[ strom] in Foren - Beiträgen

LWWP aktueller Verbrauch und Daten

[Seite 3]
Unsere LWWP hat seit dem 1.9.2020 305 kWh Strom bezogen. WW+FBH

[Seite 4]
Nein, wir haben einen Zähler, aber meine WP kommuniziert mit der PV. Daher weiß ich so ziemlich genau, was sie an Strom bekommen hat.

[Seite 5]
... gemacht. deine WP ist hier mitunter am besten eingestellt. Damit zählen deine 460kwh nicht Aso, um das Bild rund zu machen wir haben inkl. dem PV Strom von 21.07.19 bis 31.12.19 4795 kwh verbraucht. Für 5 1/3 Monate eindeutig auch wenn mit E-Auto zu viel

[Seite 9]
Schreibt bitte dazu ob Strom oder erzeugte Wärme . Am besten beides. Strom alleine sagt nicht soviel aus ohne den Wert der erzeugten Wärme.

[Seite 11]
Strom mit erzeugter Wärme verwechselt ? Deshalb immer dazu schreiben ob Strom oder erzeugte Wärme.

[Seite 15]
... etc. Ich habe mir mal den Wert von Gestern notiert und heute mal aufs Tacho geschaut. Ich kam auf einen Gesamtverbrauch von ca. 30kwh/ Tag. Strom Ich frage mich, ob unser Gerät vielleicht falsch eingestellt ist...? Wir haben das selbe Menü am Gerät wie

[Seite 48]
... seit Einzug. Konstant kalt, aber meist knapp unter 0 wo eine LWWP am ineffektivsten ist. Dazu nur 4 Sonnentage... Haben wir auch fast 700 kWh Strom durchgejagt. Der letzte Januar waren 500

[Seite 51]
56905 24h Heizung 4,86kWh Strom für 28,1kWh Wärmemenge, wie auch immer das gegen soll. 24h WW 0,8kWh Strom 24h Hausverbrauch overall 17,1kWh

[Seite 77]
... einen heiztakt von über 8h hatte und die Temperatur hoch Gesetz hatte, hat sie es wohl nicht mehr alleine geschafft. Somit habe ich Gestern 48kw Strom verbraucht

[Seite 82]
... interessiert sich (bzw. hat keine Zeit) aber nicht dafür, auch nicht wenn die Anlage mit COP kleiner 3 läuft. Dann zahlt man halt 30 Euro mehr Strom im Monat

[Seite 84]
Mitteltemperatur -10,1 Grad Wärmemenge 140 kwh Strom 46 kwh Ist aufjedenfall eine Verbesserung seit ich an den Tacos geschraubt habe.

[Seite 88]
Bei uns hat der solare Ertrag keinerlei Unterschied gemacht im Verbrauch. Haben wieder 140 kwh Wärme und 45 kwh Strom benötigt.

[Seite 90]
... Montagmorgen (-10 Grad). Die Wärmepumpe hat gestern eine Pause von 5 Stunden und hat insgesamt auch nur 95 kwh Wärme verbraucht. Dabei 33 kwh Strom bezogen. Und das bei einer Mitteltemperatur von -9 Grad. Das ist schon beeindruckend, was möglich ist. Wenn es doch nur immer so wäre . Absolut ...

[Seite 100]
... aufschlüsseln? Wieviel braucht Ihr denn so für WW am Tag, mit wieviel Personen. Hab leider nur den internen Zähler und der spuckt mir nur Strom für WW aus. Letzte 10 Tage ca 3,5kwh pro Tag. (Bei ca 9,5kwh Gesamtverbrauch Heizen+WW

[Seite 102]
... Sonne echt Gas gegeben. Wenn zu Monatsanfang kein Schnee gefallen bzw. liegen geblieben wäre hätte ich mindestens noch 130kWh zusätzlich an PV Strom gehabt. So werden es heute am Monatsende vermutlich erzeugte 395kWh PV-Strom. Der Gesamthausverbrauch inkl. WP liegt bei 600kWh wobei wir die ...

[Seite 105]
... ich meiner Frau erzähle was sie wann zu tun hat bekomme ich haue. Von dem her genieße ich lieber mein Leben 2020 hatten wir allerdings 38% vom Strom aus der PV, das schon mal gar nicht so schlecht ohne Speicher. Und du mit deinem Hartz4-Stromverbrauch darfst da eh nicht mit reden :p

[Seite 108]
... ja, ca 15000- 20000 Euro. Solange das Geld nicht am Baum wächst musst du es erstmal erwirtschaften. Und für diese 20000 Euro kannst du sehr viel Strom Kaufen

[Seite 111]
... 2-3grad Wärmeverlust pro Stunde hast, ohne nur ca 3 Grad in 10h. Und es in meinen Augen unnötig ist, da wir ja versuchen so wennig wie möglich Strom zu verbrauchen ohne Komfort Verlust. Vor allem wie willst das regeln? Heute hast Ertrag aus PV morgen nicht

[Seite 116]
gestern mal unsere Werte geprüft. Wir liegen jetzt von Mitte Oktober bis Mitte März bei einem Verbrauch von ~2200kWh Strom, damit wurden ~9400 kWh Wärme (Heizung+WW) produziert, AZ liegt bei ~4,25. Wenn ich jetzt noch die Übergangszeit sowie WW im Sommer mit rein nehmen kommen wir so bei 2800 ...

[Seite 122]
Heute kam die Gasabrechnung 2020 21, zuvor die für Strom. Strom 1900 kwh, Gas 9300 kwh, beides p.A. Ich weiss nicht ob das super ist, bin jedoch ganz zufrieden, Gas kostet somit 500,- p.A., Strom rund 600,- , Energiekosten also rechnen wir rund 100,- per Monat. Erzeugen tun wir nur Warmwasser über ...

[Seite 123]
Und glaubst du wirklich der Strom wird billiger? Eine WP verliert eigentlich immer gegen Gas oder Pellets im Verbrauch. Beim Invest nur gegen Gas, da ist Pellets das teuerste. Keiner kennt die Zukunft, sicher ist nur: alles wird deutlich teurer. Wir haben aktuell 1200 Euro HaushaltsStrom und 1000 ...

[Seite 140]
Energiemix ein Begriff? alles auf Strom wird nicht funktionieren können. Man kauft sich doch auch noch Neuwagen als Benziner und Diesel. Nüchtern betrachtet ist die Gasheizung im CO2 Ausstoß erstmal schlechter, je nachdem mit welchen Strom man die WP betreibt wohl auch anders herum. Aber eine ...

[Seite 142]
Klar funktioniert alles auf Strom. Aber niemand behauptet, dass das jetzt sofort gehen muss. Wir sprechen hier von bundesweiter Infrastruktur, das ist nicht von heut auf morgen da. Übergange müssen gestaltet werden. Es ist aber wichtig, irgendwo mal anzufangen, um diesen Wandel über Jahrzehnte ...

[Seite 151]
... geht das. Die Teile ziehen vielleicht 1,5 kW Spitzenlast. Also auch nicht schlimmer als ein Föhn. Generell ist es so, dass die Außengeräte mit Strom versorgt werden. Von dort schleift man ihn dann - zusammen mit Steuerleitungen und Kältemittelleitungen - zum Innengerät. Dieses muss auch noch ...

[Seite 171]
Du sprichst von Strom nicht Wärmemenge. Und Du hast Wasser mit drin (was ja sehr individuell ist) und das auf den QM runtergebrochen. Ich finde das ist eh schon schwierig aber dann den Wasserverbrauch noch mit auf die QM ...

[Seite 176]
Bei mir waren es 373kWh Strom bei 1727kWh Wärmemenge (MAZ 4,6). Wir haben ja relativ ähnliche Häuser und - soweit ich mich erinnere - die gleiche Wärmepumpe. Insofern immer ein guter ...



Oben