IKEA IBC Anlage LWWP Strom Eigenverbrauch

"Solar / Energie" erstellt 9. 07. 2014.

Photovoltaikanlage Vor- und Nachteile, Erfahrungen, Lohnenswert? 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. miho

    miho

    7. 11. 2013
    151
    17
    Der Fachmann verkauft halt häufig auch Solaranlagen und Speicher. Der hat da auch ein eigenes Interesse. Dessen muss man sich bewusst sein.
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. seth0487

    seth0487

    16. 02. 2016
    113
    19
    Wir haben letzte Woche unsere PV-Anlage mit 8kWp installiert bekommen. Jetzt warten wir noch auf die Zählersetzung vom Netzbetreiber, dann kann es losgehen mit der Stromproduktion!

    PV lohnt sich eigentlich immer! Selbst, wenn man nur einspeist und 20% Eigenverbrauch hat. Ist die Anlage nach 10-14 Jahren bezahlt. Danach erwirtschaftet sie Geld. Module haben 25 Jahre Leistungsgarantie(87% der Nennleistung nach 25 Jahren) und der Wechselrichter hat 12 Jahre Garantie.

    Da wir mit einer LWWP heizen, ich viel von Zuhause arbeite und ein großes Aquarium habe, erhoffe ich mir mindestens 30%-40% Eigenverbrauch. Die Anlage ist so vorbereitet, dass über eine Schnittstelle die LWWP bei PV-Überschuss angesteuert werden kann und der Warmwasserspeicher oder die FBH "überhitzt" werden kann. D.h. wenn zu viel PV-Strom da ist, wird zunächst das Warmwasser statt auf 45°C auf 50°C erhitzt. Somit kann die LWWP länger mit der Warmwasserbereitung pausieren, wenn kein PV-Strom mehr da ist. Ist quasi ein Energiespeicher. Gleiches gilt für den Fußboden. Er kann im Rahmen des eigenen Wohlfühlbereichs etwas mehr aufgeheizt werden, um den PV-Strom in Form von Wärme zu speichern.

    Gute Beratung zum Thema PV bekommt man im fotovoltaforum!
     
    Nemo2008 und Alex85 gefällt das.
  4. Tubifex

    Tubifex

    2. 02. 2015
    65
    5
    IKEA steigt mit interessanten Preisen in den PV Markt ein. Da wird sich einiges in Zukunft bewegen!
     
  5. Alex85

    Alex85

    21. 07. 2016
    4.063
    1.229
    Wenn deren Offerten so interessant sind wie die der Energieversorger, glaube ich das ganz und gar nicht.
    Zumal der Markt überhaupt nicht in Fahrt kommen muss, er brummt seit Jahren. Die Zubauraten weltweit sind anhaltend hoch, es werden neue Werke eröffnet und der Modulpreis sinkt kontinuierlich.

    Weißt du was über die Preisgestaltung?

    Edit:
    "Eine komplett installierte, schlüsselfertige Photovoltaik-Anlage soll dabei ab 4730 Euro inklusive Mehrwertsteuer kosten" für 2,2kwp mit Polymodulen.
    Das sind 1806€ netto pro kwp. Wer das kauft muss bescheuert sein.
    Scheint aber so, als wären größere Anlagen preislich attraktiver.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. 10. 2018
    Zaba12 gefällt das.
  6. Zaba12

    Zaba12

    2. 07. 2016
    2.171
    659
    Ich habe vor 6 Monaten ein Angebot unterschrieben für eine 8,82kwp Anlage. 1160€/kwp. IBC Module 315w Mono Black. inkl Installation.

    Nach Abzug von Skonto und Netto sind es weniger als 99xx€ für die Anlage. Wer bei IKEA unterschreibt muss bescheuert sein.
     
  7. Bookstar

    Bookstar

    7. 01. 2014
    938
    245
    Es ist beinahe das einzige Nachrüstbare am Neubau und somit zu Beginn nicht attraktiv. In etwas zu investieren, dass sich erst nach über 10 Jahren amortisiert ist zumindest mutig.

    Sehe PV sehr kritisch.