Eigenleistung - Bodenbeläge, Malerarbeiten, Fliesen, was noch?

4,30 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Eigenleistung - Bodenbeläge, Malerarbeiten, Fliesen, was noch?
>> Zum 1. Beitrag <<

M

Mizit

Als jemand, der zwei total linke Hände hat, mein Mann leider auch, können wir uns da sowieso schon nicht viel vorstellen. Ich habe aber zwei Beispiele von mir gut bekannten Bauherren, die sicher sehr viel geschickter als wir sind und sich beim Thema Eigenleistung trotzdem gut "verzockt" haben.

Die einen wollten mit der (handwerklich auch begabten( Restfamilie Fliesen legen, und das Ende vom Lied? Zum einen zeitlich doof gelaufen, Fliesen konnten erst später gelegt werden als angedacht, das hat die fest eingeplanten Helfer nicht erfreut, da gabs den ersten Streit. hinterher wurde das optische Endergebnis nicht genau so, wie man sich das vorgestellt hatte, waren halt keine Profis. Streitigkeiten gingen weiter. Ende vom Lied: "würden wir nie mehr so machen."

Die anderen wollten praktisch im Innenausbau alles selbst machen, von der beruflichen Richtung her auch nicht ganz unsinnig, aber offenbar auch hier totale Selbstüberschätzung. Das klappt dann doch nicht so, hier hat es auch gehakt, schnell ist man mehrere Monate im Hintertreffen, Miete läuft weiter... lass es nur 750 Euro KM sein, x4... auch hier aktueller Tenor: "Selbst, wenn s ohne die Eigenleistung etwas teurer gewesen wäre, wäre es nach Abzug Miete und Nerven auch nicht mehr viel mehr gewesen."


Weiß nicht, ob auch solche negativen Aspekte gefragt waren, aber ich würde nicht allzu viel auf Eigenleistung setzen.
 
andimann

andimann

Moin, denke auch, dass Malerarbeiten sich nicht wirklich lohnen. Freunde von uns haben die Malerarbeiten aus dem Paket ausgenommen. Nachdem sie das ganze Material gekauft hatten waren am Ende knapp 1500 Euro über. Aber dafür haben sie 7 oder 8 Wochenenden zu zweit komplett auf der Baustelle gestanden und gemalt. Also 1500 Euro für 14 volle Arbeitstage...
Das Problem bei Gewerken wie Malerarbeiten oder Fliesen ist, dass die Profis da immer deutlich schneller sind und hoffentlich auch bessere Qualität liefern. Da kommst du als Freizeithandwerker meist nicht mit.

Klicklaminat oder Parkett schwimmend Verlegen kann man wohl eher selber machen. Küche aufbauen geht auch gut selbst. Und wir werden nach den Anregungen hier im Forum uns an das Abenteuer wagen, die Lüftung selbst einzubauen.... ob das gut geht? Frag mich in ein paar Monaten noch mal...

Viele Grüße,

Andreas
 
andimann

andimann

Hi,

darf ich fragen,

50qm in 4 zimmern hat bei uns 5 ganze tage gedauert mit 2 tischlern, und die Beläge waren sehr freundlich zu verlegen. (inkl. leisten)
was das für Bodenbeläge waren? Klicklaminat schwimmend verlegen habe ich schon mehrfach gemacht, 50 qm hast du locker an einem Wochenende allein drin?!? Außer du hast total krumme Wände und Böden...

Viele Grüße,

Andreas
 
S

Sebastian79

Malern lohnt sich schon - wenn mir jemand für 1500 Euro die Malerarbeiten erledigen würde, wäre ich extrem froh

Ich hab nun für Farben 1100 Euro bezahlt und hab dafür 14 Eimer Brillux-Farben da stehen - Eigenkapital-Preise . Dazu kommt noch etwas Gips, Rollputz und Finish-Spachtelmasse.

Für nen Maler hätten wir wohl 8 Scheine und mehr bezahlt...

Trotzdem keine Arbeit, die bockt...

Elektro lohnt sich auf jeden Fall, wenn man es kann bzw. Freunde hat, die das können - offiziell hätte ich für das Paket mehr als 25.000 Euro bezahlt. Nun bin ich nicht mal bei der Hälfte...
 
P

Payday

was das für Bodenbeläge waren? Klicklaminat schwimmend verlegen habe ich schon mehrfach gemacht, 50 qm hast du locker an einem Wochenende allein drin?!? Außer du hast total krumme Wände und Böden...

Viele Grüße,

Andreas
war klicklaminat richtig und wenn man das das erste mal macht nicht mal eben hingedaddelt. das verlegen dauerte auch nur 3 tage (der Flur rockt halt nicht so). die leisten waren Blödsinn, weil wir besonders schlau sein wollten mit klickleisten. nur konnte man die teile nicht sauber aufschieben. der erfinder gehört erschossen. selbst mein totenstille ruhiger Vater von Tischler mit 40jahren Erfahrung wurde fuchsteufelswild. der letzte Schrott. wollten das den fachhändler eigentlich wieder auf den Tresen werfen, war aber sonntag...

von allen Gewerken sind die Bodenbeläge in den Schlafräumen noch das sinnvollste was man selber machen kann. man kommt keinen anderen Gewerk ins gehege, der aufwand ist je nachdem relativ überschaubar. Tapeten bringen es nicht in Eigenleistung, wenn überhaupt nur malen (wobei das Schleifen vorher auch nicht geschenkt wäre).
in meiner Rechnung habe ich die längere miete nicht mit eingerechnet. genauso könnte es aber irgendwann kosten durch Zinsen nach der zinsfreien Bereitstellung geben.
Eigenleistungen sind ne schöne Sache, nur wenns dann verwandte/freunde machen darf man sich hinterher nicht beschweren. fliesen verlegen ist nicht geschenkt. da kann vieles schiefgehen oder einfach nur schief hängen. und dann ist der Stress vorprogrammiert. wir haben wie gesagt nur die Böden gemacht. im Schlafzimmer ist in einer ecke das geklickte an 1 stelle herausgekommen(man merkt die kante). unser Pech, bleibt nun so. hätte das ein freund gemacht hätten wir uns geärgert.
 
N

nordanney

Hi,

darf ich fragen,



was das für Bodenbeläge waren? Klicklaminat schwimmend verlegen habe ich schon mehrfach gemacht, 50 qm hast du locker an einem Wochenende allein drin?!? Außer du hast total krumme Wände und Böden...

Viele Grüße,

Andreas
50qm am Wochenende verlegt - dann hast Du aber zwei linke Hände
Am Wochenende schafft man(n) deutlich mehr, dann noch einen Tag für die Sockelleisten. Click Vinyl geht sogar noch schneller (ist noch einfacher zu schneiden) - hab heute einen Raum in etwas mehr als 1,5 Stunden verlegt. Und das als Schreibtischtäter...
 
Zuletzt aktualisiert 15.04.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4841 Themen mit insgesamt 97108 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben