Bautagebuch vom Neubau einer Stadtvilla mit Garage

4,80 Stern(e) 14 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Nö. Er war erst an dem Tag wo die Bodenplatte erstellt werden sollte vor Ort.
Ich bin meiner Pflicht als Bauherr nachgekommen und habe meine Bedenken bezüglich der Einfahrt geäußert. Und zwar im Vorfeld.
Also bin ich doch fein raus oder?
 
Würde ich auch so sehen.das Problem ist, selbst wenn du in Recht bist, wenn es Geld kostet sind die Firmen erstmal bockig. Und dann ist die Frage, wann willst du dein Haus fertig haben...
Echt doofe Geschichte.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
gar nicht soviel eingebrochen wie prognostiziert.
Warum war da eigentlich ne Betonpumpe da, wenn noch gar keine Bewehrung liegt. Ergibt wenig Sinn.
Wie sieht denn das Vertragsverhältnis aus?
Einfach gesagt, Extremfall, wenn du den Beton bestellt hast und im Angebot steht, dass der AG die Zufahrtsmöglichkeit bereitstellt wäre es dein Problem.
 
Wie schon erwähnt wollten die alles auf einmal gießen.
Als die Betonpumpe wieder abgefahren ist sind die Jungs auch wieder los.
Beton wurde von der Baufirma bestellt.
 
Der zweite Versuch Aktion Bodenplatte ist nun auch erfolgt.

Wieder rief mich der Bauleiter gegen Mittag an dass sie abbrechen mussten.
Dieses Mal ging die Pumpe kaputt bevor gestartet werden konnte.
Aber die Betonmischer konnten nun auf das Grundstück fahren und so konnten 2 Autos abkippen sodass wenigstens das Fundament zu 90% gegossen werden konnte.
Für den dritten Termin wird nun eine Straßensperrung verlangt die ich organisieren soll.

Also irgendwas stimmt doch da nicht.
Die Jungs sind auch dieses Mal wieder abgehauen und haben nicht die Schalung fertig gemacht und die Bewehrung verlegt. Wäre ja Quatsch oder?
 

Anhänge

Oben