Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
101
Gäste online
775
Besucher gesamt
876

Statistik des Forums

Themen
29.478
Beiträge
378.971
Mitglieder
47.147

Professionelle Maler lohnenswert? Oder selber machen?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo Forum,

Der Innenputz ist drin und die Malerarbeiten stehen bald an.

Ich glaube es handelt sich um "tapezierfähigen Feinputz", ich denke das ist dann Qualitätstufe Q2, vermutlich Gipsputz.

Für meine Begriffe sieht er sehr ordentlich und glatt aus, ich wüsste daher kaum, was man viel spachteln müsste, außer ein paar Macken ausbessern.

Wir haben keine großen Ansprüche und wollen einfach nur alles weiß haben. Grundieren und streichen direkt auf den Putz traue ich mir noch selber zu. Die Zeit dafür könnte ich auch aufbringen.

Ich frage mich nun, was ein professionaler Maler noch mehr oder besser macht, also worin der Mehrwert steckt das professionell machen zu lassen.

Ich habe z.B. gelesen, dass Malervlies Putzrisse verdeckt bzw. vermeidet. Wäre das also zu empfehlen anstatt direkt auf den Putz zu streichen?

Am Ende sollte es einfach nur weiß, glatt, gleichmäßig und ordentlich aussehen.

Danke!
 
Wir haben keine großen Ansprüche und wollen einfach nur alles weiß haben. [...]
Am Ende sollte es einfach nur weiß, glatt, gleichmäßig und ordentlich aussehen.
Dreieinhalb Jahre Ausbildung liegen nicht an doofen Lehrlingen ;-)

Mach´ es in Abstellräumen selber, aber sieh´ Dir das Ergebnis dann so geduldig an wie im Wohnzimmer. Dann hat sich das "einfach nur" geklärt.
 
Besorg dir nen Baustrahler (15€ Amazon) und leuchte da mal schräg auf die wand. Da rollen sich dir die Fußnägel hoch.

Du brauchst auf 0 abziehbaren Spachtel, nen Spachtel an und für sich und ein Putzbecher (gummibecherchen zum anrühren) Damit bekommst du löcher zu.

Du brauchst ne schleifgiraffe mit 120er Scheiben (Schleifgitter). 120€ neu, weniger auf Ebay Kleinanzeigen, oder so um die 40€ pro Tag geliehen. Dazu brauchst du nen ordentlichen Staubsauger mit beuteln. (Und Mundschutz, Brille, Gehörschutz) Damit entfernst du vorsichtig die Putzspritzer und Kleckse.

Dann brauchst du Tiefengrund LF (Toom, 9.99€ für 10 Liter). Den entweder mit derdiedas Quast (breiter Pinsel) auftragen, oder aber mit Gloria unkrautsprüher aufsprühen, oder mit Farbsprühsystem von zB Bosch aufsrpühen.

Zum abdecken brauchst du den fließ auf Plastikfolie drunter für den Boden und zum abkleben gibt's von tesa oder beim Discounter malerkrepp mit angetüddelter Folie. für Fenster.

Dann entweder sprühen oder rollern. Mach in die Farbe 2-3 teelöffelchen gelbe Farbe pro Eimer, dann ist die nicht so kalt. aber immer noch weis.

Und für den Übergang Trockenbau an der decke zu wand brauchst du Acryl mit passender kartuschenpresse.

Für 200m² Wohnfläche hab ich so 5 Wochenenden gebraucht. gesprüht. und Rohbau, also noch kaum was abzukleben.

Der Maler wollte 10.ooo€ Ich bin denke ich so bei um die 1000€ und hab viel gerät gekauft.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Besorg dir nen Baustrahler (15€ Amazon) und leuchte da mal schräg auf die wand. Da rollen sich dir die Fußnägel hoch.
Also bist du nicht zufrieden mit deiner Arbeit und hättest lieber 9000 EUR für ein besseres Ergebnis gezahlt?

Unsere Decken sind so leicht uneben. Also keine Löcher oder Macken, sondern eben nicht ganz gerade. Sowas bekommt man doch nicht mit Spachtel gerade oder? Ich denke man verschlimmbessert damit nur...
 
Also bist du nicht zufrieden mit deiner Arbeit und hättest lieber 9000 EUR für ein besseres Ergebnis gezahlt?

Unsere Decken sind so leicht uneben. Also keine Löcher oder Macken, sondern eben nicht ganz gerade. Sowas bekommt man doch nicht mit Spachtel gerade oder? Ich denke man verschlimmbessert damit nur...
sagen wir mal so. hätte das ein Maler gemacht, würde ich ihm dafür kein Geld zahlen ;-)

Im Echtbetrieb läuft da aber keiner mit Baustrahler rum, und vor den langen wänden im Streiflicht stehen schränke.

und "schlimm" ist es nicht, nur halt nicht makelloser babypoppo
 
Muss doch jeder selber wissen, was ihm so was Wert ist.
Die Maler waren zu 2. in 4 Tagen durch mit allem bis aufs Dach im Treppenhaus. Dafür muss noch n Gerüst her.
Wir hatten weder Zeit noch Bock auf die Streicherei - allein die Decken spachteln und alles schleifen noch viel weniger. Und so streifenfrei wäre es auch nicht geworden.
Also ja UNS war es das Wert.
 

Ähnliche Themen
28.07.2016Fensterbänke nach dem MalerBeiträge: 12
31.03.2018Maler haben Fenster nicht abgedeckt - Putzarbeit ohne EndeBeiträge: 13

Oben