Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
85
Gäste online
784
Besucher gesamt
869

Statistik des Forums

Themen
29.954
Beiträge
389.770
Mitglieder
47.468

Hygienespeicher oder normaler Warmwasserspeicher?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Hallo zusammen,


wir stehen gerade vor der Entscheidung einen 300L Warmwasserspeicher "emailliert" ( Gas+ Solar ohne Heizungsunterstützung) oder gegen einen Mehrpreis von ca 1700€ Brutto einen Hygienespeicher in unserem Neubau installieren zu lassen. Da wir ein Baby haben beschäftigt mich das Thema Legionellen sehr. Leider ist unsere Bemusterungskasse fast leer, sonst hätte ich automatisch zum Hygienespeicher gegriffen.
Daher zwei Fragen:

1. wie groß ist das Legionellen-Risiko wenn ich es beim normalen Speicher belasse. Es gibt ja das Legionellen- Programm welches von Zeit zu Zeit auf 70 Grad hochheizt und ich würde vielleicht aus Sicherheit den Speicher auf 60 Grad laufen lassen. Stellt sich natürlich die Frage was im Jahr an Energie-Mehrkosten dadurch anfallen. Und ich habe gelesen das man vermutet, dass durch das 70 Grad Programm die Legionellen sogar abgehärtet werden, so dass die Biester resistenter werden. Ist da was dran? Bin mir echt unsicher.

2. wie lang ist die Lebensdauer der beiden Varianten bzw. wann müsste man sie ersetzten?

Danke im Voraus!
 

Anhänge

Habt ihr eine Gastherme? Wenn ja, dann einfach die Wassertemperatur permanent auf über 60 °C einstellen und es gibt keine Legionellen mehr.

Aber auch bei unter 60 °C sind Legionellen in EFH eher eine Seltenheit laut diversen Studien. Wichtig ist der regelmäßige Wasseraustausch alle 2-3 Tage. Dann reicht auch ein normaler Brauchwasserspeicher und bestenfalls keine Zirkulation, da diese das Legionellenwachstum sogar fördern kann.
 
Ja wir haben eine Gastherme + Solar geplant. Gibt es einen Rechner wo man sich errechnen kann wie hoch die Kosten für eine dauerhafte mindesttemp. von 60 Grad oder mehr betragen? Falls die Kosten im Jahr einen gewissen Betrag übersteigen macht es vielleicht doch Sinn gleich den Hygienespeicher zu nehmen auch wenn die Mehrkosten aktuell schmerzen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Oben