Hydraulischer Abgleich Luftwasser-Wärmepumpe + Effizienz-Umwälzpumpe

4,60 Stern(e) 9 Votes
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Hydraulischer Abgleich Luftwasser-Wärmepumpe + Effizienz-Umwälzpumpe
>> Zum 1. Beitrag <<

B

Bookstar

Das ist schon ein extrem hoher Verbrauch. Was war die AT?

Hätte jetzt mit der Hälfte gerechnet. Ich meine es werden nur 100 m² beheizt.
 
T

T_im_Norden

Das lässt sich im Moment noch nicht richtig beurteilen.
Ich nehme an es findet noch ein aufheizen der Hausmasse statt.

Es wird sich morgen zeigen ob der Verbrauch so hoch bleibt.
Allerdings sind die Wärmemengenzähler der Wärmepumpe oft ungenau.

Habt Ihr eine Warmwasserzirkulation ?

Welche Temperatur hat euer Warmwasser ?
 
L

lesmue79

Ja Warmwasser-Zirkulation ist vorhanden ist aber auf
1x am Tag für ein paar Minuten begrenzt.

Eingestellte Warmwasser-Temperatur ist 48°C
Evtl. kann ich auch noch den Warmwasser-Zyklus von 3 Zeitfenster auf Zwei Zeitfenster reduzieren...

Aktuell kann ich noch gar keine Aussage zur Heizkurve machen außer das die Bude warm wird. In wie weit ich mit der Heizkurve und damit der Vorlauftemperaturen noch runter kann versuchen wir ja gerade erst rauszufinden...

Tendenziell hab ich eher kalt bei uns während Frauchen aktuell bei 21-22°C am liebsten sämtliche Fenster aufreißen würde...

Deshalb werden wir wohl am Ende bei RT im Bad von 21°- 22°C und im Rest von 18-20°C landen... Wenn ich es aufs extrem knüppeln will könnte ich immer noch sagen im Bad 20°C per Wärmepumpe und alles darüber hinaus nach Bedarf per elektrischen Heizkörper.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

T_im_Norden

Okay dann liegt es nicht am Warmwasser.
Sind die Temperaturen inzwischen noch gestiegen ?

Bei KFW 55 sollten deutlich niedrigere Verbrauchswerte erreichbar sein.

Ich denke schon das du das erreichen kannst.
 
L

lesmue79

Ja die Temperaturen steigen noch die niedrigste Temperatur 20°C im WC und im Schlafzimmer alle anderen Räume haben mindestens 21°C Wohnzimmer knapp 23°C

Die Frage ist ja auch wie weit ich noch mit dem Vorlauf runter kann, wenn die Durchflussmengen mal vernünftig eingestellt sind.

Wie gehts den morgen weiter wenn das Haus sich eingependelt hat? Heizkurve wieder runter und dann Durchflussmengen anpassen? Oder anders herum Durchfluss einstellen und dann sehen wie weit man die Kurve senken kann? Letztere Variante wäre mir lieber (wenn es den Sinn macht) morgen kann ich noch übern ganzen Tag rumstellen/einstellen weil letzter Urlaubstag.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

T_im_Norden

Wenn es sich stabilisiert hat wird als Nächstes die Heizkurve gesenkt.

Auch da muß nach jeder Änderung wieder die Wartezeit eingehalten werden.
Schnell geht da garnicht .

Da musst du entscheiden welcher Raum als Referenz dienen soll.

Meistens ist es das Bad da es wenig Heizfläche mit höheren Temperaturen kombiniert.

Du senkst die Heizkurve solange bis dein Referenzraum unter seine gewünschte Temperatur fällt, dann erhöht du die Heizkurve wieder auf den letzten funktionierenden Wert.

Erst danach beginnst du raumweise den Durchfluss anzupassen.

Jeder gedrosselte Raum hat Auswirkungen auf die anderen Räume, daher wieder Wartezeit einhalten und Temperatur kontrollieren.

Du kannst gerne deine Werte weiter hier einstellen damit wir das verfolgen können
 
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1786 Themen mit insgesamt 26393 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Hydraulischer Abgleich Luftwasser-Wärmepumpe + Effizienz-Umwälzpumpe
Nr.ErgebnisBeiträge
1Luft-Wasser-Wärmepumpe Tecalor 8.5: Warmwasser - nicht heiß am morgen 21
2Vaillant flexotherm exclusiv Wärmepumpe einstellen 15
3Optimierung Wärmepumpe LWD 70A mit Photovoltaik 16
4Wärmepumpe braucht enorm viel Energie und macht Lärm 73
5Probleme mit Proxon Luft Wärmepumpe von Zimmermann 39
6Gasheizung oder Wärmepumpe Luft (Mitsubishi?) oder Grundwasser 16
7Empfehlung Luftwasser-Wärmepumpe vs. lokales Nahwärmenetz KFW40 Neubau 25
8Neue Wärmepumpe für Altbau ohne Sanierung 32
9Stromverbrauch einer Wärmepumpe 65
10Wärmepumpe-Planung Reihenendhaus arothermplus 55/6 oder 75/6 41
11Luft-Wasser-Wärmepumpe Verbrauch bei 30kWh pro Tag 52
12Was ist sinnvoller Wärmepumpe oder Dämmung 33
13Inbetriebnahme 9,3 kwP Anlage i.V.m Luft-Wasser-Wärmepumpe und Kontrollierte-Wohnraumlüftung 10
14Photovoltaik und Wärmepumpe - Zählerverwirrung und Kostenfrage 12
15Betriebskosten Luft-Wasser-Wärmepumpe, Verbrauch und Abtauen 16
16Heizungsnalge Neubau (Wärmepumpe + Ofen + Solar) 35
17KFW70? Neubau, welche Heizung, Luft-Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, KfW85 statt KfW70 10
18Roth Wärmepumpe Einfamilienhaus Einstellung / Optimierung 23
19Wärmepumpe mit Photovoltaik vs Gas und Solarthermie 52
20Wärmepumpe verträgt sich nicht mit wasserführendem Kamin 144

Oben