Dachverkleidung / Gesimskasten - Mehrkosten

Dieses Thema im Forum "Planung / Ideenfindung / Allgemeine Fragen" wurde erstellt von NYC76, 17. 07. 2017 um 09:07 Uhr.

Dachverkleidung / Gesimskasten - Mehrkosten 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. NYC76

    NYC76

    6. 01. 2015
    5
    0
    Frage / Anliegen:

    Angebot für Zusatzleistung eines Gesimskasten in Ordnung?

    Hallo zusammen,

    ich benötige Eure Einschätzung bezgl. eines Angebotes meines GU für einen Gesimskasten.

    Wir bauen eine Stadtvilla 10,5 x 11 m. Den Vertrag haben wir bereits unterschrieben und warten z.Zt. auf die Ausführungspläne. Leider habe ich vergessen bei den Verhandlungen das Thema Dachverkleidung mitaufzunehmen. In der BLB heißt es dazu:
    Dachüberstände

    Großzügige Dachüberstände betonen die Architektur der ...Bauunternehmung - Häuser. So werden bei Sattel- und Krüppelwalmdächern an den Traufen, entsprechend dem Hausvorschlag, 50 cm Dachüberstand ausgeführt. Die Dachüberstände an den Giebeln betragen 20 cm (Abweichungen siehe Hausvorschläge). Häuser mit Walmdächern haben umlaufend einen Dachüberstand von 40 cm. An den Giebeln wird bei 20 cm Dachüberstand unterseitig ein gehobeltes Hängbrett angebracht. Bei größeren Dachüberständen erfolgt eine unterseitige Verkleidung aus Fichtenholzprofil. Die sichtbaren Sparrenköpfe und die Untersichtschalung sind weiß vorgestrichen.


    Das Angebot was mir nun vorliegt lautet wie folgt:

    47 m Gesimsverkleidungen aus 3-Schichtplatten Fichte 22 mm, allseitig weiß grundiert und nach der Montage nachgestrichen. Ausladung ca. 50 cm Stirnverkleidung ca. 12 cm. Befestigung
    mit Edelstahlschrauben, incl. Unterkonstruktion a 46,20 m = 2.171,40 netto = + 19 % Mwst. = 2.583,97 €

    Meine Frage: Ist die Kalkulation aus Eurer Sicht nachvollziehbar?

    Spart sich der GU bei Ausführung eines Gesimskasten nicht das bereits im Preis enthaltene Streichen der sichtbaren Sparrenköpfe und der Untersichtschalung, so dass das Streichen des Gesimskasten nicht nochmal voll anzusetzten ist?
    Danke fur Eure Unterstützung
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Dachverkleidung Gesimskasten Mehrkosten
    Gesimskasten verkleiden aus Holz oder Kunstoff

  3. Lanini

    Lanini

    29. 07. 2016
    113
    39
    Wir bauen mit Einzelgewerksvergabe (also ohne GU) und hatten im ursprünglichen Angebot der Zimmerei auch unverkleidete Dachuntersichten, also mit sichtbaren Sparrenköpfen und (wie es in deinem Text so schön heißt) "unterseitiger Verkleidung aus Fichtenholzprofil". Wir haben auch erst im Nachheinen daran gedacht, dass wir die Dachuntersichten ja verschlossen haben wollen. Wir bauen auch eine Stadtvilla, Maße 10,25 x 10,25 m. Wir haben dann mit unserem Zimmerer gesprochen. Dieser hat einen Mehrpreis für dem Gesimskasten von knapp 900 € netto + Mwst = 1.071 € angesetzt. Darin war dann das Streichen der Sparrenköpfe und der Untersichtschalung abgezogen bzw. verrechnet.

    Unser Zimmerer hatte uns angeboten, dass wir die Verkleidung der Dachuntersichten inklusive Streichen auch in Eigenleistung vornehmen können. Er würde das benötigte Material liefern. Dann wäre die Sache kostenneutral (also gleicher Preis wie beim unverschlossenen Dachkasten). Wir haben uns dann für die Eigenleistung entschieden. Er hat uns dann das fertig zurechtgeschnittene Material geliefert. Wir haben noch Farbe und Nägel gekauft (Gesamtkosten ca. 150 €), die Bretter 2 x gestrichen (an zwei Abenden), an einem Samstagmorgen die Unterkonstruktion angebracht (Zeitaufwand ca. 1,5 Stunden) und dann noch an zwei vollen Tagen (jeweils ca. 7 Stunden) die Bretter ans Dach gebracht und nochmal gestrichen. Somit hat uns der Gesimskasten nur die 150 € Farbe + Nägel und einige Stunden Zeit gekostet. Ersparnis: ungefähr 900 €. War für einigermaßen geübte Laien kein großes Thema. Wenn dich interessiert wie es aussieht: *Klick*

    Den Aufpreis von knapp 2.600 € bei dir empfinde ich schon als eher hoch, auch wenn euer Haus etwas größer ist und dafür natürlich etwas mehr Material und Zeit aufgewendet werden muss. Wie sich das mit dem wegfallenden Streichen der Sparrenköpfe verhält kann ich nicht sagen; bei uns hat unser Zimmerer das von seiner Kalkulation abgezogen. Was sagt denn dein GU dazu?
     
  4. NYC76

    NYC76

    6. 01. 2015
    5
    0
    Hi,
    erstmal vielen Dank für Deine ausführliche und sehr hilfreiche Antwort. Ich habe mit meinem GU noch nicht weiter über das Angebot gesprochen, da ich mir erstmal eine eigene Meinung über Kosten und Aufwand einholen wollte. Ich habe auch schon gehört, dass einige Bauherren die Verkleidung in Eigenleistung gemacht haben. Bei Eigenleistungen bin ich aus verschiedenen Gründen eher zurückhaltend. Mir geht es erstmal grundsätzlich darum, dass die nach Standard zu erbringenden Leistungen, die im Falle einer Verkleidung entfallen, der Fairness halber in Abzug gebracht werden müssen.
    Ich werde mal in den nächsten das Gespräch mit meinem GU suchen.
     
  5. Lanini

    Lanini

    29. 07. 2016
    113
    39
    Ja, verständlich. Ich wollte mit meiner Schilderung auch nur zeigen, wie hoch der Arbeitsaufwand dafür ungefähr ist, damit du das Kostenverhältnis abschätzen kannst. Wobei man natürlich sagen muss, ein Mann von Fach (oder Frau vom Fach ;)) hätte sicher nicht ganz so viel Zeit benötigt wie wir.

    Sprich mal mit deinem GU und erzähl mal, was er gesagt hat.
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design