Ziegeldach steht zu weit über: mögliche Lösungsansätze?

4,30 Stern(e) 4 Votes
WilderSueden

WilderSueden

Hallo zusammen,
bei meinem Gartenhaus gibt es ein kleines Problemchen. Ich habe das mit 30cm Dachüberstand bestellt, für das Ziegeldach hat mir die Firma noch eine Auslegung berechnet. Leider ist die Auslegung etwas viel größer als 30cm, sodass die Ziegel aktuell weit überstehen. Ich sehe da zwei Probleme auf mich zukommen:
1. im Winter könnte der bei Schneelast die Dachziegel wegen ungenügender Auflagefläche hebeln
2. ich komme mit der Dachrinne nicht hin

Wie man an den Ortgängen sieht, kann ich die Ziegel nicht mehr enger zusammenschieben, die sind schon ziemlich auf Minimalabstand. Meine Überlegung war jetzt am Traufkeil nochmal ein Kantholz festzuschrauben, sodass die Ziegel besser gestützt sind. Das sollte dann für Problem 1 reichen und 6cm würden dann etwa bündig mit den Gibelbretten abschließen.
Für das Problem mit der Regenrinne bin ich noch ein bisschen unsicher. Man müsste da vermutlich noch mindestens einmal aufdoppeln. Als Regenrinne hatte ich mir diese Marley Dinger vom Obi besorgt bei dem man die Rinnenhalter an ein Traufbrett schraubt, also nicht besonders viel Reichweite. Hat jemand irgendwelche guten Ideen?

1663585723517.png

1663585744390.png
 
D

dab_dab

Traufbrett für Dachrinnenhaken aufdoppeln wäre ebenfalls mein pragmatisches Vorgehen
Sorgen bzgl. Hebelkräfte hätte ich keine.
 
WilderSueden

WilderSueden

Das hatte ich mir auch schon überlegt. Mit maximal weit würde ich vermutlich fast hinkommen, das Problem ist dann aber die Dachneigung. Ziegel sind Nelskamp Sigma, die Vorgabe für die Überdeckung wäre dann eine Dachneigung von >30 Grad, das Gartenhaus hat aber natürlich nur 18 Grad. Im Prinzip hat man bei der Dachneigung gerade mal 6mm Spiel wenn man sich an die Vorgaben hält. Ich will natürlich jetzt auch nicht, dass das Dach dann undicht wird

Verschraubt sind die Ortgänge und der jeweils eine halbbreite Ziegel. Die Flächenziegel müsste man erst anbohren, die haben kein Loch
 
i_b_n_a_n

i_b_n_a_n

genau das war das Thema am WE bei uns beim Frühstückstisch ;-). Mein Gartenhäuschen bzw. Fahrradunterstand hat ja sogar nur eine einstellige Dachneigung. Angeblich haben nahezu alle Ziegel eine Bohrung, oft aber nicht ganz durchgestanzt. Würde ich nochmals genau nachsehen. Denn mir wurde sogar empfohlen jeden! Ziegel zu schrauben (sind ja nur gut 7m²)

Du unterschreitest ja auch deutlich die zulässige Neigung. Würde wie oben vorgeschlagen mal rechnen wie es ist mit maximal auseinander und dann jeden Ziegel verschrauben. Auch ich würde mir bzgl. der Last bei dem kleinen Stückchen keine Sorgen machen, oder liegen da 50cm nasser schwerer Schnee im Winter drauf? Und du hattest doch auch durchgängig Dachunterspannbahn drauf (als 2.te wasserführende Ebene)?

Wie immer wieder erstaunt wie aufwändig dein Gartenhäuschen in allen Details gebaut ist!
 
WilderSueden

WilderSueden

Gestanzt waren nur die Formziegel, da aber tatsächlich die meisten nicht ganz durch...

Hier mal der Ausschnitt aus dem Datenblatt
1663617418541.png

Man darf die grundsätzlich auch bei 18 Grad verlegen. Aber eben mit entsprechender Überdeckung der Ziegel.

Wie immer wieder erstaunt wie aufwändig dein Gartenhäuschen in allen Details gebaut ist!
Hab mich dabei eigentlich nur an die Materialliste gehalten die ich bekommen habe. Wobei ich das vorher auch für einfacher gehalten hätte ;)
 
Zuletzt aktualisiert 30.09.2022
Im Forum Dach gibt es 718 Themen mit insgesamt 6116 Beiträgen

Ähnliche Themen
09.11.2021Kostencheck Fundament Gartenhaus 4x4 - Seite 2Beiträge: 13

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben