumpe für eine Einsparung bringt.

Wenn du die Dachdämmung, neue Fenster und vielleicht statt eines Brenwertgerätes eine Fußbodenheizung einbaust, verringert die Luftwärmepumpe deinen primären Energiebedarf um mehr Kwh als die Brennwertherme und Solarthermie zusammen. Lass dir vor allem vom Berater nicht erzählen welche Produkte du einzubauen hast. Du kannst einiges an Geld Sparen.
Leider habe ich auf meinem Grundstück keinen Platz für eine Luftwärmepumpe.

Die KFW schreibt dir auch nicht vor welche Hersteller du verwenden sollst, denen sind nur die Werte der Einsparung des primären Energiebedarfs wichtig.
Bei den Berrechnungsprogrammen der Berater stehen nur die bekanntesten Hersteller drin.
Meine Solarthermieanlage kommt von Austria Email und kostet halbsoviel wie Paradigma. erzielt aber einen gleichguten Wert zum halben Preis. Und hat beim Test als viertbester abgeschnitten was in den Werten aber marginal gegenüber dem Porsche der Solarthermieanlage ausfiel.
Bei der Fußbodenheizung sparst du auch Geld, wenn du z.b. auf ein Trockenestrichsystem oder Fließestrichsystem zurückgreifst. Es gibt von Selfio Fußbodenheizungen zum selbstverlegen.
Die helfen dor bei der Planung, erstellen dir ein Angebot und erstellen dir auch den nötigen hydraulischen Abgleich für den Berater.

Für meine 102 qm bezahle ich Komplett mit Trockenestrich rund 4500 Euro.
Für einen Austausch eines Heizkörpers mit Ventil musste mindestens mit 500 Euro pro Heizkörper rechnen. ( Mit Einbau.) ich habe 7 Heizkörper die ausgetauscht werden müssten und der Kostenvoranschlag belief sich auf rund 6500 mit Märchensteuer.
Das anschliessen und abdrücken kannste einen Monteur machen lassen. Brauchst lediglich die Fachunternehmer Erklärung für die KFW, die die Firma deines Vertrauens die auch den Fachgerechten Einbau überwacht, bestimmt geben wird.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info

Ähnliche Themen
22.08.2014Fußbodenheizung oder nicht?Beiträge: 20
20.10.2015Fußbodenheizung im EG und OG und Heizkörper im Keller?Beiträge: 15
23.08.2013Elektro-, Fußbodenheizung, Gasbrennwerttechnik statt Heizkörper?Beiträge: 11
14.08.2015Fußbodenheizung oder Heizkörper?Beiträge: 12
28.08.2017Altbausanierung - Gasheizung + Heizkörper oder Fußbodenheizung?Beiträge: 10

Oben