Kreditvertrag unter Auflage: Wertgutachten

4,60 Stern(e) 9 Votes
M

Michael1983

Hallo zusammen,

wegen mangelnder Erfahrung möchte ich euch gerne mal um eure Einschätzung bitten.

Ich möchte eine Immobilie kaufen, der Kaufvertrag ist ausgehandelt, der Notartermin ist für nächste Woche angesetzt. Ich habe auch den Kreditvertrag erhalten, allerdings unter der Auflage dass noch das Wertgutachten erstellt werden muss und damit nichts gravierendes herauskommt. Angeblich (Aussage der Bank) ist es lediglich ein formaler Schritt, und es verzögert sich, weil kein Gutachter verfügbar ist. Trotzdem habe ich irgendwie Bauchschmerzen, die Verbriefung zu unterschreiben ohne endgültige und bedingungslose Finanzierungsbestätigung / Kreditvertrag.

Was ist eure Einschätzung hierzu? Ist dies eine bekannte Situation?

Vielen Dank für eure Antworten.

Beste Grüße,
Michael
 
H

HubiTrubi40

Ich schau morgen mal in meinen Kreditvertrag, was da drin steht. Hab diesen heute bekommen, aber ich denke das ist normal. Sofern Deine Angaben und Dokumente, die Du eingereicht hast so stimmen, ist es wohl nur eine Art Überprüfung, ob die Angaben soweit stimmen. Bei mir wird auch noch ein Gutachter geschickt, aber erst, wenn ich schon eingezogen bin und da wird wohl nur eine Außenbesichtigung gemacht. Denke aber das ist tatsächlich Routine bei Baufinanzierungen. Es geht ja in der Regel um hohe Beleihungswerte.

Viele Grüsse
 
H

HilfeHilfe

Hallo, normaler Vorgang. Sofern es keine Bruchbude ist wird es immer eine Abweichung zum Kaufpreis geben die so OK ist.

Wenn du aber für 200k käufst und es ist nur 30k wert da Schimmelhaus oder ähnliches... Dann Abwicklung des Vertrags
 
Hyponex

Hyponex

Moin @Michael1983

also viele Banken möchten sich das Haus "anschauen" durch Gutachter (bis 400.000€ Kreditsumme) als Beispiel die Commerz oder DSL, die machen das immer, und das ist dann für die "interne Bewertung" unabhängig vom Vertrag.
d.h. wenn es schon genehmigt ist, ist es bei den beiden "wurscht" was der Gutachter sagt. Oft prüft der nur nach, ob die Angaben, die die Bank schon für die Genehmigung die Bewertung gemacht hat, auch stimmen (Größe, Ausstattung etc.) also ob es "Abweichungen es gibt. Gibt es keine Abweichung = keine Sorge

In der Regel erstellt der auch kein Wertgutachten, sondern bestätigt, dass die Angaben stimmen.

Wenn er schon Wertgutachten erstellen muss, dann könnte zu größeren Abweichungen kommen (kommt aber sehr selten vor) und dann muss man schauen wie die Bank darauf reagiert.
Aber ich würde mir trotzdem keine Sorgen machen, denn die Bank hat schon die Verträge erstellt, wenn es an der Bewertung was nicht stimmen würde, hätten die den Gutachter VOR Vertragserstellung losgeschickt.
 
Tassimat

Tassimat

für die "interne Bewertung" unabhängig vom Vertrag.
d.h. wenn es schon genehmigt ist, ist es bei den beiden "wurscht" was der Gutachter sagt. Oft prüft der nur nach, ob die Angaben, die die Bank schon für die Genehmigung die Bewertung gemacht hat, auch stimmen (Größe, Ausstattung etc.) also ob es "Abweichungen es gibt. Gibt es keine Abweichung = keine Sorge
Jo, habe ich auch so erlebt. Die Gutachterin der Bank ist erst nach der Sanierung und Einzug bei mir vorbeibekommen.

Eine andere Bank wollte unbedingt vorab einen Gutachter vorbeischicken. Dumm nur, dass er Besitzer nach dem Notartermin niemanden hereingelassen hat...

Trotzdem habe ich irgendwie Bauchschmerzen, die Verbriefung zu unterschreiben ohne endgültige und bedingungslose Finanzierungsbestätigung / Kreditvertrag.
Es gibt soviele Banken... zur Not nimmst du eine andere.
Das klappt natürlich nur, wenn es finanziell nicht schon jetzt unendlich eng ist.

Habe selbst meine Finanzierung erst 2,5 Monate nach Notartermin abgeschlossen. Hauptsache rechtzeitig vor dem großen Zahltag.
 
Zuletzt aktualisiert 15.04.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3116 Themen mit insgesamt 67439 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben