Dauer Renovierung Erfahrungen?

4,30 Stern(e) 3 Votes
Espenlaub

Espenlaub

Guten Morgen Dirk,

Ja, das ist bei alten Häusern eben so und sollte man nicht unterschätzen. Mein Vorderhaus ist von 1918, also fast 100 Jahre alt, der Rest immerhin von 1978, damit aber eben auch schon fast 40 Jahre alt.
So ein ähnliches Haus hatten wir besichtigt schön verwinkelt mit insgesamt 2 Anbauten und großem Grundstück. Solche Häuser haben wirklich Charme. Laut Makler hätte nur etwas renoviert werden müssen Wir hatten beide kein gutes Gefühl bei der Sache und nach dem Überschlagen der Kosten für die Sanierung haben wir es abgesagt. Erfahrungswerte sind ja genug vorhanden.
Zu dem Zeitpunkt wollten wir unbedingt eine Bestandsimmo, nun bauen wir doch neu.

Zeitlich haben wir es auch nicht ganz hinbekommen, wobei ich behaupte, dass man das auch dann nicht zu 100% hinkriegt, wenn man alles vom GU/Architekten durchplanen lässt.
Da stimme ich dir voll und ganz zu!

Liebe Grüße,
Rina
 
A

Adieu liebster

Berichte bitte mal am Ende wie lang ihr dann wirklich gebraucht habt - als Referenz für die Nachwelt.
 
G

garfunkel

aktuell sieht es so aus:

Projektstart: Mai 2015
Projektende: spätestens Dezember 2016
Projektdauer bis jetzt: 12 Monate


Mai 2015: erste Gespräche mit Zimmerer wegen Dachumbau (Dachgauben)
Juli 2015: Gespräche über Möglichkeiten, Dachgaubengröße und Art in Abhängigkeit von örtlichen Genehmigungen
September 2015: Festlegung der Dachgaubenart und Größe, Sichtdachstuhlumbau, Dämmungsumbau etc.
Oktober 2015: Beantragung Genehmigungen
Januar 2016: Bescheid der Genehmigung
Februar 2016: Abriss Innenverkleidung Dach/Spitzboden
März 2016: Maßnehmung durch Zimmerer
April 2016: Groß Abbrucharbeiten in der Wohnung -> Entkernung; Gespräche mit Badinstallateur/Heizungsbauer wegen Neugestaltung Bad, Verlegung von Heizungsrohren etc.
Mai 2016: Abschlussgespräche mit Zimmerer, Badinstallateur, "vertragsfertige Planung"; weitere Entkernungsarbeiten/Abbrucharbeiten in der Wohnung
Juni 2016: letzte Abbruch- und Entkernungsarbeiten in der Wohnung, Dachschalung die außerhalb des Hauses sichtbar ist streichen

geplant
Juni 2016: Umbau/Abschluss Dachstuhl
Juni/Juli 2016: Verlegung von Heizungsrohren etc./ Estrich Verlegung, Elektrik
August-Max. ende November 2016: diverse Renovierungsarbeiten, Kücheneinbau, Bad, Wohn- und Esszimmer, Schlafzimmer. (Bodenlegen, verputzen, streichen, Reparaturen, dies und das. Alles wird neu gemacht)

Deadline ist der 1 Dezember 2016. Da wird die erste Rate vom Kredit fällig, aktuelle Wohnung ist bis dahin gekündigt.

Alle arbeiten haben mich bisher nicht sonderlich gestresst. Es ging bisher recht locker zur Sache. Mal hier ein Wochenende, mal dort ein Wochenende.
Die oben genannten Termine sind Richtwerte für die "großen/entscheidenden" Punkte.
Hier und da gab es auch weitere Gespräche die aber nicht maßgeblich für die Dauer sind/waren und mehr dem Informationsaustausch gelten
Wohnungsplanung im Kopf, auf dem Papier, mit 3D-Raumgestaltern (manche Möbelhäuser bieten das an), usw. allgegenwärtig
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peanuts74

Ich würde auf jeden Fall mehr Zeit einplanen. Eine wirklich seriöse Antwort kann Euch hier aber keiner geben, da keine Euer Arbeitstempo kennt.
Ich versuche alles so perfekt wie möglich zu machen und dann dauert es eben schon mal 5 mal so lang als bei einer Firma, gerade wenn man manche Sachen vielleicht noch nie gemacht hatte.
Aber besser mehr Zeit einplanen, also gegen Ende aufgrund von Stress nur noch pfuschen...
 
G

garfunkel

Dann mal weiter:

aktuell sieht es so aus:

Projektstart: Mai 2015
Projektende: spätestens Dezember 2016
Projektdauer bis jetzt: 14 Monate


Mai 2015: erste Gespräche mit Zimmerer wegen Dachumbau (Dachgauben)
Juli 2015: Gespräche über Möglichkeiten, Dachgaubengröße und Art in Abhängigkeit von örtlichen Genehmigungen
September 2015: Festlegung der Dachgaubenart und Größe, Sichtdachstuhlumbau, Dämmungsumbau etc.
Oktober 2015: Beantragung Genehmigungen
Januar 2016: Bescheid der Genehmigung
Februar 2016: Abriss Innenverkleidung Dach/Spitzboden
März 2016: Maßnehmung durch Zimmerer
April 2016: Groß Abbrucharbeiten in der Wohnung -> Entkernung; Gespräche mit Badinstallateur/Heizungsbauer wegen Neugestaltung Bad, Verlegung von Heizungsrohren etc.
Mai 2016: Abschlussgespräche mit Zimmerer, Badinstallateur, "vertragsfertige Planung"; weitere Entkernungsarbeiten/Abbrucharbeiten in der Wohnung
Juni 2016: letzte Abbruch- und Entkernungsarbeiten in der Wohnung, Dachschalung die außerhalb des Hauses sichtbar ist streichen
Juli 2016: Dach mit Isolierung fertig, neue Fenster drin. Außen alles fertig, Gerüst ist wieder abgebaut. Innenausbau läuft, Dämmen und Abkleben hat rund 2 Wochen gedauert , Wasser und Sanitär wieder verfügbar(Verrohung), Nächste Woche wird geschlitzt und Strippen verlegt.

geplant
Juni/Juli 2016: Verlegung von Heizungsrohren etc./ Estrich Verlegung, Elektrik
August-Max. ende November 2016: diverse Renovierungsarbeiten, Kücheneinbau, Bad, Wohn- und Esszimmer, Schlafzimmer. (Bodenlegen, verputzen, streichen, Reparaturen, dies und das. Alles wird neu gemacht)

Einzug auf Mitte Oktober geplant.
 
G

garfunkel

August: Diverse Innenarbeiten wie Trockenbau, Elektrik, Wandverschalungen
September: Weitere Innenarbeiten, Trockenbau (ekelhaft viele Ausgleichsarbeiten wegen Altbeständen) Grundieren + verputzen
Oktober: die Hälfte der Räumlichkeiten fertig gestrichen, Böden müssen noch rein, Bad muss noch Wanne gesetzt werden, abdichtungen und Fliesen verlegt werden.

Einzug auf Ende Oktober sollte klappen.

Bisheriges Fazit: Nie wieder
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben