Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
4
Gäste online
544
Besucher gesamt
548

Statistik des Forums

Themen
30.315
Beiträge
398.179
Mitglieder
47.700

Grundstückskauf auf dem vorher ein Haus abgebrannt ist. Was beachten?

4,50 Stern(e) 6 Votes
Da gibt es sich andere Möglichkeiten. Zb gibt es für die Dämmung PUR Platten. Die dämmen bei gleicher Stärke besser als andere Materialien.
Sind die Kellerwände vernünftig gedämmt, ist auch eine Wandheizung möglich.
Nicht den Kopf in den Sand stecken. Es gibt fast immer Möglichkeiten
Danke das motiviert! Wenn's soweit ist werde ich entsprechend fachlichen Rat einholen.

Ich vermute mal dass jedes Architektenhaus problemlos auf das maß der Kellerdecke angepasst werden kann, aber wie ist das bei Fertighausanbietern ?
 
Kommt auf die Flexibilität des GU‘s. Gibt welche die können dir auch ein Haus drauf bauen
 
Auch die Fertighäuser im klassischen Sinn können ohne grosse Probleme drauf gebaut werden. Gibt es Pläne vom alten Haus? Was auf jedenfall neu muss ist die Elektrik im Keller.
Dann Heizung hier war vorher was verbaut?das ist dann eher ein Problem oder ihr habt Gas und könnt es mit Solar kombinieren um der enev genüge zu tun.

Ich finde ihr habt da eher Vorteile durch den Keller. Wenn ich mir überlege was heutzutage die Entsorgung des Aushub kostet und ein Wohnkeller, dazu kommt noch der Hang und ihr bekommt das mehr oder weniger zum Grundstück geschenkt... Nehmen und freuen.

Aber hier müsste eher ein Architekt mit klassischen Gewerke, als ein Fertighaus drauf.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Klasse, ja so denk' ich mir das auch. Ja wir haben sämtliche Pläne des alten Hauses & es steht tatsächlich noch eine alte Gasheizung im Keller, die werden wir aber entsorgen und wahrscheinlich auch die alten Rohre entfernen. Elektrik wird ebenfalls komplett neu gemacht - hoffe in beiden Punkten kann ich irgendwo Eigenleistung einbringen.
Falls wir garkein' Gas benötigen muss man das dann "un-erschließen"? Damit man den alten Gaszähler zurückgeben kann? Oder kann man da einfach irgendwo den Hahn zudrehen und gut is'
 
Auch die Fertighäuser im klassischen Sinn können ohne grosse Probleme drauf gebaut werden. Gibt es Pläne vom alten Haus? Was auf jedenfall neu muss ist die Elektrik im Keller.
Dann Heizung hier war vorher was verbaut?das ist dann eher ein Problem oder ihr habt Gas und könnt es mit Solar kombinieren um der enev genüge zu tun.

Ich finde ihr habt da eher Vorteile durch den Keller. Wenn ich mir überlege was heutzutage die Entsorgung des Aushub kostet und ein Wohnkeller, dazu kommt noch der Hang und ihr bekommt das mehr oder weniger zum Grundstück geschenkt... Nehmen und freuen.

Aber hier müsste eher ein Architekt mit klassischen Gewerke, als ein Fertighaus drauf.
definitiv kein fertighaus. wir selbst sind dabei einen Keller aufzubauen, den wir gekauft haben . die Pläne passten nicht 100% mit der >Realität überein(war uns aber klar, da ging bei den Vorbesitzern aller Hand schief) ergo, muss man mit einigen Überraschungen rechnen. Mit Fertigbaufirma wären wir Arm geworden. Jetzt bauen wir das ding mit einem Freund selbst hoch, die Startprobleme sind alle gelöst und es fluppt richtig jetzt.
 
Oben