Erfahrung mit der Matthias Wand Massivhaus GmbH (Town & Country)?

4,40 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Erfahrung mit der Matthias Wand Massivhaus GmbH (Town & Country)?
>> Zum 1. Beitrag <<

B

Bauexperte

Guten Morgen,

Das Problem ist doch: Man meint man hat sich "Ahnung verschafft" indem man sich etliche Wochen mit dem Thema beschäftigt.
Du bringst es salopp auf den Punkt: "man meint" (btw. kann mir einer hier vlt. erklären, weshalb immer von "man" die Rede ist, wenn doch die eigene Person gemeint ist?)

Ich mache den Job im 19. Jahr und es wäre mehr, als anmaßend zu behaupten, ich wüßte Alles. Angehende Bauherren glauben aber - aus welchen Gründen auch immer - ein Crashkurs in Sachen Hausbau oder Erfahrungen Dritter würden sie befähigen, langfristig wirkende Entscheidungen zu treffen.

Ich hatte bei den Gesprächen sogar einen angehenden Bauingenieur dabei - da denkt man sich so "prinzipiell" Ahnung sollte der ja haben. nur hatte der auch noch nie gebaut 8)
Du hast schlicht am falschen Ende gespart! Zudem sind Bau-Ings. (Du magst es vmtl. kaum glauben) die falschen Ratgeber in Sachen Entscheidungen für/gegen einen temporären Baupartner. Fertige Bau-Ings. zäumen das Pferd meist von der falschen Seite auf, zudem sind sie beratungsresistenter, als der fragende Freund.

Man unterschaetzt die Situation einfach, und ich denke das ging nicht nur uns so, sondern sehr sehr vielen ging, geht und wird es so gehen. Es geht da um Feinheiten die man so erst mal gar nicht als wirklich "wichtig" erachtet, die dann später aber durchaus eine erhebliche Rolle spielen können.
Es wird sich so lange nichts ändern, solange der Konsum an erster Stelle steht. Ich lese immer wieder, daß für das Honorar ja dies und das zu kaufen sei. Dieses "Problem" ist ergo hausgemacht, also real verhinderbar!

100ige Sicherheit wird es nie geben, sie läßt sich aber auf ein Minimum reduzieren. Das beginnt mit der sorgfältigen Auswahl des temporären Baupartners und endet mit der Begleitung des BV durch einen Selbstbeauftragten und unabhängigen SV. Wenn sich bei Hausübergabe erweist, daß der begleitende SV eigentlich verzichtbar gewesen wäre, war die temporäre Baupartnerwahl eine gute Entscheidung und es bleiben Gelder übrig für Außenanlagen, hübsche Einrichtungsgegenstände oder whatever.

Eines sollten Bauherren aber ganz sicher vermeiden: sich - in einem, ihnen unbekannten Berufsfeld - klüger, als den Rest der Welt zu halten. Dann ist über kurz oder lang Holland in Not!

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
B

baumann2013

Ich kann Voki1 da nur zustimmen. Auch uns hat der Sachverständige in der Bauvorbereitung viele gute Tipps gegen. Das Gleiche erhoffen wir uns während der Bauphase.
 
P

perry4711

Es wird sich so lange nichts ändern, solange der Konsum an erster Stelle steht. Ich lese immer wieder, daß für das Honorar ja dies und das zu kaufen sei. Dieses "Problem" ist ergo hausgemacht, also real verhinderbar!
Nun ja, "wir" sind nunmal in erster Linie eine Konsumgesellschaft, ausser in Bereichen in denen man selbst "Experte" ist, da werden dann die Ansprüche an die Qualität plötzlich höher gestellt.

Schöne Grüße aus dem gerade sonnigen Bayern !
 
S

steam84

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier und konnte schon so Manches erlesen. Was für eine tolle und lebhafte Diskussion, das hilft hier und da weiter

Meine Frau und ich stehen auch kurz vor dem großen Schritt und auch wir sind bei Wand Massivhaus GmbH gelandet, nur das noch nichts unterschrieben ist, da wir uns noch durch die Grundstücke wühlen. Parallel sind wir noch bei der Hollebau im Beratungsgespräch, um einen Vergleich zu haben. Und soweit ich erkennen kann, hat jede der Firmen seine Vor- und Nachteile. Aber um beim Thema und damit Wand Massivhaus zu bleiben, geht folgendes nur um diese Firma.

Soweit ich erkennen kann, wird immer wieder Wand Massivhaus mit Town & Country in Verbindung gebracht. Das mag wohl stimmen, aber nach jetzigen Stand ist Wand doch absolut selbstständig (kein Franchise, denn bei Town & Country ist Wand nicht aufgeführt), wenngleich die Hausmodelle fast 1:1 mit Town & Country übereinstimmen. Oder hab ich da jetzt was verdreht?

Alles in allem lese ich hier Pro und Kontra beieinander und so einiges ist +schon recht alt (8+ Jahre) Dazu mehrere Fragen: Gibt es noch jemanden der aktuell baut bzw. in den letzten 2 Jahren gebaut hat? Sind die Bauherren aus den Jahren 2007+ mit ihrem Bau zufrieden? Hat wer massive Probleme, seien es Planungsfehler, Baumängel oder gar noch schlimmer, wie ich in einem anderen Blog erlesen konnte, gar in einem laufendes Gerichtsverfahren?

@somebody: Ich sehe du baust auch aktuell (oder bist davor) in Bayern. Alles in allem stehst du in ähnlicher Situation, eben nur 1 oder 2 Schritte voraus. Dazu die Frage, falls ich es erfragen darf, Wo genau du werkelst?

Danke erst mal an alle für die Aufmerksamkeit und die kommenden Antworten.

Gruß
 
F

Fortuna86

Wenn es bei uns konkret wird, dann wollen wir beim Bauherren-Schutzbund eintreten und alle Verträge von einem Bausachverständigen prüfen und die Baustelle begleiten lassen.
Ich bin zwar eigentlich nicht blauäugig, aber beim Thema Bau kann ich nunmal leider keine Fachkompetenzen aufweisen. Diese Beratung wird uns Minimum
3.500,00 € kosten. (lt. Aussage des Bausachverständigen) Zur Sicherheit rechne ich lieber mit 5.000,00 €. Da kann man bestimmt viel für kaufen. Nützt nur nichts, wenn ich am Ende eine lange Liste der Mängelbeseitigung habe.
 
V

Voki1

Das ist grundsätzlich ein sehr gute Entscheidung. Aber auch bei dem Vertrag mit dem SV des Bauherren-Schutzbund kann man verhandeln. Ich würde mir ansehen, welche Einzelprüfungbsbausteine man gut zusammenlegen kann. Dann wäre m. E. für unauffällige Begehungen kein separates Protokoll nötig. Der SV könnte z. B. zwei / drei Besichtigungen in einem Protokoll bündeln.

Auch am Stundensatz kann man gut schrauben. Selbst eine pauschale ist verhandelbar. Ich werde nach Fertigstellung Sachverständigenkosten von ca. 2.000 - 2.500 haben und dennoch gut beraten sein. Wie immer gilt auch hier, dass auch der SV etwas verdienen will (und muss), gleichwohl aber das erstbeste Angebot natürlich verhandelbar ist.
 
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Im Forum Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH gibt es 74 Themen mit insgesamt 1665 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben