Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
56
Gäste online
741
Besucher gesamt
797

Statistik des Forums

Themen
30.453
Beiträge
365.081
Mitglieder
46.385

Bauunternehmen stellt Arbeiten trotz Überzahlung ein

4,00 Stern(e) 113 Votes
An den Innenwänden ist schon Grünspan, der WU-Keller ist nass, die Baustelle ungesichert, Riss in der Betondecke EG.
Das liest sich wie ein Lost Place. Deshalb raten wir, weiter zu bauen, nicht zu warten.
Sorry, aber mir werden hier einige Antworten echt zu viel, speziell von KlausiMausi, die unter die Gürtellinie gehen. Ich steige aus.
Danke allen anderen und viel Erfolg bei euren Bauvorhaben.
User für sich Sperren, und weiter geht’s.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Lasst doch den Quatsch mit Verkaufen. Das wäre der Totalverlust der Bauwerkskosten. Die 130T€ sind ja aktuell nicht weg, sie stehen auf dem Grundstück. Ein Teil ist überzahlt, ja, das ist der Schaden plus vielleicht 10T€ um den Murks zu korrigieren.
Die Warterei bis zum Prozess, ggf. Insolvenz und Anwaltskosten, türmen den Verlust nur auf. Shit happens. Architekten suchen und weiter bauen. Vorher mit Anwalt dieses Ziel absprechen und Rechtssicherheit herstellen (außerordentliche Kündigung vorbereiten/durchziehen usw). Regressansprüche sind dann ein Nebenschauplatz, den man weiter verfolgen kann oder nicht.
 
Tja dann hast du die Familie zerstört ....
Wie man so einen Müll zu der Situation schreiben kann ist unbegreiflich. Alleine dieses trotzige ‚Tja‘. Das ist so ziemlich das asozialste und ekligste Verhalten was gezeigt werden kann. Für mich bist du ein absoluter widerlicher Untermensch. Behalte deine Gedanken, wenn du so negativ eingestellt bist, dann für dich.
Hier ist eine Person, die Ersparnisse von vermutlich Jahrzehnten in ein Projekt für die Familie eingebracht hat und das Projekt wohl scheitern wird auf Grund von krummen Machenschaften.
Wie man nur auf die Idee kommen kann, dort dann noch Seitenhiebe zu verteilen ist mir schleierhaft. Was für ein schlechtes Leben muss man haben um sowas zu schreiben. Ich kann meine Wut gegenüber deinen Worten hier gar nicht zum Ausdruck bringen. Dich sollte man hier unwiderruflich wegsperren.

Hier wurden bezüglich des Baus einige gute Vorträge gehalten. Der Wichtigste ist, dass es voran geht. Klar will man Vergeltung, aber legt euch die Karten und überlegt, ob ihr wirklich an 2 Fronten kämpfen wollt. Mit viel Disziplin, Fleiß und leider mehr Geld als geplant kann das Haus dennoch fertiggestellt werden.
Fragt Freunde und Bekannte. Irgendwer kennt immer wen, der etwas dazu verdienen will. Hier im Forum gibt es einige Beispiele, die enorm günstig, aber hochwertig mit ihrem Bekanntenkreis gebaut haben.
Ich wünsche euch alles erdenklich gute. Solche Schicksale gehen mir persönlich irgendwie immer sehr nah.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Du hast gerade bewiesen, dass es erheblich ekliger geht. Glückwunsch.
Es ist ein erheblicher Unterschied. Meine Worte richten sich nicht gegen jemand, der ein mieses Schicksal erlitten hat und Hilfe ersucht.
Aber jeder hat halt andere Sichtweisen.
Damit der Thread nicht weiter unnötig kommentiert wird bin ich auch raus hier.

Nochmal viel Kraft für den TE.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben