Bautagebuch vom Neubau einer Stadtvilla mit Garage

4,80 Stern(e) 16 Votes
C

cschiko

Wo hast das denn her?

Mann kann sogar bei Frost betonieren. Das haengt von so vielen Umstaenden ab, da so eine pauschale Aussage zu treffen ist fragwuerdig.
Können kann man vieles! Dennoch findet sich an vielen Stellen das erstmal empfohlen wird nicht unter 5°C bzw. bei Frost zu betonieren. Das sieht anders aus, wenn der Beton dafür durch z.B. Zusätze bzw. Anpassung des Gemischs/Wahl des Betons "vorbereitet" wird etc.. Aber im Frostbereich kann man eben nicht einfach so betonieren und wenn hier ein Fundament zu 90% gekippt wird und der Rest folgt dann irgendwann, dann würde ich schon klären ob der Beton (so denn dort entsprechend tiefe Temperaturen vorliegen) dafür geeignet ist.
 
I

icandoit

Wenn man genuegend Zeit hat, kann man mit Deiner Regel nichts falsch machen. Kostet ja auch erstmal nix. Nur wenn es dann zu Bauverzoegerungen kommt, dann wird es vermutlich um einiges teurer als die geaenderte Betonrezeptur , Betontemperatur und geaenderte Nachbehandlung.
 
dynaudio79

dynaudio79

Mit 90% meine ich das Fundament. Siehe Bilder.
Ob das ein Problem ist lasse ich gerade prüfen von einem unabhängigen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Tolentino

Tolentino

Bei mir wurde die Bodenplatte bei um 0°C gegossen. Hatte spezielle Zuschlagstoffe und sieht laut SV ordentlich aus.
Streifenfundamente waren noch bei >+5°C.
 
I

icandoit

Hast denn keinen Architekt oder Bauleiter, der dem Sauhaufen auf die Finger schaut?
Du scheinst mit Bauen nicht so viel am Hut zu haben.

Wie hast den die Bauleistung vergeben?
 
L

Lumpi_LE

Das Fundament hat so wies hergestellt wurde sowieso keine statische Funktion, sondern dient nur als Frostschutz. Da spielt die Fuge dann auch keine Rolle.
Dennoch solltest du dir mal einen fachkundigen Baubegleiter suchen.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben